Neue AVM Labor-Updates: FritzOS 7.0 für FritzBox 7490 scheint startklar

Von Nadine Juliana Dressler am 06.08.2018 18:02 Uhr
16 Kommentare
Der Berliner Routerhersteller AVM hat heute weitere Updates für seine experimentelle Labor-Version für FritzOS veröffentlicht. Mit dabei ist auch eine Aktualisierung für die weit verbreitete FritzBox 7490 - die finale Veröffentlichung für das neue FritzOS 7.0 für diesen Router deutet sich nun endlich an.

Das experimentelle Labor-Update bringt zahlreiche Verbesserungen und steht gleich für sieben FritzBoxen bereit. Neue Funktionen werden nicht mehr eingeführt, stattdessen gibt es einen neuen Schwung an Verbesserungen und Fehlerbehebungen für gemeldete Probleme. Interessant ist, dass die FritzBox 7490 mit der heute erschienenen Aktualisierung wieder einmal ein Update bekommt. Da dieser AVM-Router zuvor in der Testgruppe der Geräte war, die bereits das offizielle Update auf die neue FritzOS-Version 7.0 erhalten haben, haben viele Nutzer natürlich auch damit gerechnet, schnell in den Genuss der neuen Funktionen zu kommen. Probleme hatten das aber bisher verhindert.

FritzOS 7.0

Änderungen nicht detailliert

Nun ist die Liste der Änderungen mit diesem Release für die 7490 deutlich geschrumpft - AVM gibt nur "Detailverbesserungen" an. Daraus könnte man schließen, dass die 7490 die nächste FritzBox sein wird, die das finale Update auf Version 7.0 erhalten wird. Offiziell bestätigt ist das aber derzeit noch nicht.

Für alle anderen Router-Modelle die heute ihr experimentelles Update erhalten gibt es umfangreiche Changelogs mit vielen Fehlerbehebungen, einige Router-Updates wurden aber scheinbar wieder nur neu veröffentlicht. Inhaltlich geht es bei den Modellen FritzBox 4040, 6590, 7362SL, 7430, 7530, 7560 um den Feinschliff. Behoben werden unter anderem falsch angezeigte Datenraten und verlängerte WLAN-Aktivierungszeiten. Je nach FritzBox-Modell sind die Änderungen leicht unterschiedlich.

Neue Versionsnummern

Nach dem Update sollten die FritzBoxen folgende OS-Versionen aufweisen: FritzBox 4040 06.98-59823, 6590 06.98-59869, 7362SL 06.98-58973, 7430 06.98-58974, 7490 06.98-60091, 7530 06.98-59821 und 7560 06.98-59822.

Genaueres zu den einzelnen Neuerungen er­fährt man wie immer bei AVM. Dort wird auch über weiter bestehende Probleme informiert.

Tipps für die Installation

Testen kann wie immer jeder der Interesse hat und die Geräte entweder selbst ge­kauft hat oder Editionen von 1&1 nutzt. Bei Routern, die bei anderen Providern angemietet wurden, kann das Update manuell meist nicht ausgeführt werden.

Die experimentellen Laborversionen haben Beta-Status, dadurch bleibt auch immer ein Risiko, in ein Problem hineinzulaufen. Lösungen hält AVM aber ebenfalls parat. Die Downloads gibt es für alle Modelle auf einer Übersichtseite, dort findet man auch Tipps für die Erst-Installation.

Danke für die Einsendung dieses Leser-Tipps!
Mesh in FritzOS Labor-Version: AVM weitet Geräte-Unterstützung aus
16 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
FritzBox
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies