Jetzt auch mobil Kommentieren!

Samsung Galaxy A8s: Erstes Smartphone mit "gelochtem Display" ist da

Von Roland Quandt am 10.12.2018 13:20 Uhr
19 Kommentare
In China beginnt das Wettrennen um den nächsten Design-Trend bei Smartphones - Samsung hat mit dem Galaxy A8s heute das erste Gerät mit einem "gelochten" Display vorgestellt. Dabei wird auf eine für manche unansehnliche "Notch" verzichtet - zugunsten eines Lochs im Display, hinter dem die Frontkamera verbaut ist.

Das Samsung Galaxy A8s ist im Grunde ein recht ordentliches Smartphone der oberen Mittelklasse, wenn da nicht der Umstand wäre, dass es das erste kommerziell verfügbare Gerät mit einem "Hole In Active Area" ist. Im Grunde bohrt Samsung mit einem Laser ein Loch in die linke obere Ecke des Displays, um dort die Frontkamera unterzubringen, während das Panel die Front fast vollständig abdeckt.

Samsung Galaxy A8s

Konkret handelt es sich um ein 6,4 Zoll großes LCD - also ausdrücklich nicht um ein eigentlich so Samsung-typisches SuperAMOLED-Panel. Um das eigentliche Loch im Panel besteht hier noch ein zusätzlicher schmaler Rand, sodass der "tote" Bereich im Display dann doch etwas größer ausfällt, als man vielleicht erwarten würde. Das Panel selbst bietet eine recht ordentliche Auflösung von 2340x1080 Pixeln, so dass man hier von FHD+ spricht und einem Seitenverhältnis von 19,5:9.

Samsung Galaxy A8s

Trotz des Lochs im Display bleibt am unteren Rand des Geräts ein schmales "Kinn", während das Panel oben bis an den Gehäuserand reicht. Das Ohrstück versteckt Samsung in einer schmalen Aussparung am oberen Rand. Statt der sonst üblichen Helligkeitssensoren nutzt Samsung hier Fotos der Frontkamera, um die automatische Regelung der Display-Helligkeit umzusetzen.


Unter der Haube steckt in diesem Modell der aktuelle Qualcomm Snapdragon 710 Octacore-SoC, der mit bis zu 2,2 Gigahertz arbeitet und dank einer Fertigung im 14-Nanometer-Maßstab recht stromsparend arbeitet. Er wird mit sechs bis acht Gigabyte Arbeitsspeicher kombiniert, während der interne Flash-Speicher hier grundsätzlich 128 GB groß ist.


Die hinter dem Loch im Display verbaute Frontkamera ist mit 24 Megapixeln angenehm hochauflösend, während die Blendengröße mit F/2.2 eher unterdurchschnittlich ausfällt. Auf der Rückseite sitzt eine Triple-Cam-Einheit, die einen Hauptsensor mit 24 Megapixeln und f/1.7-Blende mit einer 2-fach Zoomkamera mit 8 Megapixeln sowie einem 5-Megapixel-Sensor für Tiefeneffekte kombiniert.

Bluetooth 5.0, NFC, Gigabit-WLAN und eine IP68-Zertifizierung gehören beim A8s zum Standard. Der Akku wird per USB-C-Port geladen und ist 3300mAh groß. Als Betriebssystem läuft hier zunächst noch Android 8.1, wobei Samsung wohl recht zeitnah auf Android 9.0 "Pie" und seine neue Samsung One UI aktualisieren dürfte. Das Gehäuse besteht aus Metall in Kombination mit einer Rückenabdeckung aus Glas.

Das Samsung Galaxy A8s kommt zunächst nur in China auf den Markt, wobei Samsung auch für das "Reich der Mitte" noch keine Angaben zum Preis gemacht hat.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
19 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Samsung Electronics
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz