Jetzt auch mobil Kommentieren!

Es hat gefunkt: Ikea und Xiaomi verkünden Smart-Home-Allianz

Von Roland Quandt am 28.11.2018 13:20 Uhr
13 Kommentare
Das schwedische Möbelhaus Ikea bietet seit einiger Zeit eine Reihe eigener Smart-Home-Produkte an und auch der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi hat eine ganze Palette derartiger Geräte im Sortiment. Jetzt tun sich Xiaomi und Ikea zusammen.

Im Rahmen seiner Entwicklerkonferenz für Themen rund um den Bereich des "Internet of Things" (IoT) gab Xiaomi heute eine enge Kooperation mit Ikea bekannt. Zunächst werden die Smart-Lighting-Lösungen von Ikea mit dem Ökosystem von Xiaomi kompatibel gemacht und entsprechend integriert.

Nach Angaben von Donovan Sung, globaler Sprecher von Xiaomi und gleichzeitig Direktor für Produkt-Management wird die Unterstützung für Ikeas Smart-Lighting-Produkte durch Xiaomis IoT-Plattform schon ab Dezember Einzug halten. Zusätzlich wird auch die Möglichkeit geschaffen, die Produkte von Ikea mit der Mi-Home-App von Xiaomi zu steuern. Das Gleiche gilt auch für den Xiaomi-eigenen Sprachassistenten Xiao Ai, der nur für China angeboten wird.

Für die Fans der IoT-Produkte von Xiaomi und Ikea ist die Kooperation natürlich eine willkommene Neuerung, können sie die Geräte somit auch plattformübergreifend steuern. Für die beiden Unternehmen ist die Zusammenarbeit ebenfalls sinnvoll, gerade weil sie vergleichsweise große Stückzahlen von IoT-Erzeugnissen vertreiben.

So konnte Xiaomi seit dem Start seiner IoT-Linie bereits mehr als 132 Millionen Geräte verkaufen und allein im dritten Quartal 2018 umgerechnet fast 1,4 Milliarden Dollar damit umsetzen. Im Zuge der Kooperation mit Ikea hat Xiaomi auch noch einen weiteren Vorteil für sich herausgearbeitet - Ikea nimmt die IoT-Produkte von Xiaomi sogar in seinen Produktkatalog auf.

Während Ikea bisher vor allem seine sogenannte Trådfri Smart-Lampen verkauft, hat Xiaomi mittlerweile ein fast unüberschaubares Sortiment an Smart-Home-Erzeugnissen im Angebot, das von Luftreinigern über Waagen bis hin zu Reiskochern reicht, die allesamt per WLAN oder Bluetooth mit dem Smartphone angesteuert werden können.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
13 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Smart Home
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz