Jetzt auch mobil Kommentieren!

Nokia 3.1 Plus mit Android One: Günstiger Riese mit Update-Garantie

Von Roland Quandt am 11.10.2018 12:57 Uhr
8 Kommentare
Der finnische Anbieter HMD Global hat mit dem Nokia 3.1 Plus ein neues, sehr großes Einsteiger-Smartphone vorgestellt. Das Gerät soll vor allem in aufstrebenden Märkten verkauft werden, man bringt das günstige 6-Zoll-Smartphone aber auch nach Europa. Auch das Nokia 3.1 Plus ist wieder Teil des Android One-Programms und soll so lange und regelmäßig Updates erhalten.

Das Nokia 3.1 Plus ist mit einem 6,0 Zoll großen Display ausgerüstet, für das HMD eine Auflösung auf HD+-Niveau angibt, wobei konkret 1440x720 Pixel geboten werden. Das hier verwendete IPS-Panel ist im 18:9-Format gehalten und soll eine Abdeckung aus gehärtetem Glas besitzen. Der Bildschirm kommt ohne die auch bei aktuellen Nokia-Smartphones von HMD inzwischen häufiger anzutreffende "Notch" am oberen Bildschirmrand aus und hat dennoch relativ schmale Ränder.

Nokia 3.1 Plus

Unter der Haube steckt ein Octacore-SoC von MediaTek. Dieser sogenannte Helio P22 wird im 12-Nanometer-Maßstab gefertigt und bietet acht ARM Cortex-A53-Kerne mit einer maximalen Taktrate von 2,0 Gigahertz. Er wird je nach Modell mit zwei oder drei Gigabyte Arbeitsspeicher kombiniert, während der eMMC-5.1-basierte Flash-Speicher beim Nokia 3.1 Plus jeweils 16 oder 32 Gigabyte fasst. Eine Erweiterung mittels MicroSD-Kartenslot ist ohne weiteres möglich.


HMD gibt an, dass das Nokia 3.1 Plus sowohl per LTE Cat.4, also mit bis zu 150 MBit/s im Downstream, Bluetooth 4.1 und N-WLAN funkt - auf Gigabit-WiFi nach dem ac-Standard muss man also verzichten. Manche Varianten haben außerdem ein NFC-Modul integriert. Das Smartphone besitzt eine Dualcam-Einheit auf der Rückseite, wobei ein Hauptsensor mit 13 Megapixeln und F/2.0-Blende zusammen mit einem zusätzlichen 5-Megapixel-Sensor mit F/2.4-Blende verbaut wird. Natürlich gibt es auch einen LED-Blitz. Auf der Front sitzt eine recht einfache 8-Megapixel-Kamera mit F/2.2-Blende und festem Fokus.

Das Nokia 3.1 Plus verfügt über einen Kopfhöreranschluss und steckt in einem Gehäuse aus Kunststoff, das auf der Rückseite eine großflächige Metallabdeckung mitbringt. Es ist knapp 8,2 Millimeter dick und bringt es auf ein Gewicht von 180 Gramm. Dazu trägt vor allem der große Akku bei, denn HMD verpasst dem Gerät einen 3500mAh großen Stromspeicher. Dieser wird mittels eines MicroUSB-Anschlusses geladen, so dass mit dem mitgelieferten USB-Netzteil wohl gut drei Stunden Ladezeit eingeplant werden müssen.

HMD Global bringt das Nokia 3.1 Plus zunächst in Indien auf den Markt, bevor dann zu einem späteren Zeitpunkt auch ein Launch in anderen Ländern angestrebt wird. Der Preis für das globale Modell wurde mit 159 Euro angegeben, kann aber nach Land und Region aufgrund unterschiedlicher Steuersätze höher oder niedriger ausfallen.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
8 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Nokia Android
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz