Xiaomi Poco F1: Auch erster Teardown zeigt keinen Haken - im Gegenteil

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] dpazra am 29.08. 09:38
Ich denke das offenbart vor allem, wie im Artikel schon angedeutet, die Vorteile von einem einfachen Gehäuseentwurf mit Plastik, ohne dass man einen superflachen Unibody haben muss.

So, wie übrigens mein altes Siemens-Handy aus Schulzeiten, an dessen Akku man in 2 Sekunden rankam, obwohl die Klappe, dank Gummiring, sogar wasserdicht war. Dafür konnte man es allerdings nicht mit Renderbildern von einem perfekten, spiegelnden, superglatten, abgerundeten, flachen, schwarzen Quader bewerben um sich optisch hervorzuheben gegen die 247 anderen perfekten, spiegelnden, superglatten, abgerundeten, flachen, schwarzen Quader auf dem Markt, also verstehe ich voll, dass die Ingenieure hier Prioritäten setzen müssen.
[re:1] KarstenS am 29.08. 11:45
+2 -1
@dpazra: Ich denke auch, dass die Kostensenker um die Technik herum sind. Nehmen wir z.B. die Audio Player von FiiO. Habe den X1 der grad vor mir liegt. Tolle Technik hat er ohne Zweifel. Beim Drumherum merkt man aber schon, dass hier das Billigste vom Billigsten zum Einsatz kam.

Bei einem Audioplayer ist mir das relativ egal. Bei einem Smartphone, was ich oft in der Hand habe hingegen nicht.

Auch das Display Pocco F1 muss sich erst noch Beweisen. Auflösung ist nicht alles was die Qualität ausmacht. Üblicherweise ist bei hochpreisigen Smartphones das Display das teuerste Einzelteil.
[re:1] skrApy am 29.08. 12:06
+ -6
@KarstenS: Kostensenker Nummer 1 ist das Display (kein Amoled wie in den Flaggschiffen)
[re:1] yournightmare am 01.09. 14:47
+ -
@skrApy: Es ist nicht so sicher, dass AMOLED-Displays besser sind. Da gibt es sowohl Vorteil als auch Nachteile. Zumal eigentlich viele Handys kein AMOLED-Display haben. Bei i-Phone hat das nur i-Phone X. I-Phone 8 ist aber durchaus auch ein Flaggschiff. Aber kein AMOLED-Display.
[re:1] skrApy am 01.09. 14:53
+ -
@yournightmare: aber auch kein billige ips oder?
[re:2] PeterZwei am 29.08. 12:42
+2 -
@dpazra: Das geht prinzipiell aber auch mit anderen Materialien.

Mein iPhone 4s konnte ich noch öffnen mit:

1. Zwei Schrauben lösen
2: Glasrückseite nach oben schieben

Die neuen Dinger sind alles so verklebt und zusammen gebaut das man fast nichts mehr selber reparieren kann.

Ich denke das die Hersteller das einfach nicht ermöglichen wollen
[re:1] ManuelM2 am 29.08. 13:05
+ -
@PeterZwei: So öffnet man die Teile noch immer. Grade gestern erst ein iPhone 7 mit einem neuen Bildschirm versorgt. Beim Akkuwechsel gibt es beim iPhone 7 Klebepads unter dem Akku. Wenn man nur die Display Einheit tauscht, ist das Kabel noch mit Klebestreifen fixiert.

Was anderes was geklebt war, habe ich beim iPhone 7 und darunter noch nicht gesehen.
[o2] bLu3t0oth am 29.08. 09:53
Bleibt dennoch zu groß und zu schwer und für die Leute, die das immer so gerne relativieren mal in absoluten Zahlen:
SGS7 > 152g > 142.4x69.6x7.9mm
Poco > 182g > 155.5x75.2x8.8mm

Also 20% schwerer, 9,2% länger, 8% breiter und 11,4% dicker.
[re:1] IchEuchNurÄrgernWill am 29.08. 10:03
@bLu3t0oth: Genau richtig für meine männlichen Hände. Sorry für dich, dass es zu groß für dich ist.
[re:1] Warhead am 29.08. 10:12
+8 -6
@IchEuchNurÄrgernWill: dito, dieses ganze geschwafel von wegen zu groß ist kompletter dünnschiss und es muss jeder für sich entscheiden. man sollte damit aber nie gleich alles verdammen, nur weil man selbst damit nicht klarkommt
[re:1] Freudian am 29.08. 12:10
+5 -
@Warhead:
Ich war selbst mal so einer dem die Smartphones nicht klein genug sein konnten. Seitdem ich die größeren benutze, will ich sowas kleines gar nicht mehr.
[re:1] Warhead am 10.09. 12:27
+ -1
@Freudian: kenn ich nur zu gut ;)
[re:2] paul1508 am 29.08. 11:17
+4 -2
@IchEuchNurÄrgernWill: Du meinst genau richtig für deine Handtasche ;) Mich stört die Größe in der Hosentasche mehr als in der Hand. Natürlich gewöhnt man sich an alles... Aber steck mal ein Huawei Nova oder Iphone X in die Hosentasche und genieße es.
[re:3] bLu3t0oth am 29.08. 14:38
+3 -3
@IchEuchNurÄrgernWill: Die Größe ist vor allem für die Hosentasche relevant, da hab ich selbst mit dem S7 schon bei einigen Hosen Probleme.
[re:1] Alexmitter am 29.08. 15:43
+2 -2
@bLu3t0oth: Dann trage keine Jeans.
[re:1] bLu3t0oth am 29.08. 16:08
+2 -2
@Alexmitter: Witz komm raus, du bist umzingelt!
[re:2] Speggn am 29.08. 16:40
+1 -2
@bLu3t0oth: Dann kauf dir vernünftige Jeans.
Und solltest du eine Frau sein, die hautenge Jeans trägt, die dann mini Taschen hat, dann nutz deine Handtasche. Und wenn du keine haben solltest, wie wärs mit eine Schnur? Dann kannst du es dir um den Hals hängen ;)
-----------------
In meinen Jeans verschwindet das SGS8 inkl Etui soweit, das unten drunter noch das Schlüsselbund in die Tasche passt und das Handy oben nicht heraus schaut.... Ganz normale Herren Jeans...
[re:3] Alexmitter am 29.08. 17:13
+2 -1
@bLu3t0oth: Ernsthaft. Kauf dir vernünftige Hosen.
Ein 8 Zoll Tablet passt da ohne probleme rein, aber nur bei einer Vernünftigen Hose.
[re:4] DON666 am 30.08. 07:50
+1 -
@Alexmitter: Baggy Pants sind keine vernünftigen Hosen! ^^
[re:5] Alexmitter am 30.08. 11:54
+ -
@DON666: Wer redet von Baggy Pants?
[re:6] DON666 am 30.08. 11:58
+1 -
@Alexmitter: Derjenige, der problemlos ein 8"-Tablet in seiner Hosentasche verstauen kann. ;)
[re:7] Alexmitter am 30.08. 11:59
+ -1
@DON666: Arbeitshosen, sind Praktisch, sehen sehr gut aus und haben nicht nur Große sondern auch genug Hosentaschen.
Mal so nebenbei gibt es noch andere mehr Business Like Hosen die mehr Stauraum bieten als eine Jeans.
[re:8] bLu3t0oth am 31.08. 07:26
+ -2
@Alexmitter: Scheinst schon nen ziemlich armes Würstchen zu sein, wenn du deine Kleidung schon deinen Spielbegleitern anpassen musst.
[re:2] dpazra am 29.08. 10:08
+6 -
@bLu3t0oth: Oder anders relativiert: Nur 20% schwerer bei knapp 35% mehr Displayfläche. Wieviel Displayfläche man haben möchte und welche Ausmaße man dafür in Kauf nimmt, ist Geschmacksfrage, ich mag zum Glück große Displays, weshalb mir der momentane Trend ganz gelegen kommt.
[re:1] Densu am 29.08. 11:12
+ -2
@dpazra: von dem deutlich sinnvoller proportionierten Akku mal abgesehen, der ist bei den "non-plus" Versionen der Galaxies grundsätzlich lächerlich
[re:2] bLu3t0oth am 31.08. 07:29
+ -
@dpazra: ..und ich mag Geräte, die ich in alle Hosen aus meinem Kleiderschrank stecken kann, ohne dass es mir während der Fahrt aus der Tasche purzelt oder ich es mir jedes Mal beim Hinknien in die Leiste rammel... und da ich Kinder habe, knie ich öfters am Tag..
[re:3] sunrunner am 29.08. 11:19
+4 -2
@bLu3t0oth: Oh mein GOTT.... 180 GRAMM Wie soll ich das nur halten können??
Also, wenn ich dafür meinen Akku einfach so austauschen kann ist mir es allemale Wert.
ich hasse es so dermaßen, dass mein Smartphone immer so schnell "Kaputt" ist, weil der Akku schlapp macht. (Und ja, ich verbrauche fast jährlich ein Smartphone mit eingebautem Akku)
Der Grund dafür? Ich schwanke zwischen - und + Temperaturen bedingt durch die Arbeit. Das setzt dem Akku ordentlich zu.
[re:4] Stefan_der_held am 29.08. 12:21
+2 -2
@bLu3t0oth: Diese ganzen Werte sind sowas von irelevant. Wer sich davon beeinflussen lässt... selbst schuld. Jede Hand ist anders. Wichtig ist (meiner Meinung nach) wie gut oder schlecht es in der eigenen Hand liegt.

Und mal unter uns... 30g mehr... das ist n Furz mehr als ein Standard-Brief vom Gewicht her (wer noch sowas altertümliches kennt)

Also pass auf, dass du dir da keinen Bruch hebst <_<
[re:1] bLu3t0oth am 29.08. 14:39
+1 -1
@Stefan_der_held: Dann steck dir doch mal bitte nen DECT-Telefon in deine Hosentasche und erkläre mir dann nochmal wie irrelevant die Größe ist.

Und 180gr ist schon nen ziemlich ordentliches Gewicht für son "handy" Smartphone.
[re:1] Stefan_der_held am 29.08. 16:55
+1 -
@bLu3t0oth: da habe ich überhaupt kein Problem mit.... ;) damit renne ich auf der Arbeit täglich entsprechend rum.
[re:1] bLu3t0oth am 31.08. 07:30
+ -
@Stefan_der_held: und das wahrscheinlich am Gürtelclip.. das kleine aber entscheidende Detail mal eben verschwiegen?^^
[re:2] Stefan_der_held am 31.08. 10:03
+ -
@bLu3t0oth: nö. IN der Hosentasche. Am Clip... ich hasse diese Dinger das hällt bei mir eh nicht - zumindest hat es nie...
[re:5] floerido am 29.08. 12:44
+2 -
@bLu3t0oth: Also ist das Gerät:
1,31 cm, 0,56 cm, 0,09 cm in den Dimensionen größer.
[re:6] ManuelM2 am 29.08. 13:06
+2 -2
@bLu3t0oth: 30 Gramm mehr ist jetzt nun wirklich nicht tragisch. Über die Größe kann man sich je nach Geschmack streiten.
[re:1] Stefan_der_held am 30.08. 16:11
+2 -
@ManuelM2: und wenn es doch zu schwer sein sollte: Immer dran denken... aus den Knien heraus heben... nicht aus den Rücken heraus... ganz wichtig.... :D
[o3] dragon-tmd am 29.08. 10:06
+1 -3
das F1 kostet hierzulande mehr als 329, namlich 369
[re:1] Warhead am 29.08. 10:12
+2 -
@dragon-tmd: ja, die 128gb version...
[o4] nobody4ever am 29.08. 10:25
+ -
Hier ein Test vom F1: https://www.gsmarena.com/xiaomi_pocophone_f1-review-1808.php
[o5] Zonediver am 29.08. 10:37
+12 -
Ein Unibody hat einen entscheidenten Nachteil: Will man den Akku tauschen, muß das Display abmontiert werden - und das ist meist verklebt...
Sogesehen ist die Lösung von Xiaomi besser und servicefreundlicher.
[re:1] sunrunner am 29.08. 11:20
+3 -
@Zonediver: Man könnte ja sogar hingehen und die hintere klappe verschrauben und mit dichtungen versehen. Wäre mir allemal lieber, als diese dummen UniBodys.
Es stört mich bei meinem P10 Lite schon sehr, dass ich den Akku nicht "mal eben" gegen einen größeren oder neueren eintauschen kann.
Mein Akku hat dank kälte/hitze schon ordentlich an Leistung verloren....
[re:2] Bautz am 29.08. 12:55
+2 -1
@Zonediver: Und Plastik ist bruchfester als Glas, Kratzfester als Alu und rutschfester als Keramik.
[re:1] Zonediver am 29.08. 15:57
+1 -
@Bautz: Polycarbonat zwar nicht, aber die Kevlar-Version sicher.
[o6] paul1508 am 29.08. 10:38
+3 -
Wenn es mit Android One und frontalem Fingerprintreader (bestenfalls im Display) kommen würde wärs ein no-brainer.
[re:1] Simsi1986 am 29.08. 11:10
+1 -6
@paul1508: Letzteres wäre mangels Alternativen noch zu verschmerzen aber die Unsicherheit über das Updateverhalten macht das Gerät zu einem NoGo.
[re:1] divStar am 29.08. 14:12
+2 -
@Simsi1986: bei wem kann man sich schon wirklich sicher sein - ich wurde bislang von Sony, Samsung und natürlich Blackberry enttäuscht.
[re:1] 0711 am 01.09. 16:59
+ -
@divStar: Apple, Google, Nokia?
[re:1] divStar am 02.09. 16:40
+ -
@0711: hier geht's um Android - da fällt Apple schon mal raus - nice try. Google.. ja gut .. wenn man sich die "Pixel-Phones" leisten will? Nokia (HMD Global) muss noch zeigen, dass sie dahingehend nicht so sind wie die meisten anderen.
[re:2] bLu3t0oth am 29.08. 14:45
+3 -2
@Simsi1986: Xiaomi war da bisher doch noch einer der Zuverlässigen so wie ich das beiläufig mitbekommen habe!?
[o7] Simsi1986 am 29.08. 11:10
+ -7
Gibt einen Haken: die Software
Nachdem Microsoft keine Smartphones mehr herstellt kenne ich abgesehen von Apple, Google, Nokia und mittlerweile OnePlus keinen Hersteller der sowohl ohne Bloatware auskommt als auch seine Geräte zeitnah mit Updates (mtl. Sicherheitsupdates und neue OS-Version) versorgt.
[re:1] skrApy am 29.08. 12:09
+6 -2
@Simsi1986: Xiaomi ist der Primus was Updates angeht (kommen wöchentlich) und das bei bis zu 6-7 Jahren Support. Gibt in meinen Augen momentan keinen besseren. Und MIUI ist absolut spitze (die xiaomi.eu Version). Erst informieren dann schreiben !
[re:1] floerido am 29.08. 12:37
+2 -2
@skrApy: Wobei man eingestehen muss, das es Sicherheitsupdates sind. Wer Feature-Updates möchte und immer die höchste Android-Version, hat hier nicht soviel Spaß.
[re:1] skrApy am 29.08. 12:38
+2 -
@floerido: neee bei Xiaomi sind es Featureupdates meistens, da Sie eine komplett andere UI haben.
[re:1] floerido am 29.08. 12:40
+5 -1
@skrApy: Trotzdem basiert MiUI dann auf einer alten Android-Version. Und die letzten MiUI-Update-Features waren dann doch eher "kosmetische" Features.
[re:2] Romed am 29.08. 15:09
+2 -1
@floerido: Also ich habe ein Xiaomi Remi Note 5, Android Version 8.1, MIUI Version 9.6, Sicherheitsupdates 2018.07, kann also nichts negatives sagen!
[re:3] floerido am 29.08. 15:16
+1 -
@Romed: Das Redmi Note 5 ist ja auch noch vom Frühjahr 2018. Es kann aber gut sein, dass du dann MiUI 10 mit dem Unterbau 8.1, anstatt mit dem Unterbau 9 erhältst.

Beim Redmi 3s basiert MiUI9 z.B. auf Android 6.
[re:2] Simsi1986 am 29.08. 12:55
+2 -
@skrApy: Ich bin sehr wohl informiert, hatte MIUI lange genug im Einsatz. Möchte aber eben mittlerweile pures Android (One, idealerweise mit Project Treble), allein schon um mir den herstellerübergreifenden Wechsel nicht unnötig zu erschweren.

Wie schon beschrieben bringt es nichts, wenn häufige irgendwelche Bugfixes für die Hersteller-UI verteilt werden - es geht mir um zeitnahe Verteilung der mtl. Sicherheitspatches und neuer Android Versionen. Dafür ist Xiaomi leider noch nicht bekannt. Und gerade wenn ein Hersteller sein eigenes UI nutzt ist Project Treble ein Muss.
[re:3] pcbona am 29.08. 13:09
+1 -1
@skrApy: Das ich nicht Lache. Ich bin vor einem Jahr von einem gerade mit Android 8 ausgestattetem Nexus 5X auf das Xiaomi Mi Mix 2 umgestiegen. Diese läuft bis heute noch mit Android 7. In dem Jahr habe ich ein einziges MIUI Update erhalten. Die Kamera App ist so abartig grottenschlecht, dass ich die Kamera mittlerweile kaum mehr nutze. Es liegt definitiv an der App, da das Nexus 5X denselben Sensor verbaut hat, und sehr gute Bilder gemacht hat. Alternative Foto apps lassen sich leider nicht installieren, da Xiaomi die Kamera API nicht implementiert hat (gibt es schon seit Android 6). Einzige Lösung ist das Gerät zu rooten, was leider dann dazu führt dass ich diverse Banking und Zahlungsapps nicht mehr installieren kann, da diese ein gerootetes System erkennen und die installation verweigern. Also die Updatepolitik von Xiaomi ist nach meiner Erfahrung schlecht. Eventuell sprichst du von einer anderen Firma welche zufällig ebenfalls Xiaomi heisst...
[re:1] skrApy am 30.08. 14:57
+ -
@pcbona: neee es gibt möglichkeiten das die apps trotz root trotzdem funktionieren musst nur die richtigen magisk elemente downloaden und anwenden :)
[re:2] Mclanecxantia am 29.08. 16:24
+1 -
@Simsi1986: also mein essential phone hat Android 9. mein Motorola z hat auch keine bloatware aber erst Android 8.0.0, immerhin Sicherheitspatch schon von Juli.
Mein Xiaomi Mi Max3 HAT leider bloatware. Das Android ist immerhin 8.1.0.
[o8] RobPixel2XL am 29.08. 11:39
+2 -
Da lege ich einen Hunderter drauf und hole mir so mi mix 2s.
[re:1] skrApy am 29.08. 12:09
+1 -
@RobPixel2XL: dann hol dir besser das Mi8 wie ich, dass bissl besser ;)
[re:2] floerido am 29.08. 12:38
+2 -
@RobPixel2XL: Bald soll das Mix 3 erscheinen. Angeblich mit ausfahrbarer Kamera und Fingerabdrucksensor im Display.
[o9] SpiDe1500 am 29.08. 13:18
+2 -
Der Haken ist das fehlende NFC...
[re:1] divStar am 29.08. 14:15
+5 -2
@SpiDe1500: das ist kein Haken - ich habe es buchstäblich noch nie verwendet und ich denke, dass es vielen so gehen wird.
[re:1] SpiDe1500 am 29.08. 14:18
+1 -2
@divStar: Ja, bislang. Google Pay und Co sind im Anmarsch und die Nutzerzahlen steigen exponentiell. Bis vor einem Jahr war nfc egal, nun nicht mehr.
[re:1] divStar am 29.08. 14:21
@SpiDe1500: ich habe ungelogen noch keinen einzigen gesehen, der mit Google Pay bezahlen würde. NFC habe ich tatsächlich in meinem ganzen Leben ein Mal genutzt: für das Herstellen einer Verbindung zwischen 2 Samsung-Smartphones (ich glaube mit Android Beam). Ansonsten.. selbst wenn dem so wäre, wird es sicher noch ein paar Jährchen dauern. Vor allem beim Bezahlen würde ich kein Versuchskaninchen sein wollen.
[re:1] dpazra am 29.08. 14:29
+3 -
@divStar: Nagelt mich nicht drauf fest, aber ich meine in einem Asiasupermarkt schonmal einen Sticker gesehen zu haben, auf dem "Alipay" stand, also Mobile Payment ist quasi in Deutschland angekommen.
[re:2] bLu3t0oth am 29.08. 15:28
+2 -1
@dpazra: Und wer nutzt den Mist?
Müssen wir immer jeden Kauf allen Unternehmen offenlegen?
Es kann der Tag kommen an dem solche Daten verknüpft und an Versicherungen etc verscheuert werden können. Dann guckt ihr aber ganz dumm aus der Wäsche für eure "Bequemlichkeit".

Bargeld ist Freiheit.
[re:3] divStar am 30.08. 03:59
+2 -2
@dpazra: ist doch schön, dass es angekommen ist, und ich habe absolut nichts gegen Leute, die es nutzen wollen - sollen sie gerne machen. Es ist allerdings noch bei weitem nicht massentauglich und die meisten nutzen Karte oder Bargeld. Ergo wäre aus meiner Sicht die Abwesenheit von NFC zwar ein mögliches Argument gegen das Smartphone (für diejenigen unter uns / euch, die es nutzen); mich persönlich interessiert es allerdings 0, denn ich habe es nie benutzt und es wäre (für mich) kein Argument das Smartphone nicht zu kaufen.

Es mag angekommen sein; groß verbreitet ist es allerdings mit Sicherheit nicht.
[re:4] bebe1231 am 30.08. 17:56
+1 -1
@bLu3t0oth: Vollkommen richtig. PayPal hat ja schon zugegeben, dass sie die Daten an 3. weitergeben.
[re:5] bLu3t0oth am 31.08. 07:21
+1 -
@bebe1231: Für das was dann als Rattenschwanz kommen kann, gibts beim bequemen Mob aber kein Verständnis.. nur Minus..

Aber das ist ja hier in Deutschland sowieso zum Standard geworden, dass man den Überbringer der schlechten Nachrichten an den Pranger stellt, statt des Verursachers... der wird hier immer nur gefeiert.
[re:2] Fekal am 30.08. 07:49
+ -
@SpiDe1500: Dann besorg dir eine Kreditkarte (z.B. kostenlos von der DKB) mit NFC Chip. Kurz aufs Display vom Terminal legen...fertig. Bis 25 € ist nichtmal die PIN erforderlich. Ist genau so komfortabel wie mit dem Smartphone.

Grundsätzlich gebe ich dir aber recht. NFC gewinnt jetzt zunehmend an Bedeutung. Aber es ist (noch) kein KO-Kriterium.
[re:1] DON666 am 30.08. 08:00
+1 -
@Fekal: Dafür braucht's noch nicht mal eine Kreditkarte. Die EC-Karte kann das auch, ich nutze diese Möglichkeit jeden Tag beim Einkaufen bei Edeka oder Lidl.
[re:2] Fekal am 30.08. 08:04
+ -
@DON666: Stimmt, haste natürlich recht.
Meine EC ist nur leider schon zu oll :(
[re:3] DON666 am 30.08. 08:11
+ -
@Fekal: Ja, mein vorheriges Modell konnte das auch noch nicht, aber dies habe ich jetzt erst etwas über ein Jahr.
[re:2] dpazra am 29.08. 14:22
+1 -
@divStar: Benutzt du etwa nicht die coole AusweisApp2 von Governikus für den neuen E-Perso?
[re:1] divStar am 30.08. 04:00
+ -2
@dpazra: was xD? Ich habe nen Personalausweis dabei (es gibt ja auch die Mitführpflicht). Das einzige, was mich daran stört, ist, dass ich damit keine Zigaretten kaufen kann (mein Ausweis wird nach Überprüfung vom Zigarettenkasten andauernd abgelehnt - warum auch immer). Also... nein ^^.
[re:1] DON666 am 30.08. 08:01
+ -
@divStar: Ich weiß nicht, in welchem Land du lebst, aber hier bei uns in Deutschland gibt es keine Mitführpflicht. Du musst lediglich einen besitzen.

Aber der Großteil der Bevölkerung glaubt hier ja auch, dass es Beamtenbeleidigung gäbe...
[re:2] divStar am 30.08. 10:50
+ -
@DON666: es mag ggf. keine Beamtenbeleidigung geben - aber eine gewöhnliche Beleidigung mit ggf. Besonderheiten gibt es sehr wohl nach § 185 StGB. Was die Mitführpflicht angeht: du hast Recht - ABER mit ein paar Ausnahmen (siehe https://www.juraforum.de/ratgeber/oeffentliches-recht/personalausweis-ist-das-mitfuehren-pflicht-in-deutschland).
[re:3] bLu3t0oth am 31.08. 07:38
+ -
@DON666: Naja theoretisch hast du da Recht, aber rein praktisch siehts bei sehr vielen anders aus.
Denn irgendeinen Lichtbildausweis musst du ja immer bei dir haben und dann isses auch egal obs der Perso oder irgendwas anderes ist.
-> "..Pflicht zum Mitführen eines solchen Ausweises. Diese besagt, dass Personen generell dazu verpflichtet sind, einen Lichtbildausweise mit sich zu führen, um diesen auf Verlangen der Obrigkeit vorzuzeigen."
[re:3] AlfredoTorpedo am 29.08. 19:29
+1 -
@divStar: amen. Auch noch nie benutzt.
[re:2] SouThPaRk1991 am 29.08. 14:53
+1 -
@SpiDe1500: Stimmt. Dann lassen sich damit leider keine Amiibos klonen/herstellen :-P
[10] XaverH am 29.08. 14:43
+1 -
Wenn man den Wasserschutz haben will, dann kann man es aufschrauben und Silikon aud die Ränder/Fugen schmieren, und es anschliessend wieder zusammenschrauben.
[re:1] Tomarr am 29.08. 15:08
+2 -
@XaverH: Hat aber einen extremen Schmierfaktor. Was würde dagegen sprechen eine passgenaue Gummidichtung mit zu verkaufen für 50 Cent bis 1 Euro? Funktioniert bei jedem dusseligen Wasserhahn auch schon seit Generationen.

Einziger Nachteil ist immer die Garantie. Wenn beim Wasserhahn die Dichtung etwas verklemmt eingesetzt wurde merkt man es schnell und es passiert nichts schlimmes. Beim Smartphone merkt man es mehr oder weniger auch schnell aber dann ist es meistens zu spät.
[re:2] Bart_UHD am 01.09. 14:52
+ -
@XaverH: Zehn Jahre lang, waren Smartphones ohne Wasserdichtheit kein Problem. Aber schön von den Tech Journalisten einen Bedarf aufschwatzen lassen. Das ist wie der schwachsinnige Tausch-Akku, 99% aller Nutzer tauschen nie ihren Akku aus.
[11] bowflow am 29.08. 15:03
+3 -
(Hab selbst ein Galaxy S7, davor Huawei p7lite, Honor 6x und Rainbow Wiko, Samsung S5neo). Eine Sache ist mir aufgefallen, bei all diesen Handys hatte Samsung immer die Nase weit vorn bei Fotos. Nicht weil die Hardware viel besser war, sondern weil die Treiber/Software dahinter einfach mehr aus der Hardware rauskitzelt. Die der anderen Kameras waren vor allem ständig verwackelt, sobald das Licht mal etwas weniger wurde (im Haus) oder die Farben waren dermaßen matschig, dass man stundenlang mit Phtoshop nachbearbeiten musste. Verwackeln kriegt selbst Photoshop nicht mehr korrigiert. Für mich zählt nachher der Praxitest, kriege auch Menschen die nicht immer wie ein Stillleben dasitzen halbwegs scharf auf die Kamera, findet die Kameraautomatik die besten Parameter und schafft sie das nicht und man schmeist nachher 50% der Fotos in die Tonne und findet die anderen 50% eigentlich auch doof. 6.18 Zoll ist mir zu groß. Ich verstehe den Trend nicht, aber es macht wenigstens eines: mehr Platz für die Komponennten diese auch austauschbar vernünftig unterzubringen. Ein toller Ansatz, wenn man wenigstens den Akku nach 1 1/-2 Jahren einmal günstig und einfach selbst tauschen kann, denn dann lassen sie meistens nach. Da gibt man doch gerne mal 15 Euro für nen neuen aus. Wassserdichtheit: Die Samsungs sind doch auch aus Plastik und wasserdicht. Ich will nicht Baden gehen mit den Teilen, aber es ist ein gutes Gefühl, wenn man weiß, dass das Ding einen Sturz in eine Pfütze,das Klo oder einen Platzregen auch mal überlebt, ohne den Anspruch damit Haifischaufnahmenmachen zu wollen. Wo Samsung die Nase so gar nicht vorn hat und warum ich zwischendurch all die anderen hatte: die anderen waren ohne viel Zusatzsoftware, nah am original Android und damit sehr performant. Ein Wiko Rainbow hat lange das S5neo geschlagen. Der Aufbau der Fotogallerie ist auch im S7 noch viel zu langsam. Aber die Fotoqualität in der Summe aller Fotos hat mich bisher immer wieder zu Samsung getrieben, obwohl ich die Performance und den Softwareoverhead eigentlich richtig übel finde. Wäre toll, wenn es endlich jemand schafft die Kameraautomatik auf dieses Niveau zu heben.
[re:1] SouThPaRk1991 am 29.08. 16:38
+1 -
@bowflow: Ich persönlich bin mit Googles Kameraautomatik auf meinem LG G6 sehr zufrieden. LGs Kamera-App produziert für mein empfinden völlig überschärfte Bilder, während Googles GCam viel mehr Details herausarbeitet. Passende GCam Mods kann man bei XDA Developers finden, sofern die Firmware die passende Camera API bereitstellt.
[re:1] bowflow am 29.08. 17:56
+ -
@SouThPaRk1991: Das ist interessant! google Gcam finde ich z.B. gar nicht im AppStore (auf meinem S7). Ich hatte so einige CameraApps getestet, aber die konnten immer nur das bereits gemachte Foto verändern haben aber die Kameraautomatik nie selbst übernommen. Das war natrülich albern, da sowas dann wirklich besser mit Photoshop gemacht wird. Falls jemand ein paar Apps posten mag die wirklich die auch die Kameraautomatik übernehemen (ich dachte das wäre auch gar nicht möglich, da proprietär auf den Handys, oder ist das mal so mal so?) können....
[re:1] SouThPaRk1991 am 29.08. 18:32
+1 -
@bowflow: Im PlayStore sind solche Mods natürlich nicht zu finden, da es sich dabei um inoffizielle Modifikationen der Kamera-App der Google Pixel Modelle handelt. Die Mods müssen daher als APK heruntergeladen und per Sideloading installiert werden.

Für das Galaxy S7 gibt es drei Varianten bei XDA Developers:

1. Exynos: https://forum.xda-developers.com/galaxy-s7/themes/google-camera-portrait-mode-t3736859
2. Snapdragon: https://forum.xda-developers.com/galaxy-s7/themes/google-camera-hdr-t3687312
3. Edge+Exynos: https://forum.xda-developers.com/s7-edge/themes/apk-google-camera-port-portrait-mode-t3734183

Eine Übersicht über alle unterstützten Geräte gibts unter: https://www.xda-developers.com/google-camera-port-hub/
[12] andi1983 am 29.08. 20:47
+6 -
Ich finde immer amüsant, wieso man wegen den 330 Euro immer einen Haken suchen muss.
Wieso sucht man den Haken nicht bei anderen, welche die gleichen Kosten haben, aber ein 5 Zoll Smartphone für 800 - 1.300 Euro verkaufen und mehr als die Hälfte einsacken.

Die Relation passte hier schon lange nicht mehr. Ein 50 Zoll Fernseher gibt es ab 500 Euro.

Von daher ist das Teil ein guter Schritt um die Preise wieder in die richtige Richtung zu lenken.
[re:1] Gevatter am 29.08. 21:42
+3 -
@andi1983: Danke, genau das wären meine Worte. Wäre ein Apfel drauf, gäbe es das Teil nicht unter 1000,- €. Dabei verdient die Montiererin bei Apple jedoch keine 12,50 € die Stunde...
Auch das Xiaomi Redmi 6 Pro scheint gar nicht schlecht zu sein - die Kamera soll sehr gut sein!
Xiaomi bietet echt viel Smartphone für's Geld.
[re:2] Cheeses am 01.09. 15:46
+1 -
@andi1983: Xiaomi wird sich auch einen ordentlichen Teil einstecken, aber sicher nicht für die Arbeiter oder den Support.
[14] CrazyWolf am 01.09. 16:59
+ -
Mir fehlen hier schon paar Infos / Features.
- Gibt es einen SD Slot zur Speichererweiterung? Habe nichts dazu gelesen.
- Wie ist die Updatepolitik?
- hat es die Möglichkeit für Root und Custom Roms? Das Gerät scheint günstig, das entscheidet aber auch das P/L am Ende, wie lange man das Gerät wirklich gut nutzen kann und welche Optionen mach nach Support Ende hat.
[15] Lecter am 02.09. 10:51
+ -
Hab mein Xiaomi Redmi Note 3SE nun knapp zwei Jahre und als direkten Vergleich ein Firmenhandy iPhone6. Das iPhone war dreimal so teuer, hat schon das zwei Glas, läuft nur halb so lang und lässt sich im Gegensatz zum Xiaomi, mit einer polarisierten (Sonnen-)Brille nicht ablesen. Ich würde mir privat kein iPhone kaufen - ich sehe keinerlei Mehrwert!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz