Jetzt auch mobil Kommentieren!

Samsung Galaxy A9: (Fast) Alles zum ersten Quad-Kamera-Smartphone

Von Roland Quandt am 10.10.2018 18:54 Uhr
13 Kommentare
Der koreanische Elektronikriese Samsung will morgen das neue Samsung Galaxy A9 (2018) erstmals der Öffentlichkeit präsentieren und damit das erste Smartphone auf den Markt bringen, das gleich vier Kameras auf der Rückseite mitbringt. Wir können euch schon jetzt alle Details zu dem neuen Premium-Mittelklasse-Gerät nennen.

Das Samsung Galaxy A9, nicht A9s, wie man zunächst vermutete, wird mit einem 6,3 Zoll großen Display aufwarten, das ein Super AMOLED-Panel nutzt und eine Auflösung auf FHD+-Niveau bietet, die somit bei 2160x1080 Pixeln liegen dürfte. Das Gerät bietet natürlich den üblichen "Always-On-"Screen, der Samsung-typisch neben Uhrzeit, Datum und Akkufüllstand auch den Kalender und andere Inhalte anzeigen kann.

Samsung Galaxy A9 (2018) SM-A920

Unter der Haube steckt hier der aktuelle Qualcomm Snapdragon 660 Octacore-SoC, welcher acht Rechenkerne mit bis zu 2,2 Gigahertz Taktrate bieten kann. Außerdem hat das Gerät sechs Gigabyte Arbeitsspeicher und 128 GB internen Flash-Speicher an Bord, der obendrein mittels eines zusätzlich zu zwei NanoSIM-Slots verbauten Speicherkartenslot erweitert werden kann.

Samsung Galaxy A9 (2018) SM-A920

Die Kameras bilden hier den absoluten Schwerpunkt, weshalb Samsung von "4x Spaß" spricht. Das Unternehmen rüstet das neue Galaxy A9 mit gleich vier Kameras auf der Rückseite aus, wobei die Hauptkamera eine Auflösung von 24 Megapixeln mit einer F/1.7-Blende bietet. Hinzu kommt ein einfacher 5-Megapixel-Sensor mit F/2.2-Blende für Tiefeneffekte, während außerdem auch noch ein Ultra-Weitwinkel mit acht Megapixeln und F/2.4-Blende sowie 120 Grad breitem Sichtfeld und eine Tele-Linse mit 10-Megapixel-Sensor, F/2.4-Blende und zweifacher Vergrößerung integriert sind.

Samsung Galaxy A9 (2018) SM-A920

Samsung Galaxy A9 (2018) SM-A920

Samsung verpasst dem Gerät insgesamt 19 spezielle Modi für die Bildoptimierung, die jeweils spezielle Einstellungen für Dinge wie Essen, Porträt-Aufnahmen, Innenräume, Pflanzen, Landschaften, Text oder Nachtaufnahmen liefern. Außerdem werden unscharfe Elemente oder Augenzwinkern erkannt, was dem Nutzer bei der Vermeidung derartiger Fehler helfen soll.

Der Akku des Samsung Galaxy A9 (2018) SM-A920 wird mit 3800mAh recht üppig dimensioniert sein, wobei die Energieversorgung mittels eines USB-C-Ports und Fast Charging erfolgt. Samsung bietet das neue Modell in den Farben Pink, Blau und Schwarz an, wobei es sich in allen Fällen um Variationen mit Farbverläufen auf der Rückseite handelt. Samsung ließ sich also offenbar vom Erfolg der Huawei-Smartphones mit "Twilight"-Design inspirieren und zog entsprechend nach.

Günstig wird das neue Samsung Galaxy A9 offenbar nicht, denn erste Händler nennen jeweils Preise jenseits der 550-Euro-Marke.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
13 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Android
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz