Jetzt auch mobil Kommentieren!

AVM testet Powerline-Firmwareupdate mit neuen Funktionen

Einen Kommentar schreiben
[o1] FlorianK am 11.01. 09:05
+2 -1
AVM hat seine Powerlinegeschichte absolut nicht im Griff: Obwohl richtig konfiguriert, ständig Verbindungsabbrüche
[re:1] usiuser am 11.01. 09:13
+2 -
@FlorianK: kann ich nicht bestätigen.
Verbindungsabbrüche bei Powerline Adaptern werden meist durch Störungen im eigenen Stromnetz durch div. Verbraucher verursacht werden. zb wenn der Kompressor vom Kühlschrank wegläuft......
[re:1] RocketChef am 11.01. 09:20
+9 -
@usiuser: Kenn ich, dann muss man den Kompressor immer wieder mühsam einfangen. :)
[re:1] FlorianK am 11.01. 09:22
+ -
@RocketChef: Na so läuft er denn hin?
[re:2] Nero FX am 11.01. 09:31
+ -
@usiuser: Also ich habe in einer Installation alle 3-6 Wochen den Fall das, trotz mehrfachem Kreuztausch, der PowerLine Adapter direkt an Fritz!Box sich weghängt und bei einem Neustart das "alte" Pairing vergisst und sich wieder nur mit seinem im damaligen Set befindlichen DLAN Adapter verbindet. Das passiert auf jedenfall bei Firmwareupdates des betroffenen Adapters. Ein Knopfdruck an dem betroffen Adapter und dann an den 2 "fremden" Adaptern und schon klappt das wieder. Nervig ist es aber trotzdem, das ist aber meines Erachtens nach ein Firmware-Bug und kein Störung durch Fremde Geräte. Andere Installaionen machen trotz gleicher Adapter und Firmware nie Probleme, seit 3-4 Jahren. Man kann es eben nicht pauschalisieren.
[re:3] My1 am 11.01. 09:54
+ -
@usiuser: wobei es schon komisch ist mit nem 530e hatte ich über 5 Jahre keine probleme bis einer ins nirvana ging) jedoch das gleiche setup nur stattdessen mit 1220e darf ich iirc alle 2 wochen oder so raus und wieder reinstecken.
[re:2] RocketChef am 11.01. 09:18
+ -
@FlorianK: Dann hast du irgendwo auf der Strecke Störquellen. Ich hab ein 540E/510E Set und null Probleme mit Abbrüchen. In einer Neubau-Wohnung in Berlin. Hab zwar nur 42Mbit die ankommen, aber das reicht mir an der Stelle.
Im Log habe ich zwar Einträge dass sich der 510E neu verbindet, aber das ist ok, da der in einen Schlafmodus geht, wenn das angeschlossene Gerät den Netzwerkport abschaltet und der Link down ist.
[re:3] Hanni&Nanni am 11.01. 09:33
+ -
@FlorianK: Mal mit nem Phasenkoppler probiert?
[re:4] KarstenS am 11.01. 09:50
+ -1
@FlorianK: Schalte mal MIMO aus.

Bei vielen nicht ganz so aktuellen Stromverkabelungen ist (außer in Nassräumen) in der Steckdose der Schutzleiter auf den Nullleiter gebrückt. Es ist keine eigene Leitung für den Schutzleiter vorhanden.

Damit MIMO funktioniert, braucht es aber einen Schutzleiter mit eigener Leitung. Hast du diesen nicht kommt sich das in die Quäre, weil die Signale von beiden Leitungen auf einer Leitung landen und es gehen immer wieder keine Daten mehr durch.
[re:5] xxMSIxx am 12.01. 10:37
+ -
@FlorianK: Ich habe fast täglich einen, wo Ich den Stecker raus und wieder rein stecken muss. Allerdings könnte es durchaus das Stromnetz sein, das Alter des Stromnetzes in meiner Mietwohnung ist nach Schätzungen aus dem optischen Erscheinungsbild sowie der Anzahl der Steckdosen eher hoch.
[o2] Jeit am 11.01. 11:20
+ -6
Wer war dieser Berliner WLAN-Spezialist nochmal?
[o3] cam am 12.01. 12:06
+ -
Bei mir haben die Powerline Dinger von AVM immer gut funktioniert - bis sie durchgebrannt sind. Bin dann irgendwann auf normales Lankabel umgestiegen, ist viel leichter zu konfigurien und wesentlich flotter
Einen Kommentar schreiben
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz