Jetzt auch mobil Kommentieren!

Microsoft macht Surface Hub 2 zu zwei Geräten: Surface Hub 2S und 2X

Von Witold Pryjda am 24.09.2018 17:03 Uhr
4 Kommentare
Microsoft hat Mitte Mai den Nachfolger seines Überraschungshits Surface Hub enthüllt, das anfangs als "überdimensioniertes Tablet" verspottete Riesendisplay kam in Unternehmen trotz seines stolzen Preises bestens an. Surface Hub 2 will an diesen Erfolg anknüpfen und mittlerweile muss man von zwei Varianten sprechen.

Denn heute hat der Redmonder Konzern bekannt gegeben, dass Microsoft nicht eine, sondern zwei Varianten des Riesen-Displays plant. Namentlich werden diese mit Surface Hub 2S bzw. Surface Hub 2X betitelt und sollen nächstes Jahr bzw. 2020 auf den Markt kommen. Das Surface Hub 2S wird laut derzeitigen Plänen im zweiten Quartal 2019 erscheinen, beim 2X wurde lediglich das Jahr 2020 genannt.

Surface Hub 2S

In einem Blogbeitrag schreibt Microsoft, dass das Surface Hub 2S auf den Stärken des Erstlings aufbauen wird, aber ein "leichteres, dünneres und dynamischeres Design" bietet. Das ist im Wesentlichen das Gerät, das man bereits im Mai gezeigt hat. Das 2S hat eine Bildschirmdiagonale von 50,5 Zoll, in Bezug auf Software und Teile der Hardware kommen aber teils ältere Komponenten zum Einsatz.

Surface Hub 2

Surface Hub 2X

Das zweite Gerät kann man wohl als Surface Hub 2S 2.0 beschreiben. Oder besser gesagt ist es jenes Surface Hub 2, das sich Microsoft von Anfang an vorgestellt hat. Das bedeutet, dass alle im Video angeteaserten Funktionalitäten unterstützt werden, also inklusive der Möglichkeit, mehrere Bildschirme wie Fliesen zu platzieren und zu einem noch größeren Display zusammenzuschließen. Außerdem wird das 2X das Drehen des Bildschirms sowie mehrere Nutzer gleichzeitig unterstützen.

Microsoft enthüllt das Surface Hub 2 - und das kann sich sehen lassen
Damit verbunden ist auch ein Software-Update. Die erwähnten Funktionalitäten werden aber auch einen besseren Prozessor erfordern. Das 2S lässt sich aber auch recht einfach zu einem 2X aufrüsten, nämlich über den Austausch der modular per Cartridge verbauten CPU. Der Hintergrund dieser Zweiteilung ist nicht schwer zu erraten: Sicherlich wollte Microsoft 2019 ein einziges Surface Hub 2 veröffentlichen, musste aber erkennen, dass man das auf einmal nicht schafft und machte aus der Not in gewisser Weise eine Tugend.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
4 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Microsoft Surface
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz