Jetzt auch mobil Kommentieren!

Microsoft baut endlich lang gewünschte Features in seinen Store ein

Von Christian Kahle am 06.11.2018 08:11 Uhr
24 Kommentare
Microsofts Vertriebsabteilung hat es endlich geschafft, den Store um einige Features zu erweitern, die eigentlich schon lange zum Standard gehören sollten und anderswo ganz selbstverständlich zu finden sind. So können Kunden bald eine Wunschliste führen und auch auf einen deutlich verbesserten Einkaufswagen zurückgreifen.

Im Laufe dieser Woche will Microsoft die neue Wunschlisten-Funktion bereitstellen, so kündigte es das Unternehmen nun an. Diese soll mit der gesamten Produktpalette im Microsoft Store funktionieren - also mit Anwendungen, Spielen und Hardware. Und sie ist an den jeweiligen Microsoft-Account gebunden, so dass die Inhalte aus der Xbox genauso aussehen wie am PC.

Die Liste kann natürlich sinnvoll sein, um beispielsweise Freunden und Familienmitgliedern Anregungen für Weihnachtsgeschenke an die Hand zu geben. Dafür lässt sich die Wunschliste natürlich teilen. Weiterhin ist sie aber auch als eigener Merkzettel gut brauchbar. Denn wenn sich Anwender in den Store einloggen, sehen sie so auf einen Blick, wenn Artikel, die sie sich gern kaufen würden, aktuell im Rahmen eines Sonderangebotes günstiger zu haben sind.

Microsoft Store: Wunschliste und Einkaufswagen

Kommt schnell für alle

Die neue Wunschliste soll für Nutzer von Windows 10-PCs ab sofort in allen Ländern, die der Store unterstützt, zur Verfügung stehen. Anwender, die mit einer Xbox auf den Online-Shop Microsofts zugreifen, bekommen die Funktion aktuell nur zu sehen, wenn sie für das Insider-Programm registriert sind. Alle anderen müssen sich noch einige Tage bis Wochen gedulden.

Weiterhin bekommen Tester aus den Insider-Programmen schonmal Zugriff auf einen verbesserten Einkaufswagen, der ebenfalls in der nächsten Zeit allgemein bereitgestellt werden soll. Auch dieser soll nun sowohl auf dem Windows 10-PC als auch auf der Xbox One funktionieren und Anwendungen sowie Spiele abdecken. Man kann jetzt also im kompletten Sortiment stöbern und alle gewünschten Einkäufe mit einem Bezahlvorgang kaufen.

Microsoft Store: Wunschliste und Einkaufswagen

Es ist auch möglich, erst einmal alles Interessante im Einkaufswagen zu sammeln und am Ende zu entscheiden, dass man doch noch nicht alles erwerben will. Dann ist es nicht nur möglich, einige Produkte wieder zu löschen, sondern sie können auch für einen späteren Zeitpunkt vorgemerkt werden.

Siehe auch: Microsoft Store: App-Verlauf wird ohne Konto mit Hardware verknüpft
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
24 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Microsoft Store & Apps Xbox One
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz