Auch dank Deutschen: Pokémon GO bei täglich 2 Mio. US-Dollar Umsatz

Von John Woll am 10.07.2018 16:39 Uhr
18 Kommentare
Pokémon GO ist in Sachen Nutzerzahlen zwar weit vom anfänglichen Hype entfernt, trotzdem kann sich Entwickler Niantic über sprudelnde Ein­nahmen freuen. Aktuell geben Spieler laut neuer Schätzung täglich 2 Millionen US-Dollar in dem Mobile Game aus, zu diesem Betrag leisten Deutsche Nutzer einen großen Beitrag.

Pokémon GO ist ein echtes Milliardengeschäft

Niantic feiert aktuell das zweite Jubiläum von Pokémon GO und kann laut einer neuen Analyse des Marktforschungs-Blogs Sensor Tower zwei Jahre nach dem Release in Sachen Umsatz auf ein sprudelndes Milliardengeschäft verweisen. Wie die Marktforschung Experten errechnet haben, konnte der Entwickler mit der Anwendung Einnahmen in Höhe von 1,8 Millionen US-Dollar erzielen. Der anfängliche Hype um Pokémon GO lässt sich dann auch sehr deutlich bei einem genauen Blick auf die Umsatzzahlen ablesen: Die Hürde von 1 Milliarde US-Dollar Umsatz hatte die App schon im Januar 2017 erreicht.

Sensor Tower: Einnahmen Pokémon GO

Die besten Kunden für die In-Game-Angebote findet Niantic nach dieser Statistik in den USA, wo seit Release 607 Millionen US-Dollar Umsatz erzielt werden konnten. Auf dem zweiten Platz der umsatzstärksten Regionen folgt dann das Heimatland von Pokémon GO, Japan. Hier wurden seit dem Start 500 Millionen US-Dollar in dem Spiel ausgegeben. Nach diesen zwei Einnahme-Schwergewichten folgt mit weitem Abstand dann Deutschland auf Platz drei, hierzulande konnte die App bisher 96 Millionen US-Dollar Umsatz generieren. Das Vereinigte Königreich und Taiwan machen diese Top 5 mit 77 Millionen US-Dollar beziehungsweise 48 Millionen US-Dollar Umsatz komplett.

Niantic: Pokemons laufen in AR-Umgebung hinter Gegenstände

Täglich fließen aktuell 2 Mio. US-Dollar

Auch wenn sich die Einnahmen im Vergleich zu den ersten Monaten deutlich reduziert haben, kann Pokémon GO nach dieser Analyse aktuell noch 2 Millionen US-Dollar pro Tag umsetzen. Spieler mit Android-Geräten zeigten sich dabei bisher etwas investitionsfreudiger als iOS-Nutzer. Über den Google Play Store wurden dabei 58 Prozent aller In-Game-Einkäufe getätigt, damit entfallen 42 Prozent auf Apples App Store.

Die starke Nutzerbasis des Spiels schlägt sich auch heute noch in den Download-Charts der App-Stores nieder. Aktuell ist Pokémon GO immer noch in 21 Ländern in den Top 10 der meisteinnehmenden Apps gelistet - dazu zählt auch Deutschland. Dabei sieht auch die Zukunftsprognose laut Sensor Tower sehr gut aus: Niantic arbeitet aktuell an einem Start des Spiels in China, was die potenzielle Nutzerbasis natürlich deutlich erweitern würde.

Download Pokémon GO in Deutsch für Android - APK Download
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
18 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Pokémon
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz