Jetzt auch mobil Kommentieren!

Microsoft behebt GSOD-Bug im Windows 10 19H1-Insider Build

Von Nadine Juliana Dressler am 15.01.2019 20:11 Uhr
Microsoft hat ein Update für die in der vergangenen Woche veröffentlichte Vorschau für das nächste große Windows 10 Feature-Update herausgegeben. Das 19H1-Build bekommt wichtige Fehlerbehebungen, unter anderem wird ein Problem beseitigt, das zu Green Screens of Deaths führte.

Microsoft hat für alle Windows Insider, die die neuestes Windows 10-Version im Fast Ring testen, ein Update herausgegeben. Neuerungen gibt es allerdings dieses Mal nicht. Das Windows-Team hat sich ganz auf die Beseitigung von Fehlern konzentriert und das jüngste Build von Bugs befreit. Die neue Version behebt einige Fehler des am 9. Januar veröffentlichten Builds. Angemeldete Tester können das Update ab sofort beziehen, indem sie die integrierte Update-Funktion in den Einstellungen nutzen.


Neue Version 18312.1007

Im Windows Blog berichtet Insider-Chefin Dona Sarkar über alle Änderungen. Das Update wird in der Knowledge Base unter KB4487181 geführt. Das neue Insiderbuild trägt die Versionsnummer 18312.1007. Ganz fehlerfrei ist die Insider Vorschau damit aber noch nicht, sollte nun aber zu deutlich weniger Problemen beim Testen führen. Die Aktualisierung wird daher allen Nutzern im Fast Ring empfohlen.

Im Windows Blog heißt es zum Update:

"Wir veröffentlichen Windows 10 Insider Preview Build 18312.1007 (KB4487181) für Windows Insider im Fast Ring mit den folgenden Korrekturen:"

Die Änderungen


Mehr Fluent Design in Windows 10: Video zeigt Neuerungen für 2018
Siehe auch:
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz