Samsung Galaxy Fold: Smartphone mit faltbarem Display - Alle Details

Von Roland Quandt am 20.02.2019 20:34 Uhr
53 Kommentare
Samsung hat es getan: Der koreanische Elektronikhersteller hat soeben das Galaxy Fold als erstes kommerzielles Smartphone mit einem in der Mitte faltbaren Display vorgestellt. So wird aus dem 4,6 Zoll großen Smartphone durch einfaches Klappen ein 7,3 Zoll großes Tablet.

Das Samsung Galaxy Fold wurde bisher unter dem Codenamen "Winner" entwickelt und soll eine ganz neue Art der Interaktion mit Smartphones ermöglichen. Die technische Basis ist im Grunde die eines aktuellen High-End-Telefons aus der Samsung Galaxy S10-Serie, doch die große Besonderheit ist das faltbare OLED-Display im "inneren" Bereich, das es dem Nutzer erlaubt, das Gerät in der Mitte zusammenzuklappen.

Samsung Galaxy Fold


Samsung Galaxy Fold

Die Koreaner verbauen im Grunde sogar zwei Displays, denn im zusammengeklappten Zustand kann der Nutzer mit einem 4,6 Zoll großen und im 21:9-Format gehaltenen Display interagieren, das sich im Grunde wie ein in einem großen Rahmen etwas verloren wirkendes Smartphone anfühlt. Die Auflösung des hier verwendeten AMOLED-Panels wird als "HD+" angegeben und soll bei 1960x840 Pixeln liegen.

Samsung Galaxy Fold: Der erste Werbespot des neuartigen Geräts
Klappt man das Gerät auseinander, kommt das innenliegende, riesige 7,3-Zoll-Display auf AMOLED-Basis zum Vorschein, auf dem der Nutzer mit einer Auflösung von 1536 x 2152 Pixeln und einem Seitenverhältnis von 4,2:3 Filme schauen, Office-Dokumente bearbeiten oder betrachten oder eben fast jeder anderen Beschäftigung nachgehen kann, die man auf einem Smartphone bisher erledigt hat. Das Display wird in einem Metallrahmen gehalten, wobei in der Mitte ein aufwendiger, vielteiliger, aber widerstandsfähiger Mechanismus zum Falten dient.

Samsung Galaxy Fold

Interessanterweise finden sich im Inneren des Geräts aktuelle Topkomponenten, darunter ein im 7-Nanometer-Maßstab gefertigter Octacore-SoC, bei dem es sich mit einiger Wahrscheinlichkeit um den bis zu 2,8 Gigahertz schnellen Qualcomm Snapdragon 855 handelt, bis zu 12 Gigabyte Arbeitsspeicher und maximal 512 Gigabyte Flash-Speicher, die den erstmals kommerziell eingesetzten UFS-3.0-Standard unterstützen. Bei den Kameras lässt man sich ebenfalls nicht lumpen: es kommen gleich sechs davon zum Einsatz. Auf der Rückseite sitzen die aus dem S10 und S10+ bekannten Ultraweitwinkel-, Tele- und Standard-Kameras mit optischem Bildstabilisator. Konkret wird ein 16-Megapixel-Sensor mit Ultraweitwinkeloptik und f/2.2-Blende, eine normale 12-Megapixel-Kamera mit Dual-Pixel-Autofokus, optischem Bildstabilisator und einer flexiblen Blendengröße zwischen f/1.5 und f/2.4 sowie eine Telelinse mit Phase-Detection-Autofokus, Bildstabilisator und f/2.4-Blende verbaut.

Galaxy Fold - Neues Video zeigt das Falt-Smartphone im Einsatz

"Cover-Kamera"

Auf dem Cover ist eine einzelne "Cover-Kamera" angebracht, die wie beim Galaxy S10 mit zehn Megapixeln arbeitet und eine f/2.2-Blende zusammen mit einer Ultra-Weitwinkeloptik bietet. Rechts über dem innenliegenden sogenannten Infinity Flex Display ist eine normale Weitwinkelkamera für Selbstporträts und f/2.2-Blende in Kombination mit einem RGB-Tiefensensor mit acht Megapixeln und f/1.9-Blende integriert.

Angetrieben wird das Ganze von einem insgesamt 4380mAh großen Stromspeicher, der sich auf zwei jeweils in einer Gerätehälfte untergebrachte Akkus verteilt. Samsung will das Galaxy Fold ab dem 3. Mai in Europa und ab dem 26. April in den USA vertreiben und nannte auf dem Launch-Event einen Einstiegspreis von stolzen 1980 US-Dollar.

Technische Daten zum Samsung Galaxy Fold
Modell Samsung Galaxy Fold
FoldFoldFold
Display Infinity Flex Display
7,3 Zoll QXGA+ Dynamic AMOLED (aufgeklappt)
4,6 Zoll HD+ Super AMOLED (zugeklappt)
Auflösung Tablet: 1536 x 2152 Pixel, 362ppi, Seitenverhältnis 4.2:3
Smartphone: 840 x 1960 Pixel, 464ppi, Seitenverhältnis 21:9
Prozessor Qualcomm Snapdragon 855 (7nm-Fertigung, ermöglicht optional 5G)
Arbeitsspeicher 12 GB RAM
Datenspeicher 512 GB UFS3.0, nicht erweiterbar
Cover-Kamera 10 MP (f/2.2)
Front-Kamera 10 MP (f/2.2) + 8 MP (f/1.9, RGB Tiefenkamera)
Hauptkamera 16 MP Ultra Wide (f/2.2)
12 MP Wide-angle (Dual Pixel AF, OIS, f/1.5/f/2.4)
12 MP Tele (PDAF, OIS, f/2.4, 2x optischer Zoom)
Konnektivität 4G/LTE, Bluetooth 5.0 LE, NFC, WLAN 802.11 ax, GPS
Akku 2 x 2190 mAh
System Android 9.0 (Pie)
Verfügbarkeit Ab dem 3. Mai in Europa, ab dem 26. April in den USA
Preis (UVP) 1980 USD (2000 Euro)

Siehe auch:
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
53 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Samsung Electronics
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz