Jetzt auch mobil Kommentieren!

Ikea kommt: Möbel über Amazon und Köttbullar vom Lieferdienst

Einen Kommentar schreiben
[o1] Kribs am 14.02. 17:22
+8 -1
Für das kleine Regal zwischendurch konsequent.
Ansonsten bin ich bei Möbel Konservativ, ich möchte sie real gesehen und ausprobiert haben.
Kann mich nicht entscheiden ob "gut oder schlecht", aber eins geht dabei verloren, dieses Feeling eines Ausfluges in eine "andere Welt" mit anschließendem Essengehen in dieser.
[re:1] lazsniper2 am 14.02. 17:51
+5 -3
@Kribs: essen dort brauchts nicht, dieses ganze spontan-impulsshopping auch nicht. vor ort festzustellen dass das gelumpe klapperig ist, und weniger wert ist als auf dem schild steht - unbezahlbar ;)
[re:1] Wurstgolem am 15.02. 11:39
+2 -
@lazsniper2: Vieles mag zwar klapperig sein, aber lange nicht alles. Zudem ist es immer noch wertiger als alles was ich hier in den Möbelhäusern rings um bekomme, meist teurer.

Und für richtig gute Möbel muss man so tief in die Tasche greifen, das leisten sich die meisten nicht mehr.
[re:2] Niclas am 15.02. 11:58
+ -
@lazsniper2: Also ich finde an Pax und Besta nichts klapprig. Zudem sehen die Sachen mit den ganzen Möglichkeiten, die man inzwischen hat (verschiedene Fronten, Beleuchtung, usw.), auch richtig gut aus. Und wie Wurstgolem schon schreibt. Andere verlangen für ihren lackierten Presspan deutlich mehr Geld.
[re:1] lazsniper2 am 15.02. 18:42
+ -
@Niclas: das mag durchaus sein. ich hatte aber ein schlüsselerlebnis in einem ikea, als ich eine 12.000 euro küche mit meiner küche verglich. stattlicher preis für ikea! vielleicht groß, vielleicht viel drin. aber alleine schon beim anfassen - das war lumpig von vorne bis hinten. ich war erschrocken! und die demo küchen sind sicher noch mit extra 50 schrauben verdreht, damit es etwas wertiger erscheint. 0 haptik.

klar, meine hat 25.500 gekostet und ist von leicht, da kannst du dich als person in die schubladen stellen theoretisch. und hat 10mm glas verbaut, electrolux geräte, aber doppelter preis. die leistung ggü. der ikea küche ist aber nicht doppelt so gut, sondern 10 mal so gut.
[o2] FuzzyLogic am 14.02. 19:51
+3 -4
Ich war einmal bei Ikea - nie wieder. Das ist ja schlimmer als Aldi. Da bezahle ich lieber das Doppelte im richtigen Möbelhaus
[re:1] Akkon31/41 am 14.02. 20:31
+1 -2
@FuzzyLogic: Ikea hat ganz böse nachgelassen. Früher hatten die Möbel noch eine ganz andere Qualität als heute. Ich persöhnlich kaufe gar keine Möbel mehr. Habe mir als Hobby DIY Möbelbau zugelegt und fertige mir jetzt meine Möbel nach Maß selber an.
[re:1] noyse am 19.02. 10:15
+ -
@Akkon31/41: Früher wurden die ja auch in der DDR Hergestellt ;)
[re:2] Freudian am 14.02. 20:38
+1 -
@FuzzyLogic:
Die waren mal gut, als sie Innovationen am Band geliefert haben. Vor allem deren Preise. Mittlerweile sind sie viel zu teuer für den Kram den sie abliefern, und die Chinesen und Osteuropäer haben ihren ehemaligen Platz übernommen. Auch das Design wird immer langweiliger und bei der Farbauswahl haben sie auch noch nichts gelernt.
Nichtmal ne Küche kann man dort kaufen, weil die nicht die Normen richtig einhalten und krumme Maße haben.
Vielleicht findet man mal ein Regal oder einen Schrank, der einigermaßen ok ist, oder wegen den Maßen besser passt als die Konkurrenz, aber da wirklich durch zu gehen macht keinen Spaß mehr wie früher. Früher war das immer ein Erlebnis Samstags auf Ikea Shoppingtour zu gehen.
[re:3] serra.avatar am 14.02. 21:34
+1 -
@FuzzyLogic: naja man muss da schon unterscheiden Ikea hat die Billigste "Studenten" Pappe wie auch recht hochwertige Möbelsysteme ... you get what you paid for!
[re:4] Niketas am 15.02. 09:57
+ -
@FuzzyLogic: Wie immer ist ein wenig mehr Differenzierung angebracht. Ich hab ein Billy
Bücherregal mit Glastüren was nun über 10 Jahre seinen Dienst tut und mehrere Umzüge überstanden hat. Auf der anderen Seite funktioniert das automatische Schließtürsystem meines Pax nach zwei Jahren nicht mehr. Schrott gibts überall, auch im "richtigen Möbelhaus".
[re:1] lazsniper2 am 15.02. 18:50
+1 -
@Niketas: habe einen kleiderschrank von interlübke. 3 meter lang, aufgeteilt in 3 mal 1 meter segmenten. das ding hat 3 umzüge überstanden, und würde glaube ich noch 1000 überstehen. das selbe mit dem schreibtisch, die platte 5 cm dick, mit 3 mm durchgehender stahlschicht. mit dem ding hast du im 3. weltkrieg noch einen suffizienten schutz gegen herabfallende dächer ;) und dann haben wir auch ikea teile, ein regal für die speisekammer, und wir haben auch dänisches bettenlager stücke im wohnzimmer. die sind nicht übel. aber auch nicht überragend. es gibt aus beiden lagern, teuer und günstig, gute stücke.
[o3] Tribi am 15.02. 11:15
+ -
Wollte öfter mal was Online bestellen bei Ikea,das ist das komplette Chaos...Lange Lieferzeiten,Ratenzahlung ist nur über diese Merkwürdige Kreditbank möglich mit Mindestvertragslaufzeit und die Liefergebühren von 3 Lack Regalen von 25 € sind irgendwie auch ein wenig zu hoch.Selbst der Abholservice ist imho noch im letzten Jahrtausend.
Allerdings dachte ich ,dass somit versucht wird die Leute in den laden zu holen.Damit man ihnen Essen verkaufen kann anstatt Möbel.
Von der Wualität her isses auch Ok,allerdings dann auch im hohen Preisbereich, wo Ikea dann auch einfach nicht mehr wirklich günstig ist.
Einen Kommentar schreiben
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz