Sony verrät, wie viele VR-Headsets man für die PS4 verkauft hat

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] KarstenS am 16.08. 18:54
VR ist tatsächlich mal Neuland. Bestehende Computerspielkonzepte lassen sich so gut wie nicht in VR portieren. Die ganzen Entwickler fangen fast bei 0 an.
Wenn der Redakteur denkt, dass die Brille sich fast so gut verkaufen muss wie die Konsolen, obwohl es noch kaum funktionierende Konzepte für Inhalte gibt, dann kennt er die Anfangszeit der Computerspiele nicht. Im Vergleich dazu, und damit muss man diese neue Technologie vergleichen, ist der Start sehr gelungen.
[re:1] Edelasos am 17.08. 09:02
+1 -1
@KarstenS: Da gebe ich dir teilweise recht. So hohe Verkaufszahlen kann man nicht erwarten.

Das sich neue Produkte aber besser Verkaufen können zeigt z.B. Kinect. Das hat sich innerhalb von 25 Tagen über 2,5 Mio. mal Verkauft obwohl es auch Neuland war.

Leider war man bei Kinect seiner Zeit voraus und es funktionierte nicht richtig bzw. zu ungenau. (Technik ist heute noch nicht soweit).
[re:1] KarstenS am 17.08. 09:45
+1 -1
@Edelasos: Kinekt verändert jedoch nicht so viel wie VR. Es bleibt weiterhin ein Bildschirmspiel. Zumal das grundsätzliche Konzept hinter Kinect schon von der Wii bekannt war.
VR verändert die ganze Wahrnehmung des Spiels, weil du nicht mehr als 3rd Person auf den Bildschirm schaust, sondern deine Wahrnehmung nach "mitten drin" verlagert ist.
Wie man an den Problemen rund um Motion Sickness sieht, haben die Entwickler sich das wesentlich einfacher vorgestellt, mit dieser Veränderung umzugehen.
[re:1] Edelasos am 17.08. 10:44
+1 -1
@KarstenS: Das Prinzip ist ähnlich, jedoch ganz und gar verschieden. Während man bei Wii und bei der Playstation einen Controller in der Hand halten musste, arbeitet Kinect ohne solche Zusatzgeräte.

Es geht nicht um einen Vergleich von Kinect und VR.

Es geht eher darum, dass sich neue Geräte durchaus besser Verkaufen können.
[re:2] wunidso am 17.08. 11:55
+ -
@KarstenS: Würde ich so ganz pauschal nicht stehen lassen, manche Simulatoren lassen sich gut umsetzen, man merkt es hauptsächlich in den Bedienmenüs wenn diese nicht für VR konzipiert wurden. Speziell alles was fährt oder fliegt kann pima in VR dargestellt werden, und da in der Regel auch Lenkrad oder Hotas verwendet wird muss man sich auch nicht mit den Besonderheiten der Controller auseinandersetzen.
[re:1] KarstenS am 17.08. 14:42
+ -
@wunidso: Habe ich Anfangs auch gedacht.

Das immer noch eingeschränkte VR Sichtfeld reicht jedoch schon aus, um deinem Körper das Gefühl zu geben mitten drin zu sein.

Das führt dazu, dass dein Gleichgewichtssinn erwartet etwas zu spüren, wenn du Bewegungen durchführst. Genau genommen bei allen Arten von Beschleunigung. Egal ob schneller, langsamer, vorwärts, rückwärts, seitwärts oder rotierend. Der Gleichgewichtssinn reagiert darauf, obwohl sich dein Körper überhaupt nicht bewegt.

Das ist mir das erste mal richtig aufgefallen, als ich gestanden statt gesessen habe bei einem spiel mit künstlicher Fortbewegung. Mein Körper begann bei einer künstlichen Beschleunigung zu schwanken, weil er die "gewohnten" Kräfte, welche normalerweise auf den Körper dabei wirken, versucht hat auszugleichen.

Genau das ist es, was die "Motion Sickness" verursacht. Und das ist momentan das größte Problem, für welches die Entwickler Lösungen finden müssen. Ich denke, eine komplett andere Art von Spielen, als wir sie bisher kennen, wird langfristig dabei rauskommen müssen.
[re:3] sunrunner am 17.08. 15:29
+ -1
@KarstenS: Ich warte mit der ganzen VR-Geschichte bis es die wunderbare Fulldive Technologie gibt.
Ansonsten hab ich VR aktuell leider nicht viel abzufinden, bietet mir so gut wie keinen Mehrwert.. :-(
[o2] Nordlicht2112 am 16.08. 19:22
Ich habe von Anfang an gesagt das VR nur was für Nerds ist.
Die breite Masse hat keine Lust mit so einem Teil im Gesicht rumzulaufen bzw. zu spielen.
Da hat AR wesentlich mehr potenzial in Zukunft ein größere Rolle in unserem Leben zu spielen.
[re:1] Seth6699 am 16.08. 19:36
+ -
@Nordlicht2112: VR ist und bleibt wohl nur eine Nische. Aber von AR hört man auch nur der Hype der Leute, die auf der Hypetrain fahren. Hololens....nur für Profis und viel zu teuer und mit so einem großen Gerät auf dem Kopf will niemand rumlaufen.
Oder hat jemand schon mal irgendwo eine moderne AR-Brille in Real-Life Situationen gesehen? Und welchen Nutzen hat das? Pseudo-AR-Apps gab es für Smartphones gibt es schon seit vielen Jahren, und ich sehe das auch niemanden nutzen.
Wie gesagt, man hört nur den Hype um AR, aber mehr auch nicht. Gleiches wie mir VR, bevor es VR für Ottonormalos zu kaufen gab. Und danach ist auch alles in die Nische abgedriftet.
[re:1] Edelasos am 17.08. 09:03
+2 -
@Seth6699:
Hololens ist auch nur für Profis und Business Konzipiert. Zumindest in der jetzigen Form.

Sollte eigentlich jedem klar sein.
[re:2] Nordlicht2112 am 17.08. 09:56
+ -1
@Seth6699: AR macht in Zukunft vom Einsatzbereich wesentlich mehr Sinn und davon könnte jeder profitieren. Nehmen wir mal als Basis sowas wie Google Glas.
Wenn man eine leichte Brille trägt und darüber Informationen eingeblendet bekommt gibt es unzählige Szenarien im täglichen Leben in denen das Sinn machen kann. Die Verschmelzung der virtuellen Technik und der Realität ist das was uns in Zukunft begleiten wird und das zeigt AR bisher am besten. Mag sein das diese Technik in einigen Jahren anders heißt.
Bei VR bleibt halt das Problem das man damit von der realen Welt abgeschnitten ist und damit ist das alles nicht Alltags tauglich.
[re:3] Nunk-Junge am 17.08. 10:53
+3 -
@Seth6699: Ich habe AR schon bei zahlreichen Maschinenbau-Firmen gesehen. Das ist zwar noch sehr neu und viel ist auch noch in Entwicklung, aber durchaus weit verbreitet.
[re:2] nick1 am 16.08. 21:47
+4 -1
@Nordlicht2112: Genau wie das Internet nur für Nerds ist.
[re:1] Runaway-Fan am 17.08. 07:48
+ -2
@nick1: Zu Beginn war es das ja auch. Und als es im Massenmarkt angekommen war, ging es nur nur bergab. :D
[re:2] Nordlicht2112 am 17.08. 09:49
+ -2
@nick1: Applaus, grandiose Argumentation. Kommen da noch Argumente?
[re:3] Mactaetus am 17.08. 08:54
+1 -
@Nordlicht2112: GOTT SEI DANK hast DUUUUU Recht gehabt.. Wir haben es alle gewusst
[re:1] Nordlicht2112 am 17.08. 10:00
+ -2
@Mactaetus: oh, du scheinst aber ein ernsthaftes Problem damit zu haben wenn jemand recht hat. Du solltest an deiner Toleranz anderen gegenüber dringend arbeiten. Macht das Leben deutlich leichter.
[re:1] Mactaetus am 18.08. 20:27
+ -1
@Nordlicht2112: Wow. Du nimmst Dich zu ernst. Mir ist sogar ziemlich egal, ob Du Recht hast oder nicht ;-) Ich fand es in dem Moment nur lustig, die Sache von Dir zu lesen, weil sehr, sehr, sehr, sehr, sehr viele Deiner Posts Deine Rechthaberei unterstreichen :-) Aber hey... macht doch nix. Wir sind alle unterschiedlich und es muss auch Menschen wie Dich geben, sonst könnte man sich nicht vergleichen.

Schönes Wochenende mein Lieber.
[re:1] Nordlicht2112 am 20.08. 12:17
+ -
@Mactaetus: wenn man recht hat ist das keine Rechthaberei, aber das verwechseln immer wieder viele die halt nicht recht haben. ;-).
[re:4] messias17 am 17.08. 09:06
+2 -
@Nordlicht2112:
Ich habe von Anfang an gesagt das "hier Technologie eintragen" nur was für "hier eine Bevölkerungsgruppe eintragen" ist.
Die breite Masse hat keine Lust "hier irgendein Argument eintragen".
Da hat "wieder die Technologie eintragen" wesentlich mehr potenzial in Zukunft ein größere Rolle in unserem Leben zu spielen

Diese Aussage kannst du für alles bringen.
[re:1] Nordlicht2112 am 17.08. 10:09
+ -2
@messias17: das hätte aber damals als VR als das neue große Ding angesehen wurde nicht viel gebracht wenn ich andere Technologien in meine Kommentare eingesetzt hätte, oder?

aber amüsabnt ist es schin zu sehen wie viele hier gar nicht auf Thema eingehen sondern nur darauf aus sind mich völlig grundlos anzupampen.

"Diese Aussage kannst du für alles bringen."
Stimmt, aber macht ja keinen Sinn jetzt über anderes zu reden wenn es um VR geht. ;-).
[re:1] Andy2019 am 17.08. 13:43
+1 -
@Nordlicht2112:

Du stänkerst selber herum und jammerst das du angepampt wirst?
[re:1] Nordlicht2112 am 18.08. 14:44
+ -
@Andy2019: dann sieh dir den Verkauf der Diskussion mal genau an. Wenn man nur dumm angegangen wird obwohl ich vorher niemanden unfreundlich angesprochen habe muss man mit dem Echo rechnen und dann habe ich kein Problem auf dem gleichen niedrigen Niveau zu kommunizieren.
[o3] LoD14 am 16.08. 20:45
+ -
hab mir das teil geholt damals. zwei mal benutzt und festgestellt, dass ich als brillebträger damit nicht klar komme. seitdem vergammelt es in einer ecke.
[re:1] bigspid am 16.08. 22:29
+1 -
@LoD14: ebay?
[re:1] LoD14 am 16.08. 23:09
+ -3
@bigspid: hat man nur ärger mit. ich mach mir da keine mühe mehr, den luxus gönn ich mir, das geld abzuschreiben.
[re:1] bigspid am 17.08. 07:23
+ -
@LoD14: Ich nutze das Rückgaberecht bei solchen Fehlkäufen, sofern ich es online bestellt hab. Sonst ists einfach sehr schade um die verbrannte Kohle^^
[re:2] ZappoB am 16.08. 23:20
+ -
@LoD14: ich finde es klasse... Spiele wie Moss finde ich extrem immersiv. Mich stört nur die schlechte Auflösung der Brille, aber das VR-Konzept begeistert mich schon.
[re:3] Runaway-Fan am 17.08. 07:50
+ -
@LoD14: Gab es nicht mal die Idee, dass man die VR-Brille an die Sehstärke anpassen kann und somit gar keine normale Brille mehr tragen muss unter der VR-Brille?
[re:1] LoD14 am 17.08. 09:31
+ -1
@Runaway-Fan: kann die Ps vr nicht. Mein Problem ist, das meine Brille dadrubter immer Bach wenigen Minuten beschlägt. Und dann seh ich nix mehr.
[re:4] Deafmobil am 17.08. 09:58
+2 -
@LoD14: ich bin Brillenträger und komme damit klar. Und mein Brillengestell ist nicht gross. Trägst du die grosses Brille dann würde wohl eng werden. Du könnest zu Optiker gehen und kleinere Brillengestell kaufen. Was sind schon 30€?
[re:1] wunidso am 17.08. 12:00
+1 -
@Deafmobil: Genau so hab ich das auch gemacht. Für eine VR-Brille tun es auch billige Gläser, muss nicht mal entspiegelt sein. Da ich die Brille wirklich nur für VR nutze hab ich mir noch so Schaumgummistückchen als Abstandshalter draufgeklebt, damit die Linsen nicht verkratzt werden.
[re:5] DarkTaur am 17.08. 14:08
+1 -
@LoD14: Habe damit kein Problem, bin aber auch nur "Lesebrillenträger" und mit der entsprechenden Ausrichtung der Brille kann ich auf diese komplett verzichten. :)
BTW: Ich finde das Teil spaßig und die Spiele sind echt kurzweilig (e.g. JobSim,...), für den Preis von knapp 170 EUR (Kamera 1st-Gen hatte ich schon und auch die Motion-Controller der PS3 lagen noch rum) hat es sich für mich definitiv gelohnt.
[o4] Runaway-Fan am 17.08. 07:47
+1 -
VR steckt nach wie vor in den Kinderschuhen. Sofern die Entwicklung der Technik weitergeht, kann man es sich vielleicht in 10 Jahren nochmal anschauen.
[o5] Deafmobil am 17.08. 09:50
+1 -
Leider gibt immer noch zuwenige VR Spiele. Seitdem liegt die PSVR seit fast halbes Jahr in dem Schrank nur herum. 90% neue Spiele sind ohne VR rausgekommen. Freunde von mir haben noch nicht gekauft. Erstens zu wenig VR Spiele und zweitens störende Kabeln.
Sie sagen wir warten noch ab bis 4k OLED und Kabellos gibt. Und sie wetten die kommenden PS5 in 2-3 Jahren gibt schon neue PSVR 2. Da gibt schon bessere Technik und kabellos.
[o6] My1 am 17.08. 11:21
+1 -
also VR ist sicher nix für jeden aber ich finde es in vielerlei hinsicht interessant.

und es geht mir nicht nur um VR spiele. mit dem Kinomodus kann man wenn man allein ist sich auch sicher an vielen stellen den Bildschirm sparen und ich finde das echt super, und da (zumindest bei PSVR) der Kinomodus unabhängig von der cam also nur über gyro läuft kann man sich bspw ohne probleme ins bett legen und sich n stapel filme reinziehen.

aber auch VR spiele sind generell ne ziemlich lustige sache, ich freue mich ja schon auf Tetris effect und mal schauen was VR noch so bringt, aber das mit dem dass man sich wortwörtlich in ein spiel stecken kann ist ziemlich lustig.
[o7] veraeppelt am 17.08. 16:16
+1 -
es fehlen einfach gute COOP games und es kommen nur schlechte single player raus.
Games wie Farpoint, Sunshine Arizona, Star Trek, Battzone und Bravo Team sind genial zusammen.
Alleine macht VR leider nicht so viel spaß auf dauer aber liegt wohl auch daran, dass mich mitlerweile fast jedes game langweilt wenn man alleine spielt und einfach kein neues coop game mehr für VR kommt :(
Naja trotzdem bleibt es für mich das beste neue Gaming Erlebnis seit dem ersten Wolfenstein :)
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz