Jetzt auch mobil Kommentieren!

Kundendaten entwendet? Dell veröffentlicht Details zu Sicherheitsvorfall

Von Nadine Juliana Dressler am 29.11.2018 18:34 Uhr
3 Kommentare
Der US-PC-Hersteller Dell hat eingestanden, mit hoher Wahrscheinlichkeit Opfer eines Datendiebs geworden zu sein. Zumindest gab es den Versuch, auf eine interne Datenbank zuzugreifen.

In einer Mitteilung an die Kunden erklärte Dell daher, nun Vorsichtsmaßnahmen einzuleiten und Passwörter der Kunden-Accounts zurückzusetzen. Soweit derzeit bekannt ist, war es Unbekannten am 9. November gelungen, in das Netzwerk von Dell einzudringen. Es handelte sich dabei um einen gezielten Angriff auf die Kunden-Datenbank der PC-Herstellers. Sofortiges Handeln verhinderte laut Dell wohl schlimmeres, doch bislang kann man noch gar nicht genau sagen, wie die Unbekannten Zugriff erlangen und ob sie Kundendaten aus dem Netzwerk entwenden konnten.

Betroffene Seiten

Betroffen sind die Dell-Angebote Dell.com, Premier, Global Portal and support.dell.com ("Esupport"). Nutzer werden bei ihrem nächsten Login-Versuch aufgefordert, ein neues Passwort auszuwählen.

Wer zu den betroffenen Kunden gehört, wird von Dell über den Vorfall informiert. Dell hat dazu eine spezielle Webseite eingerichtet, auf der über den Sicherheits-Vorfall weiter berichtet werden soll.

Dell schreibt in einer Pressemeldung:


Download Dashlane - Komfortable Passwortverwaltung für Windows
Download 1Password: Umfassender Passwortmanager für Windows


Ein sicheres Passwort wählen

Siehe auch:
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
3 Kommentare lesen & antworten
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz