Jetzt auch mobil Kommentieren!

Telekom plant Preiserhöhung für Festnetz- und Internet-Einsteigertarife

Von Nadine Juliana Dressler am 21.01.2019 09:52 Uhr
81 Kommentare
Einem Medienbericht zufolge plant die Deutsche Telekom zum 2. Mai die Grundgebühr für Festnetz- und Internet-Anschlüsse anzuheben. Betroffen sind einige beliebte Tarife - vor allem die günstigen Einstiegstarife.

Deutschland bleibt Glasfaser-Entwicklungsland

Kunden der Deutschen Telekom mit einem der von der Preiserhöhung betroffenen Tarife sollen ab heute über die neuen Preise informiert werden. Das berichtete das News-Magazin Inside Handy mit dem Verweis auf ihnen bereits vorliegende Details zur Preisanpassung. Laut Inside Handy könnten Hunderttausende Telekom-Kunden von der Erhöhung betroffen sein.

Demnach soll die Grundgebühr für den Festnetz- und Internet-Anschluss zum 2. Mai steigen. Laut Inside Handy gelten die neuen Preise aber nicht für alle Bestandskunden. Es kommt dabei wohl auch auf die Bestandsdauer, also den Einstiegstermin an.

Als Beispiel nannte das News-Magazin den Tarif MagentaZuhause S. Laut den vorliegenden Informationen wird der Preis von aktuell 34,95 Euro auf 36,65 Euro pro Monat steigen - also 1,70 Euro Mehrkosten, das entspricht rund fünf Prozent.

Älterer Tarif wird eingestellt

Zudem soll die Telekom den älteren Festnetztarif Tarif Call & Surf Basic IP ersatzlos streichen. Betroffene Bestandskunden sollen auf den MagentaZuhause XS-Tarif wechseln. Allen betroffenen Kunden steht ein sechswöchiges Sonderkündigungsrecht zu.

Bestätigung der Telekom

Ein Sprecher der Telekom hatte die Gerüchte bereits am Sonntag bestätigt. Alle betroffenen Kunden werden demnach ab dem heutigen Montag über die neuen Optionen informiert. Der Sprecher hat Inside Handy folgende Stellungnahme übermittelt:

"Auch in den nächsten Jahren investieren wir so viel wie kein anderes Unternehmen in den Ausbau unserer Festnetz- und Mobilfunknetze in Deutschland. Allerdings macht die allgemeine Entwicklung, zum Beispiel bei den Energiekosten, auch vor uns nicht halt. Es ist uns ein großes Anliegen, Preise möglichst dauerhaft zu halten. In Ausnahmefällen sind Preissteigerungen in einzelnen Verträgen aber nicht zu vermeiden."

Großer Internet-Vergleichs-Rechner
Siehe auch:
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
81 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Telekom DSL
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz