Jetzt auch mobil Kommentieren!

Immer noch nicht fertig: FritzBox 6890 LTE bekommt neue Laborversion

Von Nadine Juliana Dressler am 17.11.2018 09:42 Uhr
4 Kommentare
Der Berliner Router-Hersteller AVM liefert jetzt noch einmal eine neue experimentelle Laborversion für den Hybrid-Router FritzBox 6890 LTE aus. Besitzer einer solchen Box können damit eine neue Vorabversion für FritzOS 7 ausprobieren.

Besitzer einer FritzBox 6890 LTE erhalten ab sofort eine neue Beta-Testversion der Mobilfunk-Modem-Software für den Router. AVM hat für alle freiwilligen Tester der experimentellen Labor-Versionen eine Aktualisierung herausgebracht, die eine Fehler­be­hebung mitbringt. Für diese FritzBox gab es bereits potentielle Release-Kandidaten für das neue Feature-Update auf FritzOS 7 mit seinen neuen Funktionen, doch immer wieder tauchten Probleme bei den Nutzern auf.

AVM Fritzbox 6890 LTE

Die neue Version hat laut AVM nur wenige Änderungen, was auf einen bevorstehenden finalen Veröffentlichungstermin deuten könnte. Dabei wird ein Problem adressiert, durch das der Router Verbindungsabbrüche beim zusätzlichem Aktivieren von DSL und zuvor schon laufendem LTE hatte. Das Update verbessert auch die System-Stabilität im Allgemeinen. Die FritzBox 6890 LTE kann dank der genutzten Standards und der verschiedenen UMTS- und LTE-Frequenzen europaweit eingesetzt werden. Sie ist seit Ende vergangenen Jahres im Handel verfügbar.

Aktualisierungs-Funktion

Für das experimentelle Labor-Update steht nun die Versionsnummer 06.98-63403 bereit. Wer schon die experimentelle Version nutzt, kann das Update am einfachsten über die in der Be­nutzer­ober­fläche angebotene Aktualisierungs-Funktion durchführen.

Verbesserungen und Fehlerbehebung in FritzOS 06.98-63403

Siehe auch:
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
4 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
FritzBox
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz