Vodafone zieht nach: GigaTV mit NetBox jetzt auch einzeln buchbar

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] erso am 22.11. 07:56
+1 -
Ich vermute mal, dass ich das GigaTV Angebot noch nicht wirklich durchsteige. Vodafone wäre sicher nicht so blöd 9,99 bzw. 14,99 EUR zu verlangen, wenn es X andere Dienste (beispielsweise Zattoo) gibt, die mit Abstand ein besseres Angebot für einen vergleichbaren Preis haben.

Dieses "sowie den Zugriff auf Mediatheken" können sich die Marketingtypen langsam mal sparen. Wirklich jede Gurke mit einem "sowaswie" Internetanschluss hat Zugriff auf die Mediatheken.
[re:1] NadineJ am 22.11. 08:09
+ -
@erso: Ja es erschließt sich noch nicht so wirklich, warum man das gern einzeln als Nicht-sowieso-Vodafone-Kunde buchen soll. Aktuell erscheint es wenig attraktiv, wobei die Box wahrscheinlich für einige Interessenten den Ausschlag geben könnte.
[re:1] Blue7 am 22.11. 18:09
+ -
@NadineJ: du meinst die Box der Grund warum man es nicht abonniert?
Denke die 12 Monate Laufzeit ist neben der Box das KO Kritierum.
[re:1] NadineJ am 22.11. 18:15
+ -
@Blue7: Ne ich meinte Kunden kaufen eher wegen der Box.
[re:1] Blue7 am 23.11. 17:05
+ -
@NadineJ: und ich anders. Heute möchte doch keiner mehr Zick Fernbedienungen und Receiver, Geräte am TV rumstehen/hängen haben.
[o2] ijones am 22.11. 08:55
+1 -
Mal ne dumme Frage, was können diese Boxen mehr, als z.B. ein aktueller Smart-TV oder ein älterer Fernseher z.B. mit einem Fire TV Stick der einmalig lediglich um die 20 Euro kostet. Zugriff auf die Mediatheken des Öffentlichen Rundfunks habe ich damit doch auch. Und ins eigene Netzwerk die Fernsehprogramme streamen kann man doch mittlerweile auch mit jedem handelsüblichen SAT-IP-Router für ca. ~100 Euro. Ich gebe doch lieber einmalig 150 Euro aus, als das ich für so einen Dienst monatlich über Jahre hinweg Geld bezahlen muss, für eine ähnliche Leistung.
[re:1] saimn am 22.11. 10:02
+2 -
@ijones: Du vergisst aber die Kosten für die SAT-Anlage. Und nicht jeder darf/kann sich eine SAT-Anlage aufstellen.

Das Angebot richtet sich eher, für die Leute, die kein DVB-S haben können und kein DVB-C haben möchten.
[re:1] ijones am 22.11. 15:43
+ -
@saimn: Naja, meine SAT-Anlage ist 20 Jahre alt. Hat mich damals ca. 900 DM gekostet. Vorher hatte ich über 10 Jahre Kabel. Die Anlage hat sich bei mir längst amortisiert ;-)

Aber ok, um überhaupt Fernsehen z.B. in Miet- und Eigentumswohnungen schauen zu können ist das natürlich ein guter Punkt. In der Wohnung, in der ich mal zur Miete gewohnt habe, musste man zwangsweise Kabel-TV nehmen. War zwar deswegen nicht ganz so teuer, aber wer das nicht haben möchte, für den ist das natürlich dann doch zuviel.
[re:2] FatEric am 22.11. 11:54
+ -
@ijones: Für mich wäre das was, wenn ich meinen Kabelvertrag kündigen könnte. Geht aber in einer Eigentümergemeinschaft nicht so einfach. Satschüssel darf und will ich nicht.
Allerdings erscheint mir das Angebot von der Telekom um Welten besser. Da scheinbar mehr Inhalt, billiger und monatlich kündbar.
Da ich aber den Kabelanschluss eh zahlen muss, schau ich halt weiter übers Kabel.
[re:1] ijones am 22.11. 15:49
+ -
@FatEric: Das mit dem Zwangs-Kabelanschluss hatte ich auch mal in einem Mietvertrag. Sowas sollte heute eigentlich nicht mehr gestattet sein, ich meine ich konnte da ja meinen Telefon-, Strom- und Gasanbieter auch selber aussuchen.
Ich kann nicht ganz verstehen, warum nicht grade größere Miethäuser mehr auf SAT-Empfang setzen. Klar nimmt man da einmalig etwas Geld in die Hand, aber über die Jahre ist das schnell abgezahlt und deutlich günstiger als Kabelanschluss.
[re:1] FatEric am 22.11. 17:26
+ -
@ijones: Ich nenne das die Kabelmafia. Mir gehört die Wohnung ja sogar, aber man hat halt eine Eigentümergemeinschaft und da wird demokratisch abgestimmt. Die Kabelmafia bietet solchen Eigentümergemeinschaften ein "super" Angebot an, indem alle Parteien angeschlossen werden. Als das beschlossen wurde, war ich noch nicht Eigentümer dort und jetzt hängt man da drinnen. Irgendwie käme man wohl raus, was mit Kosten verbunden ist und perspektivisch wird die Wohnung vermietet. Und ne Wohnung ohne Kabelanschluss vermietet sich dann doch schlechter, erst recht, wenn Satschüsseln verboten sind.
[o3] lasnik am 22.11. 12:30
+ -1
Die frage muss doch einegtlich lauten! Wieviel 4k Content bietet Vodafone an? das Die TV Sender kein 4k haben ist logisch. Die brüsten sich imme rnoch alle mit HD. ^^ oh man ey
HD kostet dann im 3ten Monat noch 10 Euro zusätzlich. lol
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz