Jetzt auch mobil Kommentieren!

Big Falcon Rocket: Elon Musk zeigt gewaltige Rakete, die zum Mond soll

Von Witold Pryjda am 17.09.2018 14:12 Uhr
12 Kommentare
Elon Musk kann positive PR derzeit mehr als gebrauchen, zuletzt sorgten seine medialen sowie privaten Eskapaden sowie die Turbulenzen rund um den Autobauer Tesla für negative Schlagzeilen. Das könnte nun gelingen, denn in der Nacht auf morgen wird der erste Mond-Tourist enthüllt.

Big Falcon Rocket

Einen Vorgeschmack gab es bereits, Musk hat Bilder der Rakete, mit der es auf die Reise gehen wird enthüllt. Auf Twitter zeigte er zwei Artworks bzw. Renderbilder der Big Falcon Rocket (BFR), die nicht zufällig auch gerne Big Fucking Rocket genannt wird. Die BFR wird mit 106 Metern eine der größten jemals von Menschen gebauten Raketen sein.

Vergleich mit Saturn V

Zum Vergleich: Die Saturn V der NASA, die für die Mondflüge der Apollo-Missionen verantwortlich war, kommt auf eine Höhe von etwas mehr als 110 Metern. In den vergangenen gut 50 Jahren hat sich aber auch die Raketentechnik stark weiterentwickelt.

Das bedeutet, dass es zwischen Saturn V und Big Falcon Rocket trotz ähnlicher Maße (Saturn V hatte einen Durchmesser von zehn Metern, bei BFR sind es neun Meter) gewaltige Unterschiede in der Leistung gibt. So kommt die NASA-Rakete der 1960er-Jahre auf einen Startschub von 33.851 kN, die BFR wird mit 52.700 kN abheben.

In der Nacht auf Morgen (03:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit) werden Musk und sein Weltraumfahrtunternehmen SpaceX enthüllen, wofür die zweistufige Rakete demnächst eingesetzt werden soll, nämlich zu einem Mond-Rundflug.

Big Falcon Rocket

Für bis zu 100 Menschen

Als Vorgeschmack dazu hat Musk heute auf Twitter zwei Bilder der BFR veröffentlicht, diese zeigen die Kombination aus Rakete und Raumschiff in "Aktion". Denn die Big Falcon Rocket befindet sich derzeit noch in Entwicklung. Einen wesentlichen Unterschied zur Saturn V gibt es aber noch: Während die Apollo-Rakete bekanntlich gerade einmal drei Astronauten ins All und zum Mond befördert hat, wird die BFR bis zu 100 Menschen in den Weltraum transportieren können.

Wer übrigens wissen will, wie eine Saturn V seinerzeit funktioniert hat (und die 1000 meistverwendeten Wörter der englischen Sprache kennt), der findet eine wunderbare Erklärung (siehe unten) von Randall Munroe auf xkcd.

Siehe auch: SpaceX findet ersten Weltraum-Touristen für eine Reise zum Mond

whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
12 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Elon Musk
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz