Jetzt auch mobil Kommentieren!

Lenovo Z5 Pro: Auch Lenovo schickt vier Kamera-Optiken ins Rennen

Von Christian Kahle am 11.10.2018 07:47 Uhr
6 Kommentare
Lenovo hat mit dem Z5 Pro ein Smartphone in der Entwicklung, bei dem vier Kameras auf der Rückseite verbaut werden. Die aktuell am Markt verfügbaren Smartphones von Huawei und Samsung kommen hingegen maximal auf drei Objektive. Mindestens eine der vier Kameras wird über ein Teleobjektiv verfügen.

Laut einem Bericht von GSM Arena wird eine zweite Optik eine Normalbrennweite aufweisen. Damit bleiben zwei weitere Kameras mit bisher unbekannter Funktion übrig. Denkbar sind ein Weitwinkelobjektiv, eine Kamera mit einem Monochrom-Sensor wie beim Huawei P20 oder sogar ein Dreifach-Tele, wie GSM Arena spekuliert.

Der Telebereich ist von bisherigen Smartphone-Kameras kaum erschlossen: Das iPhone X hat eine Kamera mit einer auf das Kleinbildformat umgerechneten Brennweite von 56 Millimetern, beim Huawei P20 Pro sind es 81 Millimeter. Lenovo könnte hier mit einer größeren Brennweite also punkten.

Beispielaufnahmen veröffentlicht

Auf der chinesischen Social-Media-Plattform Weibo wurden vier Beispielbilder aus den Telefotomodulen des Z5 Pro veröffentlicht. Allerdings wurde die Bildgröße reduziert, so dass es schwierig ist, die Wiedergabe von Bilddetails und das Rauschen des Kamerasensors zu beurteilen. Die Beispielfotos weisen einen guten Dynamikumfang und eine ordentliche Farbdarstellung vor. Solche Fotos sind aber immer mit Vorsicht zu genießen. Smartphone-Hersteller sind schon dabei ertappt worden, wie sie anstelle echter Fotos aus ihren Geräten lieber gleich Aufnahme aus einer digitalen Spiegelreflexkamera in ihr Werbematerial eingebunden haben.

Lenovo Z5 Pro: Demo-Fotos


Lenovo Z5 Pro: Demo-Fotos


Lenovo Z5 Pro: Demo-Fotos


Lenovo Z5 Pro: Demo-Fotos

Das Lenovo Z5 Pro soll am 16. Oktober 2018 auf den Markt kommen und mit einem 6,5 Zoll großen QHD+-Display und dem SoC Snapdragon 845 ausgerüstet sein. Dazu kommen 6 bis 8 Gigabyte RAM sowie 64 oder 256 Gigabyte interner Speicher. Ein 4000-mAh-Akku soll für die Stromversorgung sorgen, wobei Lenovo noch keine Laufzeiten angegeben hat. Was das Smartphone kosten wird und ob es den europäischen Markt erreicht, ist noch nicht bekannt.

Siehe auch: Samsung Galaxy A9: (Fast) Alles zum ersten Quad-Kamera-Smartphone
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
6 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Lenovo Android
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz