Heimliche Preiserhöhung: 1&1 DSL-Tarife jetzt ohne Startguthaben

Einen Kommentar schreiben
[o1] fazeless am 18.02. 13:43
+16 -
Sorry aber auf solche Lockangebote reagiere ich nicht einmal.. mich interessiert nur was die Leistung dauerhaft monatlich kostet (nicht nur die ersten 6.)!
[re:1] neuernickzumflamen am 18.02. 13:50
+3 -6
@fazeless: so sieht es aus, ist bei Telekom nach den ersten Monaten dann zwar am teuersten, aber so ist es ein konstanter Preis mit den man rechnen kann.
Ein Wechsel bringt eh Nichts, ich brauche keinen Drittanbieter/Zwischenhändler der für mich die Telekom Leitung anmietet, und dahinter eh eine schlechte Infrastruktur hat (o2/Vodafone), davon bin ich nur wegen den paar Euro die man spart endgültig geheilt^^
[re:1] PiaggioX8 am 18.02. 15:01
@neuernickzumflamen: Das ist einfach quatsch.
Und ob ein Anbieter eigene Leitungen hat oder sich irgendwo einmietet ist mir als Nutzer vollkommen egal. Vor allem dann, wenn es funktioniert wie es soll.
Und 1&1 bleibt trotzdem billiger als die Telekom und funktioniert genauso gut.
Ich spreche aus Erfahrung.
Ich vermittel dich sogar gerne zu 1&1. Dann krieg ich nämlich eine Provision und die können wir uns teilen ;-).
Habe ich schon öfter gemacht und mein Zockerkonto bei Steam freut sich.
[re:2] MarcelP am 18.02. 17:00
+2 -2
@neuernickzumflamen: kommt auf die Region an. Bei mir im Ort hat die Telekom gut ausgebaut, die Infrastruktur läuft seit Jahrzehnten stabil. Nur mit Alice DSL hatte ich damals Probleme aber das lag an denen, nicht an der Leitung. Ansonsten gab es weder bei 1und1 noch Vodafone DSL noch bei der Telekom selbst Probleme.
Es gibt aber Orte da kann ich deine Aussage bestätigen bzw. zumindest nachvollziehen kann.
[re:2] ossichecker am 19.02. 09:37
+1 -3
@fazeless: Interessante Einstellung. Also auf keinen Fall Ersparnis (und wenn auch nur für 6 oder 12 Monate nehmen)??? Es gibt nämlich bei 1&1 die Möglichkeit nach Ablauf der Ersparniszeit den Vertrag zu verlängern, dann kommt man wieder in diesen Ersparnisbereich. Aber wer kein Geld sparen möchte - OK !!!
[re:1] fazeless am 19.02. 11:08
+2 -2
@ossichecker: das müsste ich aber bei allen Verträgen machen.. (Strom/Gas/KFZ...) sorry aber bei Vollzeitjob und Familie bleibt für solche Spielchen keine Zeit..
[re:1] Sade am 19.02. 11:52
+2 -1
@fazeless: Das Wechseln des "Strom"- anbieters dauert keine 5min. Sag doch einfach das du darauf keinen Wert legst und fertig, dass wäre zumindest ehrlich. Mich kostet z.B. die Vertragsverlängerung mit 1und1, mache ich alle 9 Monate, einen fünfminütigen Anruf, dass das keinen Spaß macht und nervig sein kann, keine Frage, aber ich spare mit dem Wechseln (Strom+Tel.I-net) mindest. 300€ im Jahr, ist mir persänlich die paar Minuten Wert. Aber jedem das was ihm lieb ist. :-)
[re:2] mrhwo am 19.02. 14:00
+ -
@fazeless: 10 Minuten Aufwand für angefangen bei 60€ Ersparnis pro Jahr sind sicher drin
[re:2] iPwnage am 20.02. 09:43
+ -
@ossichecker: Nochmal fürs Verständnis - du machst immer wieder eine Vorzeitige Vertragsverlängerung und landest dann wieder in den vergünstigten Startmonaten?

Funktioniert das auf dauer? Ist ja interessant! Dachte immer für eine VVL müssen mindestens 1,5 Jahre vergangen sein :)
[o2] skrApy am 18.02. 14:47
+3 -1
1und1 wird mehr und mehr teurer...
[re:1] Memfis am 18.02. 16:06
+1 -
@skrApy: VDSL 50 war ursprünglich für 18€ für 12 Monate zu haben und anschließend für 30€.
https://web.archive.org/web/20190115061847/https://dsl.1und1.de/
[re:2] winload.exe am 18.02. 17:09
+1 -
@skrApy: Stimmt, ich zahle für 100k noch regulär 35€. Hat mich die Tage gewundert als ich für jemanden einen DSL Tarif gesucht habe, dass es nun teurer geworden ist.
[re:1] Nero FX am 18.02. 20:00
+3 -
@winload.exe: 100k hatte früher aber auch nur 20Mbit Upload. Die 5€ für 40Mbit sind weggefallen und die 40Mbit wurden Standard, dadurch wurde 100k etwas teuer. Schlimmer finde ich das 1und1 den Preis nach 12 Monaten (früher nach 24 Monaten) erhöht hat. 29,99€ für VDSL50 und 100k für 34,99 und 250K für 39,99€, so war es bis Ende 2018. Jetzt alles +5€. Man hat die Preise erhöht dafür die Gutschrift eingeführt und jetzt fällt die Gutschrift weg, Das war geplant. Die Gutschrift war nur für die Kritiker das 1und1 die Preise erhöht hätte. Eine Gutschrift wegfallen zu lassen wird weniger kritisch gesehen. Auf der Anderen Seite sind sie weiterhin günstig, jedenfalls im DSL Bereich. Sie werden natürlich die Schnäpchenjäger damit zu den Kabelanbietern drängen aber das kann auch so gewünscht sein, mit diesem Klientel lässt sich eben kaum Geld verdienen.

TIPP: 1und1 DSL kann man bereits 8 Monaten vor Vertragsende via Vertrag.1und1.de "kündigen" und bei der telefonischen Bestätigung direkt wieder Neukunden Konditionen rausholen. man muss also nur 4 Monate (und einen Tag) die hohen Grundgebühren bezahlen.
[re:1] winload.exe am 18.02. 20:22
+ -1
@Nero FX: Ich habe das Upgrade auf 40k Upload nach kurzer Zeit kostenlos dazubekommen, das wird wohl der Grund sein :)
[re:3] BartS am 19.02. 00:23
+1 -
@skrApy: Leider wahr. Vor ca. fünf Jahren noch waren die effektiv der günstigste Anbieter.
[re:1] skrApy am 19.02. 03:17
+1 -
@BartS: bei den Handyverträgen ist es genauso
[o6] Reinhard62 am 18.02. 17:34
+1 -
Auch DSL 50 ist 5 Euro teurer geworden.
Ich zahle noch 29,99, nun kostet es 34,99 (was bis jetzt der Preis von DSL 100 war).
[re:1] sowas am 19.02. 07:06
+1 -1
@Reinhard62: Das zählt man auch bei der Telekom. Nur kriegt man bei der Telekom zuverlässiger einen Techniker.
[o7] Tom 1 am 18.02. 18:21
+ -
Betrifft die Preis-Erhöhung auch Bestandskunden?
[re:1] Nero FX am 18.02. 20:06
+2 -
@Tom 1: Nein.
[o8] Deafmobil am 18.02. 18:52
+1 -3
1&1 DSL 250 mit bis zu 250 Mbit/s: 12 Monate je 24,99 Euro, danach 44,99 Euro pro Monat. (Bisher: zusätzlich 100 Euro Startguthaben)

Viel zu teuer für schwache Leistung. Vodafone Kabel Deutschland Cable kriege ich 400 Mbit/s für 12 Monate 14,99 Euro, danach 44,99 Euro pro Monat.

Es gibt jetzt auch schon 1 Gbit/s aber ich brauche nicht. 400 Mbit/s ist schnell genug für Netflix und große Update für PC und PS4. Reichts mir vollkommen aus.
[re:1] neuernickzumflamen am 18.02. 20:12
+3 -2
@Deafmobil: nur das die VDSL Leitung 24/7 stabil anliegt, und man auch keinbuggten Intel Puma Chipsatz im router hat, ich hab ja lieber Qualität statt Quantität ;)
[re:1] BartS am 19.02. 00:26
+1 -
@neuernickzumflamen: Und man muss auch erst mal Kabelanschluss haben, damit das eine Alternative wird... Gerade in ländlichen Gebieten ist das oft nicht der Fall, und das wird sich zu 99 Prozent auch nie mehr ändern.
[re:2] Deafmobil am 20.02. 01:10
+ -1
@neuernickzumflamen: Ich habe Kauf-Router FritzBox. Wo ist das Problem. Es läuft läuft und läuft. Keine Probleme.
[re:1] neuernickzumflamen am 20.02. 09:42
+ -
@Deafmobil: jo die Kabel fritten haben den verbuggten Chipsatz, habe auch eine eigene fritte aber DSL die haben glaube ich qualcom Chipsatz^^

Intel Puma Bug sehen:

http://www.dslreports.com/tools/puma6
[re:2] Nero FX am 18.02. 20:13
+1 -
@Deafmobil: Wenn Kabel bei dir gut funktioniert ist doch alles gut, gibt leider auch andere Erfahrungen. 1und1 muss die Technik und Kabel anmieten und das kostet Geld. VDSL 50 ca. 21€ (inkl. ca. 120GB/Monat Traffic), dazu Serviceleistungen, Telefonflat, 0€ Routerkosten, Mehrwehrtsteuer, Rechnungsstellung, SEPA Gebühren, Kundencenterhosting etc. Selbst wenn Sie Rabatte bekommen bei der Telekom (dann 18,xx€/VDSL50 Anschluss laut einer alten Preisliste aus der VDSL50 Zeit) sind die Kosten im 1. Jahr nicht drin. Ab dem 2. Jahr lohnt sich der Anschluss erst für 1und1.
[o9] mckay1717 am 19.02. 01:44
+ -1
29,99 für 16/1 :D Das ist so lächerlich.. ich zahle 29,99 für 400/40 Nie wieder DSL.. Kabel ftw
[re:1] skrApy am 19.02. 05:45
+1 -2
@mckay1717: dafür ist Kabel Störanfälliger... zumindest bei mir.
[re:1] freakedenough am 19.02. 07:37
+2 -3
@skrApy: genau, nur bei dir. hab hier nie probleme.
[re:2] mckay1717 am 19.02. 13:11
+ -1
@skrApy: Hatte auch nie Probleme bis vor kurzem, aber das ist auch behoben jetzt.

Und als ob DSL nie Probleme hätte :D.. hatte mit DSL, deutlich mehr Probleme als mit Kabel.
[re:1] skrApy am 19.02. 15:44
+ -
@mckay1717: bei mir war es umgekehrt...
[re:3] Deafmobil am 20.02. 01:15
+ -
@skrApy: haha, als ich Acor, 1&1 und dann Alice DSL hatte war auch öfter Störfälle. Es sei Wartungsarbeiten, Serverprobleme, Kabelbruch, Unwetterschäden.
Also auch nicht besser als Kabel. Wenn irgendwo Schaden ist betrifft Kabel und DSL Leitung.
[10] Driv3r am 19.02. 08:00
+1 -
Früher sah ich alle 2 Jahre einen Fortschritt - heute nur noch Rückschritte. Wer vor einiger Zeit noch bereit war 35€ zu bezahlen, bekam 100mbit - wenn es verfügbar war. Heute 50mbit. Bei Kabel hingegen sehe ich dort verbesserungen; 400mbit und mehr sind möglich; Für 50mbit zahle ich 16,90 und nach 2 Jahren dann 19,90 dauerhaft.
[re:1] Nero FX am 19.02. 08:17
+ -1
@Driv3r: Die Kupfer-Doppel-Ader (Telefonkabel) ist eben am Ende. Die Wartung ist teuer und damit auch die Miete. Die (Super-)Vectoringtechnik ist in der Anschaffung und im Betrieb auch nicht billig und verdrängt super die Konkurrenz auf der Telefonleitung.

Dazu der Mindestlohn, die knappen Tiefbaukapazitäten und die Inflation. Früher wurde das ggf. von fallenden Datenvolumenpreisen aufgefangen aber die Preise pro GB im Backbone Netz sind jetzt so gering das die Preise keine Rolle mehr spielen. Siehe Kabelanbieter und 1und1 die das 100GB Limit im billig-Tarif entfernt haben.
[11] Gevatter am 19.02. 08:37
+ -1
Bei Unitymedia zahle ich für DSL 100 monatlich 24,50. Man muss nur alle 2 Jahre kündigen, dann kommen die einem schon entgegen...
Einen Kommentar schreiben
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz