Jetzt auch mobil Kommentieren!

"Red Dead Redemption 2" katapultiert Take-Two in die Glückseligkeit

Von Christian Kahle am 08.11.2018 08:43 Uhr
66 Kommentare
Die Veröffentlichung von "Red Dead Redemption 2" hat den Spiele-Publisher Take-Two regelrecht in den siebenten Himmel befördert. Das von der Tochter Rockstar produzierte Game hat die Erwartungen in das, was man als erfolgreichen Start betrachten könnte, klar übertroffen.

Der neue Titel, mit dem die Nutzer tief in eine virtuelle Version des Wilden Westens eintauchen können, hatte bereits in den ersten Tagen Rekord-Umsätze eingespielt. Übertroffen wurden diese bisher eigentlich nur von "Grand Theft Auto V" aus gleichem Hause, das aber den Vorteil hatte, mitten in der Woche auf den Markt gekommen zu sein. Bei "Red Dead Redemption 2" fiel hingegen ein Wochenende auf die ersten drei Tage, was den Absatz unter anderem aufgrund geschlossener Geschäfte am Sonntag bremste.

Red Dead Redemption 2


Red Dead Redemption 2

Inzwischen konnte das neue Spiel aber seine Zugkraft noch stärker entfalten und brachte Take-Two einen Umsatz von 492,7 Millionen Dollar ein, was 11 Prozent mehr als im Vorjahr sind. Hier ist zu beachten, dass ein großer Teil der Einnahmen Rockstars mit dem neuen Spiel noch gar nicht beim Mutterkonzern verbucht sind und werden. In der kommenden Zeit wird hier aber noch einiges dazukommen.

Red Dead Redemption 2 - Der Launch-Trailer zum Wildwest-Abenteuer

Es geht grad erst los...

Im Ergebnis kann der Publisher so aber zumindest wieder schwarze Zahlen schreiben. im letzten Jahr dominierten noch die Investitionen in kommende Produkte und es wurde ein leichter Verlust von 2,7 Millionen Dollar verbucht. Inzwischen kann man aber 25,4 Millionen Dollar Nettogewinn für das letzte Quartal vorweisen und es ist doch sehr damit zu rechnen, dass das Wildwest-Abenteuer in der kommenden Zeit noch weit mehr bringen wird.

Nicht nur, dass viele Interessenten wahrscheinlich erst im Weihnachtsgeschäft zuschlagen werden. Es steht immerhin auch die Veröffentlichung einer PC-Version noch aus. Aktuell ist der Titel nur für die Spielekonsolen Xbox One und Playstation 4 zu haben. Und auch rund um die Marke wird in der kommenden Zeit wohl noch einiges mehr entstehen.

Siehe auch: Red Dead Redemption 2: Kommt die PC-Version schon April 2019?
sentifi.com

Marktstimmen zu :

whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
66 Kommentare lesen & antworten
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz