Jetzt auch mobil Kommentieren!

Neues iPad Mini kommt: Schnellere Chips & Apple Pencil im Gespräch

Von Stefan Trunzik am 12.02.2019 11:58 Uhr
19 Kommentare
In den nächsten Monaten könnte Apple mit dem iPad Mini 5 ein neues, kompaktes Tablet vorstellen. Ein Design-Update wird allerdings nicht erwartet. Voraussichtlich werden sich die Neuerungen auf schnellere Prozessoren und den Support für den Apple Pencil 1 beschränken.

Mehr Leistung für das iPad Mini

Nachdem sich bereits gestern Gerüchte über neue Apple AirPods 2 In-Ear-Kopfhörer verbreitet haben, sprechen Insider heute über eine Neuauflage des iPad Mini. Als Nachfolger des leicht vernachlässigten iPad mini 4 wird sich das kommende 7,9 Zoll iOS-Tablet optisch von diesem wohl kaum unterscheiden. Die Kollegen von Mac Otakara und DigiTimes sprechen derzeit von einem geplanten Performance-Schub, den der Apple A10 oder A10X Fusion Chip für das geplante iPad Mini 5 mitbringen könnte. Die Leistung würde dann auf dem Niveau des Apple iPad 9.7 (2018) beziehungsweise des iPad Pro 10.5 (2017) liegen.

iPad Pro 11 Zoll getestet: So gut ist das neue Apple-Tablet wirklich

Design-Stillstand zugunsten des Preises?

Optisch soll sich das iPad Mini 5 - wenn überhaupt - nur bei der Positionierung des rückseitigen Mikrofons vom aktuellen iPad mini 4 unterscheiden. Man geht davon aus, dass somit auch der Lightning-Anschluss, der Touch ID-Fingerabdrucksensor und der 3,5mm-Audio-Port erhalten bleiben. Die bei den iPad Pro-Modellen eingeschlagene Trendwende hin zur USB-C-Schnittstelle und der Gesichtserkennung via Face ID könnte also zugunsten eines niedrigeren Preises ausgesetzt werden. Diesen Schritt scheint Apple auch bei den 2019er iPhones vertagt zu haben.

##contentad ausrichtung="right"##

Stifteingabe für das iPad Mini

Die leistungsfähigeren Apple-Chips des iPad Mini 5 könnten den Weg für eine Unterstützung des Apple Pencil (1. Generation) frei machen. Dieser kann bereits am iPad 2018 verwendet werden. Ein Support für den neueren Pencil 2 wird hingegen nicht erwartet. Er wird derzeit exklusiv für die jüngsten iPad Pro-Modelle im 11- und 12.9-Zoll-Format angeboten.

Preislich wird sich das erwartete Apple iPad Mini 5 höchstwahrscheinlich unter dem 9,7 Zoll iPad einordnen, das derzeit von Apple zu einer UVP ab 349 Euro angeboten wird.

Im Preisvergleich ist das 2018er iPad mit 32 GB Speicher allerdings bereits ab 309 Euro zu haben. Sollte Apple die Einstiegsvariante des neuen Mini-Tablets jedoch mit mindestens 128 GB Speicher ausstatten, könnten Preise zwischen 400 bis 500 Euro aufgerufen werden.

whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
19 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
iPad
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz