Neuer Kindle Paperwhite ist wasserfest, leichter und hat mehr Speicher

Von Witold Pryjda am 16.10.2018 17:39 Uhr
12 Kommentare
Amazons Kindle Paperwhite ist der Dauerbrenner unter den E-Readern. Der Versandhändler hat sich zwar bereits an zwei Modellen versucht, die noch höher einzuordnen sind (und entsprechend teurer sind bzw. waren), doch der Paperwhite ist und bleibt das wohl populärste Modell. Und das gibt es nun in einer aktualisierten und verbesserten Variante.



Kindle Paperwhite (2018)
Der Kindle Paperwhite jetzt auch Badewannen-tauglich

Amazon hat schon zwei Mal versucht, den Paperwhite zu toppen: Zum einen mit dem Kindle Voyage und zum anderen mit dem asymmetrischen Kindle Oasis. Letzterer wird zwar noch verkauft, dürfte aber nicht der ganz große Erfolg sein, wohl auch weil er aktuell fast doppelt so teuer ist wie der Mittelklasse-Reader Paperwhite.

Neuer Kindle Paperwhite

Den Paperwhite gibt es nun in einer vierten Generation. In der Zählweise von Amazon ist es die "8. Generation", allerdings hat der Hersteller diese Bezeichnung aus dem Produktnamen offenbar verbannt und spricht nur noch vom "neuen Kindle Paperwhite".

An der Kerndisziplin des Geräts, dem Display, hat sich nichts geändert, das bietet nach wie vor eine Größe von sechs Zoll bei einer Auflösung von 1072 × 1448 Pixel und damit einer Pixeldichte von 300ppi. Geändert hat sich aber dennoch einiges und das unter der Haube sowie äußerlich.

Die vermutlich signifikanteste Änderung ist, dass der Paperwhite nun wasserfest ist und eine IPX8-Zertifizierung bietet. Das hat auch ein neues Design zur Folge, denn der Kindle Paperwhite besitzt nun eine komplett plane Front. Das Gewicht beträgt nun 182 Gramm und der Reader ist in der aktualisierten Fassung 8,2 Millimeter dünn - beim Vorgänger betrugen diese Werte 205 Gramm und neun Millimeter.

Kindle Paperwhite (2018)

Mehr Platz

Die wesentlichste interne Änderung betrifft den Speicherplatz, denn diesen hat Amazon in der Grundausführung auf acht Gigabyte verdoppelt. Außerdem gibt es nun auch eine Ausführung mit 32 GB, diese ist aber nur für Anwender interessant, die viele Inhalte mit großem Dateiumfang wie Hörbücher, Comics, Zeitungen oder Zeitschriften nutzen.

Der neue Kindle Paperwhite kann ab sofort bei Amazon vorbestellt werden und kostet 119,99 Euro, wer 32 GB Speicher braucht, bezahlt 149,99 Euro - das betrifft jeweils die Version mit Sonderangeboten. Wer keine Werbung wünscht, der muss 20 Euro drauflegen. Verfügbar ist der Paperwhite dann ab 7. November 2018.
12 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Amazon Kindle
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies