Jetzt auch mobil Kommentieren!

Windows 10: Der erste 19H1-Preview-Build des Jahres ist jetzt da

Von Christian Kahle am 04.01.2019 08:20 Uhr
33 Kommentare
Auch in Redmond ist man inzwischen ins neue Jahr gestartet und bringt noch in der ersten Woche den nächsten Preview-Build für das kommende Windows 10 19H1-Update auf den Weg. Die neueste Fassung bringt dabei unter anderem eine verbesserte Nutzerführung bei Problemen mit dem Login mit.

Hier geht es vor allem darum, die Anwender in dem Fall, dass sie ihre PIN vergessen haben, nicht mit immer neuen Funktionen noch weiter zu verwirren. Stattdessen hat Microsoft jetzt ein Recovery-Feature integriert, das genauso aussieht und funktioniert wie die entsprechende Funktion bei den Web-Diensten des Unternehmens. Das wurde zuletzt schon im Build 18305 in der Home-Edition in einem kleineren Kreis getestet und nun mit dem neuen Build 18309 für alle Insider bereitgestellt.


Neue PIN-Recovery


Wenn über die Feiertage hinweg Entwickler im Büro waren, haben sie außerdem verstärkt an den Bedienungshilfen gearbeitet. Bei der Narrator-Sprachsteuerung stehen hier nun beispielsweise mehr Stimmen zur Verfügung. Weiterhin wurde die Zusammenarbeit des Tools mit PowerPoint und Chrome verbessert. Die Entwickler erweiterten aber auch die Größen und Formen von Mauszeigern.

Aber auch an vielen anderen Stellen haben die Programmierer in Redmond weiter an den Schrauben gedreht:


Während der Feiertage waren aber nicht nur die Microsoft-Entwickler erstaunlich aktiv, auch die Tester hatten viel Zeit, genau hinzuschauen. Entsprechend lang ist nun auch die Liste der bereits bekannten Probleme geworden. Diese listet Microsoft wie gewohnt im zugehörigen Blog-Post auf, damit die Nutzer zu diesen Themen nicht immer wieder neues Feedback einsenden

Windows 10 FAQ Alle Fragen umfassend beantwortet
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
33 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz