Xiaomi zeigt (fast) vollkommen randloses Mi Mix 3 mit Slider-Kamera

Von Roland Quandt am 30.08.2018 20:15 Uhr
13 Kommentare
Nur kurze Zeit zuvor hatte die Huawei-Tochter Honor auf ihrem Launch-Event zum Honor Play für Europa eine entsprechende Ankündigung gemacht und schon reagierte der chinesische Konkurrent Xiaomi: Auf einem ersten Bild zeigte das einst "wertvollste Startup der Welt" das Xiaomi Mi Mix 3, das offensichtlich den "Randlos-Trend" mit einem vollständigen Verzicht auf einen Ausschnitt auf der Front auf die Spitze treiben soll.

Xiaomi-Präsident Lin Bin veröffentlichte nur rund eine Stunde nach der Ankündigung durch Honor, bereits im Oktober mit dem Honor Magic 2 ein fast vollständig randloses Smartphone mit herausschiebbarer Kamera, ein erstes Bild des Xiaomi Mi Mix 3. Offenbar soll auch dieses Gerät ein ähnliches Konzept nutzen und dadurch ohne einen Ausschnitt im Display für die Kamera auf den Markt kommen. Stattdessen wird die Frontkamera hinter das Display verlagert - in einen ausfahrbaren Teil, der bei Bedarf hinter dem Bildschirm hervorkommt.

Xiaomi Mi Mix 3

Damit schließt sich Xiaomi ebenso wie anscheinend auch Honor dem von Oppo mit dem Find X begründeten Konzept an, die Kamera hinter den Bildschirm zu verlagern, um so ein fast randloses Design zu erzielen. Auch sonst scheint das Mi Mix 3 auf der Front fast ohne die bisher üblichen Ränder - besonders am unteren Ende - auszukommen. Selbst unten ist auf dem Foto von Xiaomi nur ein sehr schmales "Kinn" zu sehen, das kaum breiter ist als die anderen Ränder.

Was die weiteren Ausstattungsmerkmale des neuen High-End-Smartphones angeht, verrieten Bin und sein Chef Xiaomi-CEO Lei Jun bisher nicht. Immerhin gingen sie sehr offen mit dem Einführungszeitraum des neuen Smartphones aus dem Hause Xiaomi um - im Oktober soll das Gerät erstmals zu sehen sein, wobei dann recht zeitnah eine Verfügbarkeit gegeben sein dürfte.

Xiaomi hatte den Trend zu randlosen Smartphones einst mit dem ersten Mi Mix begründet und dabei vor allem mit dem Verzicht auf einen Rand am oberen Ende des Smartphones beeindruckt. Die Frontkamera hatte man dabei in das weiterhin recht breite Kinn verfrachtet, was auch bei späteren Neuauflagen des Geräts stets beibehalten wurde. Mit dem Xiaomi Mi Mix 3 kommt der damals eingeschlagene Weg nun zu seinem Ziel: Einer vollkommen "randbefreiten" Front.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
13 Kommentare lesen & antworten
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz