Jetzt auch mobil Kommentieren!

'Pepito': Erstes neues Palm-Smartphone ist ultraklein - 3,3-Zoll-Display!

Von Roland Quandt am 09.08.2018 21:09 Uhr
16 Kommentare
Der chinesische Hersteller TCL will unter der einst für ihre Smartphones bekannten Marke Palm wohl bald ein äußerst ungewöhnliches neues Modell auf den Markt bringen, das den Namen auch direkt in der Größe umsetzt: das sogenannte Palm "Pepito" wird angeblich mit nur 3,3 Zoll Displaygröße das kleinste Gerät eines namhaften Herstellers in diesem Jahr.

Wie Android Police unter Berufung auf Angaben einer vertrauenswürdigen Quelle berichtet, hat man erstmals umfangreiche Informationen zu TCLs Plänen für die Wiederbelebung der Marke erhalten. Demnach arbeitet TCL, der Hersteller hinter den Smartphones der Marken Alcatel und BlackBerry, an einem sehr kleinen neuen Gerät, das unter dem vor einigen Jahren aufgekauften Markennamen Palm erscheinen soll.

TCL Palm 'Pepito'

Das von TCL entwickelte erste Palm-Smartphone seit Jahren soll mit einem nur 3,3 Zoll großen Bildschirm ausgerüstet sein und auch sonst äußerst kompakt ausfallen. Das Gerät dürfte damit dem Namen gerecht werden, schließlich heißt "Palm" nichts anderes als "Handfläche" oder "Handteller" und mit einem so kleinen Display würde das Gerät wohl ohnehin kaum größer als die Handfläche der meisten Nutzer ausfallen.

Launcher für geschrumpftes Display angepasst

Ein von den Kollegen veröffentlichtes erstes Bild zeigt so auch ein extrem kompakt wirkendes Smartphone, das äußerlich in vielerlei Hinsicht an ein aktuelles Apple iPhone erinnert, aber auch Züge früherer Palm-Smartphones aufweist. Vor allem die Benutzeroberfläche fällt dabei ins Auge, scheint der Launcher sich doch stark an den einst von Palm entwickelten frühen Versionen von WebOS zu orientieren.

Technisch soll das Palm "Pepito" durchaus aktuelle Kost bieten, wenn auch in der unteren Mittelklasse. So spricht die Quelle von Android Police von einer HD-Auflösung des Displays, die auf 720p-Niveau liegen soll. Die Basis bildet mit dem Snapdragon 435 ein aktueller Octacore-SoC mit acht ARM Cortex-A53-Kernen, der mit maximal 1,4 Gigahertz arbeitet und noch im 28-Nanometer-Maßstab gefertigt wird.

Der Chip soll angeblich mit immerhin drei Gigabyte Arbeitsspeicher und 32 GB internem Flash-Speicher kombiniert werden, wobei die Frage nach der Erweiterbarkeit per MicroSD-Karte noch ungeklärt ist. Beim Akku muss TCL aufgrund der geringen Größe Abstriche machen und verbaut laut einem den Kollegen vorliegenden Bild einen nur 800mAh bzw. 3,08 Wattstunden fassenden Stromspeicher. Wie lang damit die Akkulaufzeit ausfallen würde, muss sich erst noch zeigen.

Als Betriebssystem läuft trotz des ungewöhnlichen Launcher-Designs angeblich Android 8.1 "Oreo". Beim Gehäuse hat der Kunde dem Bericht zufolge die Wahl zwischen Schwarz und Gold. Wann das höchst kuriose TCL Palm "Pepito" auf den Markt kommen wird, ist derzeit noch unklar, der Launch soll aber noch für dieses Jahr über den US-Netzbetreiber Verizon zu erwarten sein. Um die extrem kompakte Bauweise zu ermöglichen, will TCL hier übrigens auf einen Kopfhöreranschluss verzichten.

Palm in Zahlen:


So kannten Fans der Marke den Palm
Siehe auch:
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
16 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Android Qualcomm Android 8.x (Oreo)
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz