Jetzt auch mobil Kommentieren!

Mit kleinem Trick: AMDs Freesync kann mit Nvidia-Grafikkarten laufen

Von John Woll am 28.08.2018 15:25 Uhr
44 Kommentare
AMD Freesync und Nvidia G-Sync bringen Framerate der Grafikkarte und Refreshrate des Monitors in Einklang und sorgen so für eine bessere Dar­stellung. Untereinander sind die Techniken eigentlich nicht kompatibel, aber findige Nutzer haben einen Weg gefunden, einen Freesync-Monitor mit einer Nvidia-Grafikkarte zu nutzen. Allerdings geht das nicht, ohne einen Trick anzuwenden.

AMDs Freesync läuft auch mit einer GTX-Karte

Mit Technologien, die Grafikkarten-Framerate und Monitor-Refreshrate synchronisieren, werden Tearing und Artefakte vermieden und so eine flüssigere Darstellung erreicht. Während Nvidia für diese Technik unter dem Namen G-Sync zur Kasse bittet und auch Monitorhersteller entsprechende Lizenzen auf die Preise der Geräte aufschlagen, stellt AMD mit Freesync eine kostenlose Alternative zur Verfügung - was dafür sorgt, dass sehr viele Monitore diese Funktion an Bord haben. Jetzt sorgen zwei findige Nutzer dafür, dass die beiden eigentlich getrennten Technologien zusammenarbeiten.

AMD Freesync mit Nvidia-Karte nutzen


AMD Freesync mit Nvidia-Karte nutzen

Wie Pcbuildersclub schreibt, ist es zwei Nutzern der Plattform Reddit offenbar gelungen, Freesync im Zusammenspiel mit einer Geforce-Grafikarte zum Laufen zu bekommen. Die Methode, die die Experten von wccftech bereits in einem eigenen Test nachvollzogen haben, setzt dabei auf einen Trick, um die Nividia-Karte sozusagen zu überlisten.

Zunächst ist dabei die Nutzung einer AMD-APU vorausgesetzt - in diesem Fall beispielsweise der Ryzen 2 2200G oder Ryzen 5 2400G. Wird jetzt der Monitor an der APU und nicht an der GPU angeschlossen, könnte man erwarten, dass die GPU nicht mehr aktiv ist. Wie die Benchmarks und Tests von wccftech zeigen, unterscheiden sich die Framerate mit der GTX 1070 und Freesync kaum von dem Ergebnis mit direkt angeschlossener GTX 1070 - die richtige Software vorausgesetzt.

Von Reddit Nutzer entdeckt

Wie der Reddit-Nutzer bryf50 beschreibt, sei er beim Spielen der neuen WOW-Erweiterung auf die Idee gekommen, die ungleichen Partner zusammenzubringen. "In dem Spiel und in ein paar anderen gibt es heutzutage die Möglichkeit, die Render-GPU auszuwählen. Aktuell nutze ich eine GTX 1080 Ti und einen Freesync-Monitor. Ich habe eine AMD GPU ergänzt und meinen Freesync-Monitor an diese angeschlossen (...) als ich das Rendering auf die Nvidia GPU eingestellt hatte, funktionierte Freesync weiterhin fehlerfrei (...) während das Spiel ohne Zweifel von der 1080 Ti gerendert wurde", zeigt sich "bryf50" begeistert. Der Reddit-Nutzer survfate konnte dieses Ergebnis dann mit einer AMD APU nachstellen.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
44 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
AMD
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz