Jetzt auch mobil Kommentieren!

Xbox-Chef Phil Spencer will Game Pass überall, auch auf Android bringen

Einen Kommentar schreiben
[o1] Blubbsert am 06.12. 18:29
+1 -1
Hätte MS das mit den Lumias & W10M nicht verhauen, hätten sie eine super Plattform damit aufbauen können. Dann wäre alles unter einem Dach gewesen. Und man hätte die Smartphones darauf zuschneiden können. Z.B. mit Extratasten.
[re:1] ContractSlayer am 06.12. 19:52
+3 -2
@Blubbsert: Hätte, hätte, hätte... ;)
Sehe in Cloud-basiertem Gaming mehr Nach- als Vorteile.
- Zusätzliche Abhängigkeiten zum Internetprovider und den Server zu Microsoft.
Sobald es zu Wartungsarbeiten, Angriffen, Stromausfälle etc. kommt oder man kein Internet zur Verfügung hat = Nix mehr mit Zocken.
- Zusätzlich einstehende Kosten, gerade für die Personen die nicht regelmäßig Spielen und trotzdem den Monats/Jahresbeitrag bezahlen müssen, der zudem jederzeit erhöht werden kann oder gar mit Mindestlaufzeit verpflichten ist.
- Keine Modding von Spielen mehr möglich. Gerade auf den PC haben Spiele wie z.B. Skyrim eine große Mod Community, die auch Jahren neue Inhalte in das Spiel bringen. Mit Cloud ist dies nicht mehr möglich.
- Keine Kontrolle mehr über die Spiele. Sobald die Spiele nur noch über den Cloud angeboten werden, bestimmt der Betreiber wie lange diese Spiele zu Verfügung stehen, nicht der Spieler, wie es bisher auf Medium wie DVD/BluRay der Fall ist.
- Weniger Privatsphäre. Es ist nicht dann nicht mehr möglich, Spiele offline zu spielen, selbst Rollenspiele, Adventures etc. die meistens für den Singelplayer ausgelegt geben dann Daten und Information an Firmen weiter.
- Auseinandersetzung mit (personalisierter) Werbung. Muss teilweise in Windows 10 extra ausgeschaltet werden und wird in den verschiedenen Stores erweitert und ausgebaut, dies wird auch auf Cloud Gaming zutreffen.
[re:1] BufferOverflow am 07.12. 12:30
+ -
@ContractSlayer: Dein Beitrag liest so als wenn MS sich vollständig für diese Inhalte entscheidet. Tatsächlich gibt Microsoft dir ja nur mehr Optionen zu entscheiden und du kannst dir das heraussuchen was dir gefällt und was zu dir passt.

Auch mit Gamepass kannst du nach wie vor die Vollpreis Titel kaufen. Mit der nächsten Xbox bekommst du die Auswahl zwischen 5 Modellen. Du entscheidest was zu dir passt.

Wenn Microsoft da nicht mitspielt machen es andere wie Google und Apple, nur mit dem Unterschied dass du bei Microsoft zwischen Optionen wählen kannst, während die Kontrahenten Apple und Google kein Interesse an stationären Geräten haben.
[re:1] ContractSlayer am 07.12. 15:21
+ -
@BufferOverflow: Benutze bisher nur das SoftwareCenter ,,Pamac'' unter Manjaro Linux und statt Googleplay ,,APTOIDE'' sowie ,,F-Droid'' unter LineageOS, alles ohne Google-Dienste.
Die meisten Apps u. Spiele befinden sich jedoch auf externen Festplatten u. BluRays im Schrank eingelagert. Damit liegt die Kontrolle über die Spiele ganz in meiner Hand und online bzw. Multiplayer spielen tue ich sowieso nicht.
[o2] HeavyM am 06.12. 19:51
+2 -1
smartphone an, BT Controller verbinden, wireless zum tv und dann xbox spielen.das ist die zukunft.
[re:1] HansJ2 am 06.12. 21:27
+3 -
@HeavyM: eher xbox app am TV starten und los zocken Controller mit USB an TV und rund geht's
Einen Kommentar schreiben
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz