Jetzt auch mobil Kommentieren!

O2-Kunden melden Problem nach iOS-Aktualisierung (Update: Behoben)

Von Nadine Juliana Dressler am 11.02.2019 11:58 Uhr
19 Kommentare
O2-Kunden mit einem Apple-Gerät haben nach dem jüngsten Update auf iOS 12.1.4 Probleme mit den Netzbetreiber-Einstellungen. Laut den Beschwerden, die man seit der Freigabe des Updates liest, gibt es erhebliche Probleme mit der eSIM in iPhones und Apple Watches.

Erst Ende der vergangenen Woche hatte Apple ein lang erwartetes Update herausgegeben. iOS 12.1.4 behob dabei Problem mit Facetime und wurde aus Sicherheitsgründen allen Nutzern empfohlen. Nun macht dieses Update aber Probleme mit den Netzbetreiber-Einstellungen bei dem deutschen Anbieter O2. Nach dem Update klagen Besitzer eines neuen iPhones mit eSIM und auch Nutzer der Apple Watch über Verbindungsprobleme. Wie sich schnell herausstellte, liegt dabei ein Fehler beim gesondert angebotenen Update der Netzeinstellungen vor.


eSIM-Einstellungen bei O2 blockiert

Hintergrund ist, soweit derzeit bekannt, dass die Netzbetreiber-Einstellungen von Version 35.1 mit dem jüngsten iOS-Update auf Version 35.0 zurückgesetzt werden. Anschließend kann man allerdings kein Update der Netzbetreibereinstellungen mehr durchführen, was die eSIM-Einstellungen wieder blockiert.

Wer bei O2 ein eSIM-Angebot nutzt, scheint daher nun von einem Ausfall betroffen. Von anderen Providern hat man derzeit noch keine entsprechend gehäuften Probleme gehört.

Update 19 Uhr: Die Pressestelle von O2 hat uns den Fehler nun näher erläutert: "Am Freitag (8.2.2019) hat Apple ein Update der Netzbetreibereinstellungen veröffentlicht (o2-de 35.2). Mit der Aktualisierung werden jedoch die Netzbetreibereinstellungen von Telefónica Deutschland auf die Version 35.0 zurückgesetzt.

Daraus resultiert, dass Kunden, die die Apple Watch (Series 3 und 4) im Stand-alone Modus, also ohne Verbindung zum iPhone, nutzen möchten, aktuell keine Anrufe über die Watch durchführen können und diese auch keine Daten überträgt oder empfängt. Die Bluetooth-Nutzung ist davon unbenommen. Auf die iPhones mit Dual-SIM hat dies keine Auswirkungen. Beim Einbinden der eSIM beim iPhone erscheint lediglich eine Warnmeldung darüber, dass der Netzbetreiber nicht unterstützt wird.

Kunden, die das Update bereits vollzogen haben, empfehlen wir, die Lösung von Apple abzuwarten. Die Gründe für die Zurücksetzungen der Netzbetreibereinstellungen sind bisher unklar. Wir befinden uns in Klärung mit Apple, um dieses Problem schnellstmöglich zu lösen."


Update 12.2: Apple hat eine aktualisierte Netzbetreiberversion 35.3 ausgerollt. Mit dieser sind die Funktionalitäten der Apple Watch wieder gegeben. Auch beim iPhone erscheint kein Warnhinweis mehr. Kunden sollten (unter "Einstellungen/ Allgemein/ Info") prüfen, dass unter "Netzbetreiber" "o2-de 35.3" aufgeführt wird oder ihr Endgerät entsprechend aktualisieren. Udpate Ende.

Apple Watch Series 4 mit EKG-Funktion vorgestellt

Mit der iOS 12.2-Beta klappt es

Es gibt aber schon eine Lösung, die allerdings mit der Nutzung von Apples iOS-Betas verbunden ist. Denn wie das Online-Magazin iPhone-Ticker schreibt, ist der eSIM-Fehler im Netz von O2 bei Verwendung der aktuellen Beta iOS 12.2 verschwunden.

Alternativ wird geraten, erst das Netzbetreiber-Update auf Version 35.2 und erst dann das iOS-Update auf Version 12.1.4 durchzuführen. Dieser Tipp hilft natürlich nicht, wenn man schon in das Problem hineingeraten ist.

Zur Aktion und Übersicht: O2 Prepaid-Tarife

Großer Mobilfunk-Vergleichs-Rechner
Siehe auch:
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
19 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
iPhone Smartwatch Apple Watch
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz