Jetzt auch mobil Kommentieren!

Sony räumt Probleme mit Kodi auf ihren TV-Geräten ein - Lösung folgt

Einen Kommentar schreiben
[o1] wollev45 am 11.01. 12:20
+6 -6
wers glaubt...sony wollte kodi blocken und die die kodimacher haben sich öffentlich beschwert und genau so muss das auch laufen !
daumenhoch !
[re:1] blume666 am 11.01. 12:28
+6 -1
@wollev45: Und deswegen gibt es Modelle, auf denen Kodi lief und andere auf denen es nicht lief. Wenn Sony so konsequent ist.. na dann. Ich denke eher, dass hier einige empfänglich für ihre Verschwörungstheorien sind.
[re:1] FatEric am 11.01. 13:24
+1 -
@blume666: Ich denke zwar auch an ein Versehen in diesem Fall, aber Sony traue ich tatsächlich sehr viel zu. Ich meide diese Firma wo es geht, um eben vor solchen überraschungen sicher zu sein.
Wenns um Kundenfreundlichkeit geht, ist Sony wirklich ganz weit unten.
Und ja, das ist nur meine persönliche Meinung, die nicht die Meinung aller widerspiegeln muss.
[re:1] MancusNemo am 11.01. 15:00
+ -
@FatEric: Für mich sieht das auch wie ein Testballon aus. Was hat bitte eine Analyse über ein Paketnamen aka String zu suchen? Nix! Das ist nur ein Name zu unterscheidung für das System und den Menschen. Daher sieht das für mich schon nach Absicht aus.
[re:2] TierparkToni am 11.01. 13:31
+4 -2
@blume666: War es nicht SONY, die auf AUDIO-CDs nen PC-Kopierschutz integrierte, welcher dann das Rippen eben dieser komplett unterband, aber erst dann die Nutzer darüber informierte, als auch reguläre PC-GAMES auf einmal nicht mehr so richtig wollten ....
Zuzutrauen wäre es SONY, dass da´ein "BETA"-Test gründlich in die Grütze ging, aber das nachzuweisen wird schwierig - es bleibt halt wieder einmal ein "Gschmäckle" übrig ....
[re:1] blume666 am 11.01. 14:24
+ -2
@TierparkToni: Wow... ein Kopierschutz. Da haben andere Firmen wesentlich mehr auf dem Kerbholz.
Nun weiß ich nicht weshalb man Apps sperren und anschließend wieder zurückrudern sollte. Zweitens warum nur Kodi? Warum nicht VLC oder andere legale und illegale Streaming-Apps. Das ergibt doch gar keinen Sinn.
Und noch interessanter ist wohl, dass die Kodi-Entwickler binnen Stunden gehandelt haben und eine neue Version für betroffene Nutzer bereitgestellt haben.
Sony ist ja hier auf Winfuture nach Google Nr.2 auf der Bösheitsliste, da machen eigene Theorien und der Wille dahinter die App auszusperren natürlich viel mehr sind, gerade in anbetracht, dass Sony die Kernel-Objektfehlerkennung ja ausbessern will.

//EDIT: Sony hat im übrigen selbst einen Treiber für die Controller für Windows bereitgestellt und arbeitet vorbildlich beim AOSP mit. Und nein, ich bin kein Fanboy. Ich habe nur eine 15 Jahre alte Mini-Stereo-Anlage, eine Kamera und einen Radiowecker von Sony.
[re:1] Freddy2712 am 12.01. 09:21
+ -
@blume666: Nur das es hier nichtum Sony Gaming (PlayStation) geht sondern Sony Fernseher sind Verschiedene Sparten und die haben wenig Miteinander zu tun.
Kann man nicht Vergleichen die haben nichts miteinander zu tun zumindest meine ich das mal gelesen zu haben das die Abteilungen auch Rechtlich sehr Klar getrennt wurden.
Naja also es kann ja nur um den PS4 Controller gehen ja der kann via USB Problemlos verwendet werden doch via Bluetooth ist es Russisch Roulette.
Bei den PS3 Controllern konnte man nur auf einen Community Treiber setzen was eigentlich recht gut Funktionierte und zum Glück geduldet war.
[re:2] MancusNemo am 11.01. 15:03
+1 -
@TierparkToni: Für mich nach logischer Betrachtung sieht es aber genau danach aus! Warum soll über ein Paketnamen in Form eines Strings eine Analyse stattfinden? Das stinkt für mich zum Himmel. Außer das der Name nicht erlaubte Zeichen enthält oder zu lang ist oder so muss da gar nix gecheckt werden... o.O Da muss was Faul sein.
[re:3] lurchie am 11.01. 14:00
+ -
@blume666: natürlich lief es auf einigen und einigen nicht. Viele installieren keine Updates für ihre Fernseher weil sie gar nicht wissen wie das geht oder mit dem jetzigen Erlebnis zufrieden sind. Dazu kommen noch Fernseher die gar keine Updates mehr erhalten weil sie zu alt sind. Nicht geupdatete Fernseher konnten es wohl noch installieren und die mit der neusten Software wohl nicht mehr. Irgendetwas hat Sony also in seinem Update gemacht das ausgerechnet nur diese eine App sich nicht mehr installieren lässt...
[re:1] blume666 am 11.01. 14:15
+ -
@lurchie: Dann lese dir bitte den Kommentar von zoeck durch. Es lag nicht an Kodi, sondern an der Namensgebung der zu installierenden Pakete. D.h. es trifft auch andere Apps, die diese Bedingung erfüllen.
[re:1] MancusNemo am 11.01. 15:04
+ -
@blume666: Was aber absicht sein könnte, um sich rausreden zu können! Damit Kodi ein unglücklicher einzelfall sei.
[re:4] serra.avatar am 11.01. 16:56
+ -
@blume666: Es war Sony die damals die ersten Rootkits als DRM Schutz entwickelten ... also das hat nix mit Verschwörungstheorien zu tun ... die sind in der Hinsicht mehr als einmal negativ aufgefallen und einige "Usergängelungen" wurden durch Gerichte gestoppt!

Also nein wer da Sonys Darstellung nicht glaubt hat einfach nur einen gesunden Menschenverstand!

Milleniums und noch Jüngere Pampersrocker kennen das natürlich nicht mehr.
[re:1] blume666 am 11.01. 20:00
+ -
@serra.avatar: Ist klar. Und weil MS permanent gegen Linux und MacOS gewettert hat, ist die MSSQL Linux Distro und die Azure Cloud auch nur Schall und Rauch.

Ist ja gesunder Menschenverstand...
[re:2] zoeck am 11.01. 12:29
+4 -
@wollev45: das ist so nicht korrekt... der Name ist "org.xbmc.kodi".. hier steht "KO" in kodi drin, es wurde auch mit anderen namen getestet, wenn man z. B. "org.blubb.kome" genommen hat, hat Sony es ebenfalls blockiert - weil es dann auch als Kernelobjekt erkannt wurde (*.ko) - ist zwar schlecht von Sony gemacht, aber die wollten damit nicht (nur) Kodi sperren
[re:1] MancusNemo am 11.01. 15:06
+ -
@zoeck: Das könnte auch der Trick sein um sich rausreden zu können, falls es auffliegt. So das Kodi als zufallstreffer und somit als Einzelfallopfer da steht.
[re:2] serra.avatar am 11.01. 17:50
+ -
@zoeck: nicht das erste mal und auch nicht die erste Firma, die wenn etwas aufflog log: Upps ein Versehen! Da spielt Sony ganz in der Premium Liga mit.
[re:3] Freudian am 11.01. 14:40
+ -
@wollev45:
Wenn sowas sich rumspricht, dann verlieren sie Kunden massenweise. Ich weiß noch wie sie sich damals gewehrt haben mkv Unterstützung zu liefern. Aber die haben dann doch kapiert, dass man dann viele Käufer verlieren würde.
[re:1] serra.avatar am 11.01. 17:52
+ -
@Freudian: die haben damals beim Sony Rootkit auch gesagt, wir kaufen nix mehr von dem Drecksladen ... die Firma gibt es trotzdem noch.

Forenmaulhelden ... meckern und drohen und dann doch nur heiße Luft! Und das wissen solche Firmen ganz genau ... aussitzen und den Ball flach halten ist da ne gängige Devise!
[re:1] kamp am 12.01. 08:28
+ -
@serra.avatar: ich habe seitdem nichts mehr von sony gekauft ;)
[re:1] Freudian am 12.01. 11:16
+ -
@kamp:
Ich auch nicht.
[o2] DerZero am 11.01. 14:49
+ -
nicht nur auf den tv

auch auf der xbox one X startet kodi 18RC5 nicht mehr....schmiert nach dem kodi begrüßungs bild ab
Einen Kommentar schreiben
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz