Jetzt auch mobil Kommentieren!

Qualcomms erster "echter" PC-Prozessor setzt Rekord bei Transistorzahl

Von Roland Quandt am 17.09.2018 17:03 Uhr
WINFUTURE.DE EXKLUSIV 18 Kommentare
Qualcomms erster "echter" PC-Prozessor galt schon beim Bekanntwerden erster Details als echter "Klopper", soll der Chip doch im Vergleich zu den in Smartphones verbauten Snapdragon-SoCs deutlich größer ausfallen. Jetzt liegen Details zur Transistorzahl vor, die klar machen, dass Qualcomm hier vollkommen neue Sphären anstrebt.

Beim US-Chipkonzern Qualcomm arbeitet man seit geraumer Zeit an einem neuen Octacore-SoC, der nicht etwa in Smartphones, sondern in "richtigen" PCs mit Windows 10 zum Einsatz kommen soll. Dieser wurde anfangs intern als "SDM1000" bzw. "Snapdragon 1000" bezeichnet, heißt aber mittlerweile SCX8180 bzw. "Snapdragon 8180" und soll mit bis zu 15 Watt maximaler Verlustleistung arbeiten - was ihn auf eine Stufe mit Intels Core i3-, i5- und i7-Chips der U-Serie stellt, die normalerweise in kompakten Notebooks verwendet werden.

Snapdragon 850: Referenzdesign für neue Windows 10 ARM-PCs
Wie groß der neue Chip aber sein wird, macht ein uns nun vorliegendes Detail deutlich: der Qualcomm Snapdragon SXC8180 soll insgesamt 8,5 Milliarden Transistoren mitbringen. Einen derart riesigen SoC hat Qualcomm bisher schlichtweg noch nie entwickelt, so dass sich die Amerikaner damit auch in Sachen Chipdesign in für sie unbekanntes Territorium vorwagen.

Die zuvor bekanntgewordenen Maße des Chips, der mit 20x15 Millimetern Kantenlänge erheblich größer ausfallen wird als sein mobiles Gegenstück Snapdagon 855 (bzw. Snapdragon 8150, wie der Chip bei seiner Vorstellung im Dezember wahrscheinlich heißen wird), werden von der jetzt vorliegenden Transistorzahl noch einmal verdeutlicht.

Berücksichtigt man die bisher vorliegenden Details und den Umstand, dass der SCX8180 vom taiwanischen Vertragsfertiger TSMC in einem Prozess mit nur sieben Nanometern Strukturbreite gefertigt wird, drängt sich eine offensichtliche Frage auf: Wofür Qualcomm die enorm gesteigerte Zahl von Transistoren nutzt.

Ein aktueller Snapdragon 845 verfügt Schätzungen zufolge über rund 5,3 Milliarden Transistoren, während Apples neuer A12 Bionic und der in Kürze mit dem Huawei Mate 20 in den Markt startende Kirin 980 jeweils 6,9 Milliarden Transistoren mitbringen. Qualcomm setzt mit dem neuen Prozessor also wohl nicht nur einen "persönlichen" Rekord, wenn es um die Größe von ARM-Prozessoren in Produkten für den Endkundenmarkt geht.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
18 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz