Jetzt auch mobil Kommentieren!

Kumulatives Update: Windows 10 Mobile lebt noch (ein bisschen)

Von Witold Pryjda am 11.07.2018 09:32 Uhr
17 Kommentare
Microsofts mobile Ambitionen sind zwar schon seit langem tot (und bleiben das auch vorerst), Windows 10 Mobile wird aber nach wie vor mit kumulativen Updates versorgt. Denn gestern Abend haben die Redmonder derartige Aktualisierungen sowohl für Windows 10 Version 1803 und für ältere Windows 10-Ausgaben als auch Windows 10 Mobile freigegeben.

Windows Phone-Fans hatten es noch nie besonders leicht und dennoch gibt es bis heute treue Anhänger, die sich ein mobiles Comeback des Redmonder Unternehmens wünschen. Die Hoffnungen schienen sich mit dem Andromeda genannten Projekt bzw. dem dazugehörigen Surface Phone auch zu erfüllen, doch vor kurzem folgte der Dämpfer, denn es wurde laut mehreren übereinstimmenden Quellen zufolge bekannt, dass Andromeda bis auf Weiteres eingestellt wurde.

Windows 10 Mobile-Fans müssen also nach wie vor zu den letzten verbleibenden bzw. noch unterstützten Geräten greifen, das sind die folgenden Geräte: HP Elite x3, Microsoft Lumia 550, Lumia 650, Lumia 950 bzw. 950 XL sowie die Alcatel-Modelle Idol 4S und OneTouch Fierce XL.

Nichts wirklich Neues

Denn für diese gibt es noch kumulative Updates, auch beim aktuellsten Patch-Day wurden einige Fixes vorgenommen. Echte neue Funktionen sucht man in Build 15254.490 aber vergebens, denn die Änderungen des im Fall von Windows 10 Mobile unter KB4341235 zusammengefassten Updates entsprechen jenen von KB4338826.

Diese betrifft das Fall Creators Update (Version 1709), also eine knapp ein Jahr alte Windows 10-Version, was aber nicht verwunderlich ist, da Windows 10 Mobile auf diesem Stand feststeckt und im Grunde nur die Änderungen abbekommt, die es auch für das große Windows 10 gibt.

Aktuell ist das Folgendes:

whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
17 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10 Mobile
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz