Image Create Code: Microsoft lädt vom 6. bis 8. Mai zur BUILD 2019 ein

Von Nadine Juliana Dressler am 06.02.2019 19:53 Uhr
Microsoft hat jetzt den Termin für die diesjährige BUILD Konferenz in Seattle bekannt gegeben - sie findet vom 6. bis 8. Mai statt. Damit bestätigen sich ältere Gerüchte um den Termin nicht. Aber es verspricht spannend zu werden.

Microsoft öffnet ab dem 27. Februar die Registrierung für das diesjährige Entwickler-Event. Die BUILD 2019 findet wieder unweit des Konzern-Hauptquartiers im Washington State Convention Center in Seattle statt. An drei Tagen soll es dabei um die Zukunft von Windows und die Microsoft Dienste gehen. Wie in jedem Jahr wird der Konzern einen Ausblick auf das geben, was Microsoft aktuell plant und mit Entwicklern aus der ganzen Welt den Austausch starten. Viele Informationen zu der Agenda gibt es bisher allerdings noch nicht.

Impressionen von der Microsoft BUILD 2015

"Image Create Code"

Microsoft hat bisher lediglich das Motto "Image Create Code" veröffentlicht und eine Anmeldung freigeschaltet, bei der man sich für weitere Informationen registrieren kann. Das Unternehmen wird dann ab dem 27. Februar die eigentliche Registrierung für das Event starten.

Wer sich schon einmal auf die BUILD 2019 einstimmen möchte, kann das aber mit den alten Sessions aus dem vergangenen Jahr. Auf der Sonderseite zur Konferenz hat Microsoft einen Teil der Sessions online gestellt.

Auch in diesem Jahr gibt es im Übrigen wieder eine Überschneidung mit der Entwicklerkonferenz von Google, der Google I/O, die vom 7. bis 9. Mai 2019 stattfindet. Im vergangenen Jahr führt das dazu, dass die BUILD einmal nicht ausverkauft war - die "Konkurrenzveranstaltung" und die Möglichkeit, die BUILD auch im Stream mitzuverfolgen, hatte wohl viele dazu gebracht, sich nicht auf den Weg nach Seattle zu machen.

Build 2018 ist gestartet: Was man von der Eröffnung wissen muss
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
BUILD
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz