Windows 10: So sehen neue Steuerungselemente im Fluent Design aus

Von Nadine Juliana Dressler am 29.10.2018 11:34 Uhr
35 Kommentare
Microsoft bastelt schon seit einiger Zeit an seinen neuen Windows-Designelementen im so genannten "Fluent Design". Das Fluent Design soll die Microsoft Design Language 2 (MDL2), auch bekannt als "Metro", ablösen und das nun schon bald.

Schon im vergangenen Jahr hatte der Redmonder Software-Riese seine neuen wichtigen Elemente des Fluent Designs öffentlich vorgestellt. Erste Anwendungen in Windows 10 bekamen auch schon entsprechende Aktualisierungen, aber die neuen Elemente sind noch nicht überall eingeführt worden. Das (erst mal wieder abgebrochene) Windows 10 Oktober Update brachte ebenfalls eine Reihe umgestalteter Elemente. Wie es nun weitergeht mit den neuen Benutzeroberflächen zeigt die Entwickler-App "XAML Controls Gallery" (via MS Power User).

Mehr Fluent Design in Windows 10: Video zeigt Neuerungen für 2018
videoplayer
Microsoft plant mit dem Fluent Design dabei nicht nur eine einfache Änderung der äußeren Gestaltung, sondern vor allem eine Verbesserung der Bedienbarkeit. Wie diese im Einzelnen aussehen und wie Entwickler sie in Anwendungen einfließen lassen können, zeigt die XAML Controls Gallery.

Die neuen Fluent Design-Elemente verbessern die Benutzerführung
Dazu gehört zum Beispiel ein neuer Effekt für Buttons, der die Auswahl beim Überfliegen mit der Maus vergrößert. Das Ganze kann auch kombiniert werden, indem weitere Auswahlmöglichkeiten dabei verkleinert werden.

Neue Steuerungselemente

Diese neuen Steuerungselemente sind jetzt als neue Motion-Controls in die Entwickler-App eingeflossen. Eine weitere Möglichkeit sind zum Beispiel Animationen, die in den Navigationspunkten einer App verknüpft werden. So können Elemente besser hervorgehoben werden oder direkt einen neuen Unterpunkt aufrufen.

Ein weiteres neues Steurerungselement im Fluent Design: Nahtlose Übergänge

Update für Frühjahr 2019?

Microsoft hat noch nicht offiziell angekündigt, wann diese neuen Elemente für die Bedienung in Windows 10 starten werden. Mit großer Wahrscheinlichkeit könnte es aber schon mit dem bevorstehenden 19H1-Update, dem nächsten großen Feature-Update von Windows 10, soweit sein.

Über die XAML Controls Gallery

In der Store-Beschreibung zur App heißt es: "Diese App zeigt alle Steuerungselemente, die im Fluent Design System und XAML verfügbar sind. Es ist der interaktive Begleiter zur Website des Fluent Design Systems: https://developer.microsoft.com/de-de/windows/apps/design."

XAML Controls Gallery App im Microsoft Store
Fluent Design System - Microsofts Pläne für 2018

Siehe auch:
35 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Windows 10
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies