Jetzt auch mobil Kommentieren!

Windows 10 1903: Musik lässt sich über den Lautstärkeregler steuern

Von Tobias Rduch am 11.11.2018 18:34 Uhr
5 Kommentare
In allen bisherigen Versionen des Betriebssystems Windows 10 wird die Lautstärke-Anzeige oben links im Bild eingeblendet. Viele Nutzer hat es gestört, dass dadurch einige Inhalte überdeckt werden. Nun hat Microsoft auf das Problem reagiert und die Position der Anzeige verschoben.

Die Musiksteuerung lässt sich jetzt unten rechts finden. Hier befindet sich derzeit noch das Symbol zum Anpassen der aktuellen Gesamtlautstärke des verwendeten Geräts. Zukünftig soll das Sound-Symbol wohl direkt auf den Lautstärkemixer in den Einstellungen verweisen. Der Twitter-Nutzer "Albatross" (via MSPoweruser) hat herausgefunden, dass sich die Wiedergabe von Songs in der App Groove Musik über die Lautstärkeregelung steuern lässt.


Anzeige verdeckt weniger Inhalte

Die neue Position kann als sinnvoll angesehen werden, da hier in den meisten Fällen weniger Inhalte verdeckt werden. Trotzdem wird die erheblich größere Musiksteuerungs-Anzeige in der oberen linken Ecke zum jetzigen Zeitpunkt zusätzlich eingeblendet, sobald der Nutzer die Medien-Tasten auf seiner Tastatur oder an seiner Maus verwendet. Ob das Redmonder Unternehmen dies zukünftig noch ändern wird, ist nicht bekannt. Einen offiziellen Eintrag von Microsoft gibt es zu der Funktion bislang nicht.

Aktuell scheint die Änderung noch nicht für alle Nutzer des neuesten Insider-Builds frei­ge­ge­ben zu sein. Womöglich möchten die Redmonder zunächst einmal testen, wie das neue Feature von den Nutzern wahrgenommen wird. Womöglich handelt es sich auch nur um eine versteckte Funktion, die der Twitter-Nutzer "Albatross" über einen Konsolenbefehl hervor­gerufen hat. Sollten beim Test keine größeren Probleme auftreten, gilt es als wahrscheinlich, dass das Feature mit der Windows 10 1903 (19H1) allen Nutzern zur Verfügung steht.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
5 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz