Jetzt auch mobil Kommentieren!

Apple schließt Shazam-Übernahme ab, App wird werbefrei

Von Nadine Juliana Dressler am 24.09.2018 20:40 Uhr
24 Kommentare
Apple hat nach über neun Monaten jetzt die Übernahme des Musikerkennungs-Dienstes Shazam offiziell abgeschlossen und kündigt große Änderungen an: Die Anwendung soll schon für alle Nutzer in Kürze werbefrei werden - und kostenlos bleiben.

Auf der Apple Homepage ist heute zu lesen, dass der iPhone-Riese jetzt auch die letzten Hürden bei der angekündigten Übernahme von Shazam gemeistert hat und Shazam nun offiziell zu Apple gehört. Für Fans des Musikerkennungs-Pioniers Shazam wichtiger: Es bleibt für die App fast alles beim Alten - Shazam wird als eigenständiges Unternehmen zunächst weitergeführt. Es gibt aber auch eine große Änderung, denn Apple will den Dienst schon bald für alle Nutzer egal auf welcher Plattform kostenlos und werbefrei anbieten, die Anzeigen-finanzierten Suchergebnisse werden also schon in Kürze verschwinden.

App wird werbefrei

"Die Shazam App wird für alle Nutzer bald werbefrei," heißt es dazu, einen genauen Termin nannte das Unternehmen aber noch nicht.

Shazam wurde bereits vor fast 20 Jahren gegründet, 2002 entstand dann ein erster Vorläufer der jetzigen Erkennungs-Software. Bislang wurde die App laut Konzernangaben über eine Milliarde Mal heruntergeladen. Anwender nutzen die Shazam Apps jeden Tag über 20 Millionen Mal, um Lieder zu erkennen.

400 Millionen für die Übernahme

Apple soll für die Übernahme rund 400 Millionen Dollar bezahlt haben. Die EU-Kommission hatte in der ersten Septemberwoche grünes Licht für die Übernahme gegeben.

"Apple und Shazam haben eine lange gemeinsame Geschichte. Shazam war zum Start des App Store eine der ersten verfügbaren Apps und hat sich zu einer der beliebtesten Apps für Musikfans auf der ganzen Welt entwickelt", sagt Oliver Schusser, Vice President Apple Music von Apple.

"Beide Teams verbindet die Leidenschaft für Musik und Innovation und wir freuen uns gemeinsam darauf, Anwendern noch mehr Möglichkeiten zu bieten, Musik zu entdecken, zu erleben und zu genießen."

Shazam identifiziert auch TV-Inhalte
Siehe auch:
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
24 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Apple
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz