OnePlus 6T mit Waterdrop-Notch: So sieht das Herbst-Flaggschiff aus

Von Roland Quandt am 01.10.2018 19:08 Uhr
WINFUTURE.DE EXKLUSIV 29 Kommentare
Der chinesische Hersteller OnePlus stellt in gut zwei Wochen mit dem neuen OnePlus 6T sein aktualisiertes Flaggschiff-Smartphone für die zweite Jahreshälfte vor, bei dem man nun erstmals auf einen direkt "im" Display integrierten Fingerabdruckleser setzen wird. Wir haben schon jetzt offizielle Bilder des inzwischen wohl auf ganze 6,41 Zoll angewachsenen Smartphones vorliegen.

Wie erwartet wird das OnePlus 6T ganz nach der Tradition des Herstellers "nur" ein inkrementelles Upgrade sein, bevor dann im nächsten Jahr wieder mehr Neuerungen zu erwarten sind. Mit dem neuen Display, das mit einiger Wahrscheinlichkeit mit 2340x1080 Pixeln arbeitet und ein OLED-Panel nutzt, hält nun aber doch eine größere Neuerung Einzug - der Fingerabdruckleser wandert von der Rückseite unter den Bildschirm. Er sitzt nun wie bei den entfernten Verwandten des OnePlus 6T aus dem BBK Vivo Konzern im unteren Bereich der Front, statt wie bisher auf der Rückseite.

OnePlus 6T


OnePlus 6T

Optisch verändert sich das OnePlus 6T nur in Maßen, denn es bleibt bei der altbekannten Farbgestaltung der Rückseite aus Glas mit den Haupt-Farbvarianten Mirror Black (Spiegel-Schwarz) und Midnight Black (Mitternachts-Schwarz), wobei der Hauptunterschied in der mattierten Oberfläche der zweitgenannten Ausgabe besteht. Auffällig ist aber, dass OnePlus beim 6T nun nicht mehr auf eine große "Notch" setzt, sondern das Design auf eine "Waterdrop"-Notch umstellt, in der man nur noch die Frontkamera unterbringt. Der obere Frontlautsprecher sitzt nun in einer Aussparung oberhalb der Kamera.

OnePlus 6T


OnePlus 6T

Kopfhöreranschluss weg, mehr Platz für den Akku

Technisch bleibt das neue Modell wohl abgesehen vom Akku, der laut früheren Meldungen 3700mAh fassen soll, weitestgehend unverändert. Der größere Akku dürfte eine direkte Folge des Wachtums des Geräts sein, wobei auch der Wegfall des Kopfhöreranschlusses für mehr Raum im Gehäuse sorgt, den man nun wohl unter anderem für den Akku nutzt.

OnePlus 6T

Die von so manchem erhoffte Triple-Kamera auf der Rückseite fehlt dem OnePlus 6T weiterhin. Ob sich an der Sensor-Ausstattung etwas geändert hat, können wir bisher noch nicht sagen. Die Position des Dual-LED-Blitzes ändert sich minimal, weil man eben auf den Fingerabdruckleser auf dem Rücken verzichtet. Als Betriebssystem läuft natürlich Android 9.0 "Pie".

Unter der Haube steckt natürlich weiterhin der Qualcomm Snapdragon 845, der auch schon im "normalen" OnePlus 6 seinen Dienst tut. Der Chip erreicht die üblichen 2,8 Gigahertz maximale Taktrate und wird wie zuvor mit bis zu acht Gigabyte Arbeitsspeicher kombiniert. Zum internen Speicher liegen uns aktuell noch keine Angaben vor, so dass offen ist, ob es weiterhin bei 64 GB internem Flash-Speicher als Mindestausstattung bleibt oder die Version mit 128 GB zum Standard wird.

Das OnePlus 6T wird aller Voraussicht nach am 17. Oktober 2018 offiziell vorgestellt.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
29 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Android
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz