Jetzt auch mobil Kommentieren!

AVM verpasst FritzBoxen Downgrade-Funktion und mehr clevere Extras

Von Nadine Juliana Dressler am 17.12.2018 19:22 Uhr
21 Kommentare
Der Berliner Internet-Spezialist AVM hat für die Vorweihnachtszeit ein kleines "Geschenk" für alle freiwilligen Tester der FritzOS Labor-Versionen: Es gibt einen Haufen neue Funktionen und dazu eine Menge Verbesserungen für die FritzBox 7490 und 7590 und für den Repeater 1750E.

AVM startet eine neue Runde für die experimentellen Labor-Updates, mit denen Nutzer einer FritzBox 7590, FritzBox 7490 oder des FritzWLAN Repeaters 1750E neue Funktionen ausprobieren können. Die Liste der interessanten Neuerungen ist lang. Wir haben am Ende des Beitrags exemplarisch dazu die Release-Notes für die FritzBox 7490 veröffentlicht.

Downgrade-Funktion

Dazu gehört jetzt unter anderem eine clevere Funktion zur DSL Datenraten-Anpassung, durch die Störungen verhindert werden sollen; eine neue Downgrade-Funktion, mit der man zu einer alten FritzOS-Version zurückkehren kann und außerdem die Möglichkeit, die LEDs an den Routern abzustellen.

Außerdem testet AVM jetzt das AP-Steering: Damit wird aktives Roaming von WLAN-Geräten zwischen FritzBoxen und Repeatern im MESH-System unterstützt.

Die neuen Versionsnummern lauten für die FritzBox 7490 07.08-64272, für die 7590 07.08-63273 und für den FritzWLAN Repeater 1750E 07.08-64245.


Wer das experimentelle Update ausprobieren möchte, kann das Update-Paket bei AVM herunterladen.

Verbesserungen für FritzBox 7490 - FritzOS 7.08-64272


whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
21 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
FritzBox
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz