Jetzt auch mobil Kommentieren!

Werbespots nur wenn der User Pause drückt: Erste Streamer testen

Von Christian Kahle am 05.12.2018 11:08 Uhr
27 Kommentare
Die Betreiber von Streaming-Plattformen suchen intensiv nach Wegen, wie sie einerseits möglichst gute Werbeeinnahmen verbuchen können, auf der anderen Seite die Nutzer aber nicht zu stark abschrecken. Eine neue Idee sind hier nun Pausen-Spots, die von den ersten Plattformbetreibern bereits getestet werden.

Bisher verfolgten die meisten Anbieter von werbefinanzierten Plattformen das klassische Konzept einer Reklame-Unterbrechung der laufenden Sendung. Doch diese Eingriffe sind bei den Nutzern schon immer äußerst unbeliebt. YouTube begann daher beispielsweise damit, Werbeblöcke mit mehreren Spots vor und nach den Videos zu testen, um weniger Unterbrechungen innerhalb der Inhalte zu benötigen.

Einen anderen Weg testet man aktuell bei Hulu, dem Streaming-Angebot mehrerer US-Fernsehnetzwerke. Hier platziert man die Werbepause jetzt an den Stellen, an denen der User ohnehin eine Unterbrechung des jeweiligen Videos in Ordnung findet. Den richtigen Zeitpunkt findet man dabei allerdings nicht mit komplizierten KI-Prognosen heraus, sondern durch die Nutzer-Interaktion selbst.

Großer Start schon geplant

Der Werbespot wird dann in dem Moment ausgespielt, an dem der Anwender den Pause-Button drückt, wie das US-Magazin MacRumors berichtet. Hier kann natürlich das Problem auftreten, dass der Zuschauer den Spot nicht wirklich mitbekommt - etwa weil er direkt nach dem Knopfdruck in Richtung Toilette unterwegs ist. Auf der anderen Seite ist es aber ohnehin eine Seltenheit, dass Nutzer Werbevideos mit voller Aufmerksamkeit verfolgen, meist wird stattdessen kurz das Browser-Fenster gewechselt und etwas anderes angeschaut, bis der eigentlich gewünschte Inhalt fortgesetzt wird.

Die Plattform-Betreiber hoffen eher, dass das Verfahren die Akzeptanz für Werbeeinblendungen verbessert. Denn die meisten Nutzer sind durchaus bereit, diese auf kostenfreien Angeboten hinzunehmen, wenn die Reklame nicht zu störend daherkommt. Hulu will das neue Format ab dem kommenden Jahr in größerem Umfang einsetzen und es wird sich zeigen, ob es die klassische Unterbrechung irgendwann komplett ersetzen kann.

Siehe auch: YouTube: Neues Werbekonzept mit weniger Unterbrechungen im Test
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
27 Kommentare lesen & antworten
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz