Jetzt auch mobil Kommentieren!

Amazon verschickt jetzt klassische Kataloge - und so sehen sie aus

Von Christian Kahle am 08.11.2018 11:33 Uhr
44 Kommentare
"Amazon ist begeistert davon, seinen Kunden einen neuen Weg anzubieten, über den sie in dieser Festtags-Saison Spielzeug kaufen können", heißt es in einer aktuellen Mitteilung des Handels-Konzerns. So richtig neu ist die Sache aber eigentlich nicht: Das Unternehmen verschickt gedruckte Kataloge an die Nutzer.

Über diese sollen die Kunden in der Vorweihnachtszeit eine breite Palette an möglichen Geschenken für Kinder und Jugendliche gezeigt bekommen. Das kann durchaus Vorteile haben - denn die Amazon-Seite ist trotz diverser Vorschlags-Optionen dann doch besser für User geeignet, die schon halbwegs wissen, was sie kaufen wollen. Wer sich inspirieren lassen will, kann im klassischen Katalog zum Durchblättern durchaus Vorteile sehen.

Amazons Print-Katalog


Amazons Print-Katalog

Die Aufmachung erinnert entsprechend auch an die klassischen Verkaufsdrucke großer Anbieter. Toys "R" Us begründete seinen Erfolg beispielsweise nicht unwesentlich darauf - auch wenn die Kette inzwischen vom Online-Handel in die Knie gezwungen wurde. Allerdings läuft die ganze Sache im Amazon-Katalog letztlich nicht mehr komplett analog.


Offline-Bestellungen gehen nicht

Das Prospekt zeigt ausgewählte Produkte diverser Marken und Themen für alle möglichen Altersgruppen - die Palette reicht hier von der Holzeisenbahn über das Kuscheltier bis zum Videospiel mit passendem 4K-Fernseher. Nutzer können dann mit der Amazon-App auf ihrem Smartphone entweder einen QR-Code oder auch das Bild eines Produktes abfotografieren und werden anschließend auf passende Seiten der Web-Plattform geleitet. Hier kann man sich weitere Produkte aus dem Bereich anschauen oder eben direkt kaufen.

Amazon verschickt die Kataloge derzeit an diverse Nutzer in den gesamten USA. Und auch in den Ladenfilialen, die mit dem Konzern in Verbindung stehen, liegen die Prospekte aus. Interessenten können sich natürlich auch eine PDF herunterladen. Ob Amazon auch zu anderen Gelegenheiten und außerhalb der USA Print-Kataloge herausbringen wird, dürfte auch vom Erfolg dieses Versuchs abhängen.

Siehe auch: Einmal Alexa anhusten: Amazon patentiert Werbeangebote für Kranke

Die täglichen Blitzangebote in der bewährten WinFuture-Übersicht
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
44 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Amazon
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz