Patch-Nachschlag: Microsoft behebt alle bekannten Windows 10-Fehler

Von Nadine Juliana Dressler am 20.02.2019 07:56 Uhr
20 Kommentare
Dieses Mal hat Microsoft wirklich schnell reagiert: Erst gestern berichteten wir über Probleme, die mit den jüngsten Aktualisierungen für Windows 10 nach den Patch-Day-Updates aufgetreten waren, heute gibt es schon Abhilfe.

Microsoft hat für Windows-Nutzer einen Nachschlag zum Patch-Day veröffentlicht. Der Konzern hat für Windows 10 in der Nacht neue Updates herausgegeben. Adressiert werden für die neueren Windows 10-Versionen damit eine Vielzahl an Problemen und Fehlern, unter anderem auch alle Probleme, die Microsoft bisher in der Knowledge Base zu den Updates als "bekannte Probleme" aufgeführt hat. Einen Haken gibt es jedoch - die Updates stehen nur für die älteren Windows 10 Versionen (also 1803 und 1709) zur Verfügung, das aktuelle Windows 10 Oktober Update aka Version 1809 hat noch kein neues Build erhalten.

Mehr Fluent Design in Windows 10: Video zeigt Neuerungen für 2018

Details zu den Aktualisierungen

Man hat aber für die Vorgänger neue Versionen veröffentlicht: Windows 10 Version 1803 aka Windows 10 April 2018 Update bekommt die Buildnummer 17134.619. Microsoft führt alle Details zu dem Update in der Knowledge Base unter KB4487029.

Auch für das Fall Creators Update, Version 1709, ist eine neue Buildnummer, 16299.1004, veröffentlicht worden. Details dazu gibt es unter KB4487021. Für Windows 10 Mobile gibt es keine Überarbeitung.

Long-Term Servicing Channels

Von den Windows-10-Versionen, die bereits nur noch Updates über die Long-Term Servicing Channels erhalten, bekommen Version 1703 (KB4487011) und 1607 (KB4487006) neue Updates. Diese älteren Versionen haben noch bekannte Probleme, unter anderem mit dem System Center Virtual Machine Manager und bei Verwendung bestimmter Hardware.

Die Updates stehen ab sofort zur Verfügung und ersetzen die vorangegangenen regulären Patch-Day-Updates vom 12. Februar. Wer Windows Update nutzt, erhält die neuen Aktualisierungen automatisch.

Wir werden die Release Notes jetzt für euch komplett übersetzen. In Kürze dazu mehr! Die Release Notes sind nun für euch übersetzt:

Verbesserungen und Korrekturen für Windows 10 Version 1803

Dieses Update beinhaltet Qualitätsverbesserungen. In diesem Update werden keine neuen Betriebssystemfunktionen eingeführt. Zu den wichtigsten Änderungen gehören:


Verbesserungen und Korrekturen für Windows 10 Version 1709

Dieses Update beinhaltet Qualitätsverbesserungen. In diesem Update werden keine neuen Betriebssystemfunktionen eingeführt. Zu den wichtigsten Änderungen gehören:


Verbesserungen und Korrekturen für Windows 10 Version 1703

Dieses Update beinhaltet Qualitätsverbesserungen. In diesem Update werden keine neuen Betriebssystemfunktionen eingeführt. Zu den wichtigsten Änderungen gehören:


Download Windows 10 Update-Assistent
20 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Windows 10
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz