Jetzt auch mobil Kommentieren!

Fingerabdruckleser im Display bald auch bei Mittelklasse-Handys normal

Von Roland Quandt am 10.08.2018 13:21 Uhr
25 Kommentare
Fingerabdruckleser im Display werden bei Smartphones wohl bald zur Normalität. Zwar gibt es schon eine Reihe entsprechend ausgestatteter Geräte, doch noch hält sich deren Zahl und vor allem ihre Verfügbarkeit außerhalb Asiens in Grenzen. Die Marktforscher der Firma Sigmaintell gehen jedoch davon aus, dass sich dies sehr bald ändern wird.

Wie der taiwanische Branchendienst DigiTimes unter Berufung auf einen entsprechenden Report von Sigmaintell berichtet, gehen die Marktbeobachter von rapide steigenden Verkäufen von Smartphones mit Fingerabdruckleser direkt "im" Display aus. Allein für das Jahr 2018 rechnen sie mit rund 42 Millionen Einheiten derart ausgestatteter Geräte, weil die Hersteller immer häufiger auf diesen Ansatz setzen.

Synaptics und Vivo: So funktioniert der Display-Fingerabdrucksensor
Der Großteil der Smartphones mit Fingerabdruckleser direkt unter dem Display-Panel wird den Angaben zufolge auf ein optisches System setzen. Dabei wird durch den jeweiligen Bildschirm hindurch eine Art Foto des Fingerabdrucks angefertigt, das dann verarbeitet und mit einem entsprechenden Gegenstück abgeglichen wird, welches zuvor gespeichert wurde. Der Bildschirm selbst wird dazu im Bereich der Auflage des Fingers kurzzeitig stark beleuchtet, um so die Aufnahme durch den Sensor zu erleichtern.

Der Anteil der Geräte mit einem auf Ultraschall basierenden Fingerabdruckleser unter dem Display soll unterdessen höher ausfallen als man zunächst vermutet hatte. Hintergrund sei die Übernahme dieses Konzepts durch Smartphone-Hersteller aus Südkorea, heißt es. Da Samsung gerade erst mit dem Note9 sein jüngstes Flaggschiff vorgestellt hat, bleibt eigentlich nur noch LG als möglicher Kandidat, der die Prognose von Sigmaintell bezüglich der koreanischen Hersteller erfüllen könnte. Erst vor kurzem war ein Gerät mit dem Codenamen "judypn" aufgetaucht, bei dem es sich um das LG V40 ThinQ als neues Flaggschiff der Koreaner für die zweite Jahreshälfte handeln könnte.

Ab dem kommenden Jahr geht Sigmaintell dann von einer "Standardisierung" der Integration des Fingerabdrucklesers unter dem Display aus. Für das Jahr 2019 erwarten die Marktbeobachter den Verkauf von rund 100 Millionen Geräten mit Fingerabdruckleser im Display. Dabei soll sich die Technologie sowohl bei High-End- als auch bei Mittelklasse-Smartphones praktisch zum normalen Ausstattungsmerkmal entwickeln.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
25 Kommentare lesen & antworten
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz