Jetzt auch mobil Kommentieren!

Smartphone-Markt: Die Party ist ab diesem Jahr endgültig vorbei

Einen Kommentar schreiben
[o1] FatEric am 06.12. 15:51
Wie Apple den leicht sinkenden Absatz kompensieren will, ist ja jetzt schon mal bekannt. Preise rauf. Mal sehen, wie lange das die Käufer in der großen Masse noch mitmachen. Immer teurere Geräte, die sich immer weniger vom Vorjahresmodell unterscheiden und dann noch die Konkurrenz aus China, die dann auch noch Geräte zum halben Preis raushauen und dann einiges besser können, als das teure iPhone.
Fehlendes Wachstum heißt aber eben nicht, dass keine Smartphones mehr verkauft werden. Geräte gehen halt auch mal kaputt und müssen ersetzt werden. Der Absatz bleibt also auf einem extrem hohen Level.
[o2] Matico am 06.12. 15:51
Meine Version der Geschichte: Die Benutzer sind über viele Jahre zufrieden und sehr viele Menschen dürfen ein Smartphone nutzen. Wir sparen seltene Erden, Energie und weitere Rohstoffe. Hersteller können sich neuen Innovationen und Ideen zuwenden.
[re:1] thielemann03 am 06.12. 15:57
+6 -
@Matico: Sehr gut gesagt, dem ist Nichts hinzuzufügen.
[re:2] moribund am 06.12. 17:03
+9 -
@Matico: Aber...aber...aber...unendliches Wirtschaftswachstum...die Kunden sollen gefälligst alle 6 Monate ein neues Handy brauchen...Gewinne MÜSSEN jedes Jahr grösser werden als im Vorjahr...
[re:3] Johnny Cache am 06.12. 19:22
+3 -1
@Matico: Ich wüßte nicht wann ich mal ein Gerät gehabt hätte mit dem ich wirklich zufrieden gewesen wäre. Davon abgesehen werden die Dinger mangels wechselbarem Akku immer mehr zu Einweg-Geräten mit immer geringerer Laufzeit.
Ich kaufe mir kein neues Gerät mehr weil ich mit meinem zufrieden bin, sondern weil ich nichts finde was dieses zum angemessenen Preis ersetzen könnte.

Und mal ehrlich, was war denn die letzte wirkliche Innovation in dieser Branche?
[re:1] Matico am 06.12. 21:42
+1 -3
@Johnny Cache: Das mag bei dir und ein paar anderen Mufflern schon so sein, meine Aussage steht für die Masse. Warum Muffler? Weil du nur alle schlechten oder potentiell schlechten Dinge genannt hast. Dagegen steht viel mehr gutes! Wenn Dir nichts einfällt brauchst du vielleicht einfach kein Smartphone.
[re:1] AcidRain am 07.12. 07:34
+ -
@Matico: Also ich gehöre schon einmal nicht zu der Masse für die du denkst zu sprechen.
[re:1] Matico am 07.12. 08:32
+ -
@AcidRain: Das ist OK. Das Smartphone war eine Revolution und diese wurde von Apple eingeleitet. Für mich ist der austauschbare Akku Prinzipenreiterei. Da spreche ich aber wirklich nur für mich. Ich habe ein wasserdichtes niemals knarzendes und weitestgehend staubgeschütztes schlankes Gehäuse. Der Nachteil ist, dass der Akkutausch (wenn ich ihn den brauche) nur vom Hersteller gemacht werden kann. Da bekomme ich einen Originalakku und der Preis bringt mich nicht um. Ich gebe zu, mir fehlt das Verständnis für den Bedarf. Ich gebe auch zu, ich habe das Gefühl, dass die meisten die hier meckern älter sind und Probleme mit Veränderungen haben. Ich sehe keine signifikanten Nachteile die ich akzeptieren kann. Aber jeder lebt halt in seiner Welt, auch ich. Vielleicht kommt ja noch ein Argument das mir ein aha Erlebnis bringt.
[o3] Neckreg am 06.12. 18:33
+5 -1
Irgendwann ist jeder Markt übersättigt.
[o4] eshloraque am 06.12. 22:32
+3 -
War schon vor einem Jahr klar, dass man mit "wir haben den Bildschirm noch größer und die Cam noch besser gemacht" keinen mehr hinter dem Ofen hervorlocken kann
[o5] AlfredoTorpedo am 06.12. 22:55
+1 -1
gut so!
die innovationen der letzten jahre hab ich überwiegend eher als rückschritt empfunden. edge display, super... jetzt springt mir das glas noch schneller. notch klaut mir platz in meiner statusleiste. 18:9 display, oberer teil des displays ist nicht mehr wirklich komfortabel erreichbar. kapazitive hardware buttons weg und 3 kameras auf der rückseite meines handys brauch ich auch nicht.

fingerabdruckscanner würde mir jetzt als einzige sinnvolle neuerung einfallen spontan. und gegen den klinkenanschluss der nach und nach verschwindet will ich jetzt mal auch nix sagen. technisch gesehen ist es ja wirklich ein fortschritt, wenn auch im moment noch etwas unpraktikabel.

ich nutze immer noch mein in die jahre gekommenes oneplus 3. leistungstechnisch reicht das immer noch locker aus. der ram is mit 6gb selbst heute noch überdimensioniert finde ich.
aber es ist wenigstens noch ein "normales" smartphone ohne diesen ganzen quatsch. werds auch solange nitzen bis es den geist aufgibt.
[re:1] exxo am 12.12. 20:52
+ -
@AlfredoTorpedo: du hättest gleich zu Hause Anfang schreiben sollen das es technischer Fortschritt sein soll wenn diese 3,5mm Buchse verschwindet.

Dann hätte ich deinen ansonsten zutreffenden Beitrag nicht mehr weiter gelesen.

Btw klingen viele Kopfhörer mit Kabel besser als mit aktiviertem Bluetooth . Dabei ist es unerheblich ob der KH APT-X unterstützt oder nicht.

Solange das Problem nicht gelöst wird, kann die 3,5mm Buchse bleiben
[o6] brasil2 am 06.12. 23:26
+1 -2
Das alte Rad mal stehen lassen und was neues designen. IOS was auch Android APPs starten kann und umgekehrt. Zusammenlegen von Standards bei der Hardware wie beim PC. Kompetenten tauschen können wir beim Fairphone. Natürlich gibt es noch viele ersehnte Dinge. Aber die Gier nach Geld ist größer. Ich will kein Handy in XXL was schneller leer wird, als der Akku geladen werden kann.
Oder das Randloses Display ,-? Es gibt nichts schlimmeres am Handy. Egal wie ich es anfassen, immer wird irgendetwas ausgelöst, eine Einhandbedienung gar unmöglich. usw.
[o7] DON666 am 06.12. 23:28
+6 -1
Ich habe ja noch einen gewissen Glauben an die Menschheit: Vielleicht wird dieser ganze Smartphone-Schwachsinn in absehbarer Zeit wirklich mal wieder so uninteressant, dass ich nicht mehr ständig diese "Kopf unten"-Menschen sehen muss. Eventuell langweilt es ja irgendwann auch mal wieder mehr Menschen, immer nur stumpf auf diese kleinen Bildschirme zu glotzen. Ich finde das mittlerweile sowas von langweilig...

Naja, soll jeder selber wissen.
Einen Kommentar schreiben
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz