Jetzt auch mobil Kommentieren!

Neues FritzOS Labor: Sind FritzBox 7490 und 7590 bereit für ein Update?

Von Nadine Juliana Dressler am 29.01.2019 17:58 Uhr
17 Kommentare
Im Labortest-Programm von AVM gibt es wieder ein neues Update für die beliebten Router-Modelle FritzBox 7490 und 7590. Nachdem es zuletzt viele Neuerungen gab, bringt dieses neue Update nur Stabilitätsverbesserungen und eine Fehlerbehebung für Mac-Nutzer.

Das jüngste experimentelle Labor-Update für die FritzBoxen 7490 und 7590 ist erst wenige Tagen alt, da hat das Berliner Unternehmen AVM schon wieder eine neue Aktualisierung vorbereitet. Das neue Update für die beiden FritzBoxen bringt nur wenige Änderungen mit sich, was schon Hoffnung darauf macht, dass das Update bald soweit ist, in die allgemeine Verteilung gegeben zu werden.


Die Changelogs für die Updates geben nicht viel her, sie sind sehr kurz gefasst: AVM spricht dabei nur von allgemeinen Stabilitätsverbesserungen für das System. Für Mac-Nutzer die eine FritzBox 7490 oder 7590 besitzen, gibt es noch eine Fehlerbehebung im Bereich USB-Nutzung. Es gab einen Fehler, der dazu führte, dass unter MacOS USB-Datenträger die mit FAT32 formatiert wurden, nicht richtig angezeigt wurden.

Das ist neu

Die neuen Versionsnummern lauten 07.08-65151 für die FritzBox 7490 und 07.08-65152 für die FritzBox 7590. Die jüngste stabile Version für die FritzBox trägt die Nummer 7.01 und wurde im September veröffentlicht. Seit dem Update auf 7.01 hat AVM noch eine Reihe neuer Funktionen in der experimentellen Labor-Version vorgestellt. Darunter ist eine clevere Downgrade-Funktion, mit der man zu einer älteren FritzOS-Version zurückkehren kann, die Umstellung auf SMBv3 und eine Funktion zur DSL Datenraten-Anpassung, durch die Störungen verhindert werden sollen.

Weitere Verbesserungen in FritzOS 7.08-65151 und 7.08-65152

Siehe auch:
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
17 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
FritzBox
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz