Google plant wohl zwei neue Pixelbooks, darunter ein Surface Pro-Klon

Von Witold Pryjda am 11.09.2018 12:39 Uhr
Anfang Oktober wird Google neue Pixel-Smartphones vorstellen, das ist mittlerweile auch alles andere als eine große Überraschung, da die Kalifornier jedes Jahr ein entsprechendes Event abhalten. Neben den Smartphones wird das Unternehmen aus Mountain View wohl auch neue Pixelbooks vorstellen, eines könnte ein Microsoft-Konzept aufgreifen.

Microsofts Surface-Reihe wurde anfangs von vielen belächelt, doch die Hybridgeräte erwiesen sich als Riesenerfolg für den Redmonder Konzern. Schnell folgten viele Nachahmer, allen voran die Microsoft-Partner und Windows-OEMs selbst. Doch inzwischen kann man "Surface-Klone" in fast allen Ökosystemen erleben, demnächst könnte auch Google zum Kreis der entsprechenden Hersteller bzw. Hardware-Anbieter stoßen.

Atlas und Nocturne

Am 9. Oktober wird Google seine Smartphones Pixel 3 und Pixel 3 XL vorstellen, doch laut The Next Web gibt es gleich mehrere Hinweise, dass der Suchmaschinenriese an diesem Tag gleich zwei Pixelbooks vorstellen wird, diese sollen die Codenamen Atlas und Nocturne tragen.

Google Pixelbook
Ist hier ein neues Pixelbook zu sehen oder ist hier mit jemanden Photoshop durchgegangen?

Bei Nocturne soll es sich um ein Gerät handeln, das sich klar am Surface Pro von Microsoft orientieren soll. Das bedeutet, dass es ein Tablet mit einem ansteckbaren Tastatur-Cover sein dürfte. Außerdem soll das Gerät auch weitere typische Surface-Eigenheiten haben, darunter eine magnetische Anstecklösung sowie einen Kickstand, mit dem man das Gerät aufstellen kann - was mit oder ohne Keyboard nützlich ist. Der Beweis dafür soll ein vor kurzem durchgesickertes kurzes Video sein, darin kann man ein Chromebook erkennen, das eine für die Gerätereihe bisher untypische Scharnierlösung hat.

Das zweite Gerät mit dem Codenamen Atlas ist indes (möglicherweise) in einer Werbung auf Facebook aufgetaucht, denn man kann ein Pixelbook erkennen, das an das Vorjahresmodell erinnert, aber einen Bildschirm mit deutlich schmaleren Rändern hat. Es könnte sein, dass hier tatsächlich ein neues Pixelbook zu sehen ist, es ist aber auch denkbar, dass hier eine Marketingabteilung bei Google seine Photoshop-Künste testen wollte.

Siehe auch: Google Pixel-Smartphones der 3. Generation kommen am 9. Oktober
Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Microsoft Surface
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz