Jetzt auch mobil Kommentieren!

Amazons erfolgreiches Weihnachtsgeschäft: So fleißig bestellt "Alexa"

Von Nadine Juliana Dressler am 27.12.2018 09:37 Uhr
17 Kommentare
Der Online-Riese Amazon gewährt nach dem Trubel des Weihnachtsgeschäfts nun einen Einblick in die Zahlen des Unternehmens. Stolz ist Amazon unter anderem darauf, dass Kunden mit Hilfe der Sprachassistentin Alexa in diesem Jahr bereits dreimal so viele Bestellungen abgesetzt haben wie noch 2017 - genaue Zahlen dazu gibt es aber nicht.

 Wenn Sie 1997 in Amazon investiert hätten...

Bestseller und viel genutzte Dienste

Amazon hat nach dem Ende der diesjährigen Weihnachtsgeschenke-Einkaufsschlacht jetzt wieder ein paar Daten und Fakten veröffentlicht, bei denen es um die Amazon-Bestseller und viel genutzten Dienste geht. Dabei verrät Amazon jetzt, dass es im Vergleich zum Vorjahr gleich drei Mal so viele Bestellungen mit Hilfe von Alexa gegeben hat - Kunden nutzen zunehmend ihre Stimme, um bei Amazon Produkte online einzukaufen.

Zulauf macht auch Schwierigkeiten

Dass dieser Zuwachs auch Schattenseiten hat, zeigte sich vor allem in Europa: Erst gestern berichteten wir von den Verbindungsproblemen, die es während der Feiertage gegeben hatte, da mehr Nutzer als üblich mit Alexa interagieren wollten.


Einige Zahlen aus der Amazon-Pressemeldung

Dass sich das dabei häufig um andere Aufgaben dreht als reim um Amazon-Bestellungen liegt natürlich an der großen Brandbreite an Aufgaben, die Alexa lösen kann. So wurde sie in den letzten Tagen laut Amazon mehrere "Hunderttausende" Male aufgerufen, um bei der Suche nach Cocktail-Rezepten zu helfen, der US-Weihnachts-Klassiker Eggnog stand dabei mit Moscow Mule an der Spitze der am häufigsten nachgefragten Getränke während der Feiertage. Alexa musste zudem an Nutzer in diesem Jahr acht Mal so viele Erinnerungen verschicken wie noch 2017.

"Alexa, mach den Weihnachtsbaum an" war zudem eine sehr beliebte Anfrage an die Sprachassistentin - mehrere zehn Millionen Mal baten Kunden laut Amazon-Statistik Alexa ihre Weihnachtsbeleuchtung einzuschalten.

Neben der Nutzung der Dienste bei Amazon wurde natürlich auch massenhaft Technik, Schmuck, Mode und Kosmetik-Artikel sowie Lebensmittel gekauft. Kunden kauften Millionen Amazon-Geräte vom Kindle bis zu den Echo-Lautsprechern. Beliebt waren dabei vor allem der neue Echo Dot und der Fire TV Stick 4K mit der Alexa Voice Remote, zudem Ring und Blink Smart-Home-Produkte und iRobot-Staubsauger.

Amazon Echo: Der Sprachassistent für den Alltag im großen Test
Siehe auch:
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
17 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Amazon Smart Home Amazon Echo
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz