Jetzt auch mobil Kommentieren!

Windows 10 Insider 19H1 Build: Das ist neu, jetzt auch für "Skip Ahead"

Von Nadine Juliana Dressler am 09.02.2019 11:51 Uhr
28 Kommentare
Microsoft hat eine neue Vorschau-Version für das bereits im Frühjahr erwartete nächste Windows 10-Feature-Update veröffentlicht. Das neue Build trägt die Nummer 18334 und bringt unter anderem Verbesserungen für den Gaming-Bereich von Windows mit.

Für Windows Insider im Fast Ring gibt es eine neue Preview für Windows 10 19H1 zum Ausprobieren. Windows Insider-Chefin Dona Sarkar stellt die Neuerungen in einem Blog-Beitrag im Einzelnen vor. Das neue Build trägt die Nummer 18334 und wird nun erstmals nicht nur an den Fast Ring verteilt, sondern steht auch nach der Öffnung des Skip Ahead-Rings für diese Nutzer bereit. Die Verteilung an Builds für Skip Ahead ist damit nun wieder im Gange.

State of Decay - Gameplay-Video

Optimierung für das Spiele-Erlebnis unter Windows 10

Bei den Neuerungen gibt es in dem Build nur einige neue Optionen für den Gaming-Bereich. Microsoft optimiert nun das Spiele-Erlebnis, teilt Dona Sarkar mit. Inwiefern es dabei nun schon konkrete Änderungen gibt, ist aktuell unklar. Microsoft startet aber um mehr Feedback zu sammeln eine kostenlose Testphase für State of Decay, die zunächst nur einer begrenzten Anzahl an Nutzern zur Verfügung gestellt werden kann. Wie man daran teilnehmen kann, wird im Windows Blog erklärt.

Dazu gibt es wie gewohnt auch die Information über behobene Fehler und zu bekannten Problemen, die mit dem neuen Build noch bestehen. Dazu gehört, dass bei Starten von Spielen, die Anti-Cheat-Software verwenden ein Green Screen of Death (GSOD) auftreten kann. Zudem gibt es noch immer Probleme mit der Windows-Sicherheitsanwendung. Es kann dabei sein, dass ein unbekannter Status für den Viren- und Bedrohungsschutzbereich angezeigt wird. Das kann laut dem Windows-Team nach einem Upgrade, Neustart oder nach Änderungen der Einstellungen auftreten. Eine Lösung gibt es dafür aktuell noch nicht.

Weitere bekannte Probleme:


Laut Windows-Manager Brandon LeBlanc arbeitet das Team auch an einem neuen Update für Nutzer im Slow Ring, wann dort aber mit einer neuen Version zu rechnen ist, ist unbekannt.


Windows 10 FAQ Alle Fragen umfassend beantwortet Siehe auch:
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
28 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz