Google bringt Android in Neuwagen von drei Autokonzernen unter

Von Christian Kahle am 18.09.2018 13:52 Uhr
36 Kommentare
Google ist es gelungen, eine der größten Allianzen im Automobil-Bereich als Partner zu gewinnen, um die Android-Plattform in den Infotainment-Systemen von Fahrzeugen unterzubringen. Drei große Automobilmarken werden ihre Neuwagen demnächst mit dem System ausrüsten und damit viele Millionen Fahrer erreichen.

Ab dem Jahr 2021 wird Android in den Neuwagen von Renault, Nissan und Mitsubishi zu finden sein, teilten die beteiligten Unternehmen mit. Und das bedeutet auch, dass die entsprechenden Google-Dienste mit von der Partie sind. Das betrifft beispielsweise Google Maps für die Navigation und den Google Assistant für die Sprachsteuerung zahlreicher Funktionen.

Gegenüber dem Wall Street Journal begründeten die Vertreter der Automobilkonzerne die Entscheidung unter anderem damit, dass man den Kunden damit eine gewohnte Umgebung in ihren neuen Autos bereitstelle. Immerhin seien die meisten Käufer bereits mit den jeweiligen Diensten von Google vertraut - sei es nun, weil sie schon mit Android-Smartphones arbeiten oder aber weil sie die einzelnen Services von anderen Geräten kennen.

Ausprobiert: Der Ford Fiesta 2017 mit Sync 3 und Android Auto
videoplayer

Sehr interessante Nutzerdaten

Auch bei einigen anderen Automobil-Herstellern konnte Google seine Auto-Variante von Android bereits unterbringen. Allerdings verbauen Partner wie VW, Volvo oder auch Ford das System nicht in allen Fahrzeugen und teils als Option. Trotzdem kann Google mit den bisherigen Erfolgen in dem Bereich durchaus zufrieden sein.

Die Autokonzerne können so auf jeden Fall vermeiden, selbst entsprechende Lösungen entwickeln zu müssen, mit denen sich die Nutzer dann oft schwer tun. Hinzu kommt, dass die Lizenzen durchaus einige Einnahmen für Google generieren. Und auch die bei der Nutzung entstehenden Daten sind für den Internet-Konzern natürlich höchst interessant. Denn diese bieten gegenüber dem Android-Smartphone eine neue Perspektive auf den jeweiligen Nutzer.

Siehe auch: Wireless-Modus in Android Auto lässt sich mit Google-Smartphones nutzen
36 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Android
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies