Jetzt auch mobil Kommentieren!

Surface Go: Neues Tablet von Microsoft für weniger als 450 Euro

Einen Kommentar schreiben
[o1] GSMFAN am 10.07. 04:44
Viel zu teuer und leistungsschwach für ein Windows Tablet. Für das Geld holt man sich ein gebrauchtes Pro 3, das um Längen besser ist.#
[re:1] bear7 am 10.07. 08:12
+9 -2
@GSMFAN: das ist zu kurz gedacht... das Surface so Leute ansprechen wie im Zug unterwegs sind oder einfach ein bisschen Word oder Internet machen wollen....

gerade die Akkulaufzeit vom surface Pro 3 ist in 1 bis 2 Jahren nicht mehr wirklich brauchbar.... das Gerät hat erstmal die Zukunftssicherheit von mindestens 3 - 4 Jahren...

ich finde es fraglich 64GB anzubieten und hätte da eher auf 128 und 256 GB gehofft...
> dennoch sehe ich hier einen Markt

ich werde mir vermutlich eins für die Couch holen
[re:1] Nordlicht2112 am 10.07. 08:29
@bear7: um ein Windows Tablet im Zug vernünftig nutzen zu können braucht es LTE, Leistung und einen großen Speicher. Das Go bietet, bis auf LTE in wenigen Monaten nichts davon.
Und für ein bisschen Internet und Word gibt es günstigere Lösungen.
Abgesehen vom heiß umkämpften Bildungsektor in den USA ist das Go nichts für den Massenmarkt und schon lange keine Konkurrenz für das günstige iPad wenn der User nicht zwingend Windows möchte.
[re:1] bear7 am 10.07. 09:03
+7 -2
@Nordlicht2112: wenn meine Freundin Bilder malt, braucht sie nen guten Bildschirm und 2gb Speicherplatz...

ich würde sagen die Bedürfnisse sind einfach unterschiedlich
[re:1] Nordlicht2112 am 10.07. 12:03
+1 -6
@bear7: richtig, die Bedürfnisse sind anders, aber trotzdem hast du in deinem Kommentar festegelegt was im Zug ausreichend ist.
Dazu habe ich dir eine anderen Sichtweise geschildert, die auch hervorragend auf die Bedürfnisse meiner Kollegen in Sachen mobiles Arbeiten passt und somit genau den Bereich betrifft der bei MS angeblich die große Rolle spielt, nämlich Business.

Wenn ich dann sehe wie bei meinem Kommentar wieder fleissig Minuns geklickt wird während man deinen Kommentar mit dem Bilder malen deiner Freundin toll findet, sagt das schon wieder vile aus über das Niveau hier.
[re:2] bear7 am 10.07. 12:13
+3 -1
@Nordlicht2112: nun, du gehst vom Business aus... aber genau dafür ist das Gerät nicht da...
=> wer damit Geld verdienen will, hat auch kein Problem doppelt und dreifach auszugeben (andernfalls läuft im Unternehmen was falsch).

Und genau bei dieser Engstirnigkeit macht man sich eben keine Freunde.

Minus und Plus haben bei Winfuture keine Bedeutung, das ist nur das Gefühl was viele haben... bin ich vor dem Kopf gestoßen, bin ich Aggressiv, bin ich nur auch meine Bedürfnisse fixiert!?!?

Dein Szenario ist vollkommen legitim, sogar der Businessmann der sich jeden Cent sparen will ist nicht verwerflich.
Aber Apple machts seit Jahren vor => man verkauft kein (aber wirklich gar kein) Produkt was dem Preis der gebotenen Leistung rechtfertigt! … dennoch kaufen es die Leute... warum? Qualitätsbewusstsein, Style- und Designbewusstsein, Trendy...

und genau da setzt Microsoft auch an,... die Surfaces sind soooo viel funktionaler... und dennoch ist es eine Absolute Frechheit für 4/128GB mehr als 200€ zu verlangen... da gibt's ja schon fast günstigere Handys. Also ist die Diskussion Sinnfrei ob die Leistung ausreichend ist, weil es gibt Szenarios (wie das von mir genannte) bei denen passts perfekt und Szenarios da ist das nur herausgeworfenes Geld!
=> Zu behaupten welche bedürfnisse ANDERE haben sollten war bei Winfuture noch nie klug... und das ist es auch nicht außerhalb!

edit: PS. evtl. ist es schon zu lange her, ich hab das schon mal geschirben:
Am CeBit Stand (zu Surface Pro 3 zeiten), hab ich Microsoft gefragt, warum man die Preise so hoch ansetzt. Die Antwort darauf war, Microsoft könnte es sich locker leisten die Geräte zum halben Preis zu verkaufen. Aber Microsoft ist kein Hardwarehersteller sondern ein Softwarehersteller, die Referenzdesignes der Surfaces dienen dazu den OEMs zu zeigen dass man mit dieser Bauform erfolg haben kann und dass ein Bedarf / eine Marktlücke gegeben ist.
Soll doch Lenovo ein Gerät mit 8/256GB für 400€ bauen...
=> sieso sollte man den eigenen Markt kaputt machen?

und genau da ist das Gerät richtig Plaziert... ein beweis, dass man für Schüler und Studenten was bauen kann, gleichzeitig aber teuer genug, dass ein OEM ein Gerät Auf den Markt bringen kann, das sich verkaufen lässt!
[re:3] Nordlicht2112 am 10.07. 12:29
+1 -3
@bear7: "Zu behaupten welche bedürfnisse ANDERE haben sollten war bei Winfuture noch nie klug... und das ist es auch nicht außerhalb!
Warum hast du denn gerade mit solch einer These die Diskussion erstin diese Richtung gelenkt?
Übrigens braucht man häufig auch gerade fürs "Bilder malen" eine ordentliche Leistung.
Übrigens gehe ich nicht nur vom Business aus sondern nutze das Totschlag Argument der Windows Communities, nämlich Business.
Ich persönlich finde es völlig sinnfrei das immer wieder versucht wird den mobilen Markt in Business und Consumer aufzuteilen, denn jeder Business User ist auch gleichzeitig ein Consumer. Eine strickte Trennung dieser Bereiche ist völlig unmöglich, was auch die Phrase "MS ist nur auf Business ausgerichtet".

"Aber Apple machts seit Jahren vor => man verkauft kein (aber wirklich gar kein) Produkt was dem Preis der gebotenen Leistung rechtfertigt! … dennoch kaufen es die Leute... warum? Qualitätsbewusstsein, Style- und Designbewusstsein, Trendy..."
Du hast hinter den Punkten einen ganz wichtigen Hinweis vergessen, Apple Produkte funktionieren und zwar über Jahre hinweg ohne großartige Leistungsverluste während schwachbrüstige Windows Hardware relativ schnell in die Knie geht wenn 1-2 Jahre ins Land gegangen sind.
[re:4] bear7 am 10.07. 12:33
+2 -2
@Nordlicht2112: "Übrigens braucht man häufig auch gerade fürs "Bilder malen" eine ordentliche Leistung."
=> verwechselt da einer manuelle Kunst mit Rendering? Um ein Bild mit Aufwendigen Bleistift, Pastell, Öl, trocknen, verwischen,... zu erzeugen braucht man noch nicht mal 1GB RAM

"Übrigens gehe ich nicht nur vom Business aus sondern nutze das Totschlag Argument der Windows Communities, nämlich Business."
=> Auch hier verwechselst du das was die Medien von Microsoft gegen Microsoft verdrehen und aufhetzen... Microsoft hat nie behauptet, dass der Endkunde unwichtig ist

... der letzte Satz ist auf jeden fall sehr sehr witzig und zeigt wie gut du dich mit Windows aber auch Apple auskennst ^^
[re:5] Nordlicht2112 am 10.07. 13:40
+ -1
@bear7: "... der letzte Satz ist auf jeden fall sehr sehr witzig und zeigt wie gut du dich mit Windows aber auch Apple auskennst"
Schön das du das erkannt hast, allerdings scheinst du nicht wirklich zu verstehen.
Zeigt übrigens dein gesamter Kommentar, was dann widerum zeigt wo es eigentlich witzig zu geht.
Als jahrelanger Nutzer von Apple UND Micorsoft Produkten (und zwar zeitgleich) sind das echte Erfahrungswerte. Witzig ist das dir selber sowas nie aufgefallen ist was nur den Schluß zuläßt das du mit der jahrelangen Nutzung von Apple Produkten nicht so bewandert zu sein scheinst.
Und um dich zu beruhigen, ich bin kein Apple Fanboy sondern nutze Micorsoft, Apple und Android Produkte zeitgleich um mir meiner Meinung aus Erfahrungen zu bilden.

Achte mal auf die Anführunszeichen beim "Bilder maln" vielleicht fällt dir dann von alleine auf das deine Erwiderung darauf wirklich witzig war, wei lsie zeigt das du es nicht verstanden hast.

"=> Auch hier verwechselst du das was........"
Äh nein, vielleicht beschäftigst du dich mal mehr mit den öffentlichen Aussagen von Microsofts Führungsräften, die haben oft genug die Ausrichtung auf Business auf den Weg gebracht. Die Medien verdrehen in dem Fall mal gar nichts.
[re:2] L_M_A_O am 10.07. 10:05
+1 -
@Nordlicht2112: "Und für ein bisschen Interne rund Word gibt es günstigere Lösungen. "
Warum sollte man das Gerät nur zum arbeiten nutzen? Man kann doch mit dem Gerät auch unterwegs bequem im Zug Netflix Offline nutzen, wenn man vorher sich einige Folgen/Filme drauf gespielt hat. Immerhin hat das Gerät ja einen SD-Kartenslot.
[re:1] Nordlicht2112 am 10.07. 12:15
+ -1
@L_M_A_O: ich habe nirgendwo behauptet das man es nur zum Arbeiten nutzen soll. ;-).
Das ist aber doch zu 99% immer das Totschlag Argument für Windows Hardware das man nur damit "richtig" arbeiten kann.
Ein solches Gerät muss in meinen Augen eh Business und Consumer Bereiche gleichzeitig ansprechen sonst taugt es wenig für den Massenmarkt, da jeder Business User auch gleichzeitig ein Consumer ist.
[re:3] Nunk-Junge am 10.07. 11:30
+ -
@Nordlicht2112: Quatsch! Du bist wohl noch niemals Zug gefahren. Da sitzen massenhaft Leute mit Laptops rum und kaum einer hat LTE. Zumal LTE im Zug eh nicht gescheit funktioniert. Viel zu viele Funklöcher. Und das mit dem günstiger musst Du mal zeigen. Wo bitte gibt es ein Windows-Tablet oder -Notebook mit Stiftbedienung und ähnlichen Leistungsdaten für weniger Geld?
[re:1] Nordlicht2112 am 10.07. 12:11
+ -3
@Nunk-Junge: dumm gelaufen, aber ich fahre täglich bis zu 3 Stunden mit dem Zug, nutze ein iPad mit LTE und sehe dort sehr viele Leute mit Tablets und auch Notebooks. Die Wenigstens davon haben anscheinend ein Tablet ohne LTE dabei. Und nicht Wenige nutzen ihr Notebook mit LTE Stick.
Natürlich gibt es je nach Strecke mehr oder weniger Funklöcher, aber das LTE im Zug grundsätzlich nicht gescheit funktioniert ist defintiv falsch.

"Und das mit dem günstiger musst Du mal zeigen."
Vielleicht liest du nochmal richtig was ich gesagt habe, dann fällt dir sicher auf das des letzte Teil deines Kommentares Nonsens ist.
[re:4] bigspid am 10.07. 15:57
+2 -
@Nordlicht2112: Ich kann bear7 nur zustimmen. Meine Frau schreibt auf dem Surface Pro 4 Bücher. Wenn sie für Unterwegs eine kleinere Variante nutzen möchte, ist das Surface Go durchaus eine Überlegung wert. Vergleichbare Geräte haben wir genug durchprobiert und die sind qualitativ alle Mist gewesen. Von irgendwelchen Android-Tablets brauchen wir gar nicht anfangen...
[re:2] qmert am 14.07. 22:28
+ -
@GSMFAN: dein gebrauchtes pro 3 kannst du behalten ;)
[o2] Selawi am 10.07. 06:20
+5 -9
549 EUR...echt jetzt ?
Für weniger als 200 EUR bekommt man ein Netbook/2-in1-Convertible
Bsp:
https://www.notebooksbilliger.de/netbooks/hp+stream+x360+11+aa001ng+inkl+office+365+personal

Das hat auch ein größeres Display und ist leistungsstärker. Also manchmal muss man sich wirklich fragen, ob die in Redmond noch klar bei Verstand sind.
[re:1] jackattack am 10.07. 07:27
+3 -2
@Selawi: Beim HP Stream X360 ist das Gerät dicker und hat keine Pen-Unterstützung. Aber ansonsten ist das HP zu dem Preis wirklich sehr attraktiv. Trotzdem würde ich mir das Surface Go kaufen, da ich Pen-Unterstützung möchte.
[re:2] Wuusah am 10.07. 08:55
+ -
@Selawi: ist bei den 549€ das Type Cover mit dabei? Ich denke nicht.
[re:3] der_ingo am 10.07. 10:36
+11 -
@Selawi: du vergleichst ernsthaft den Straßenpreis (bzw. eher Abverkaufspreis) für ein Gerät mit altem SoC, nur 32 GB eMMC Flash und 4 GB Ram gegen den Listenpreis für ein Gerät mit 8 GB Ram und 128 GB SSD? Ein Gerät mit 1366er Billig-Display gegen ein deutlich besseres Display mit Digitizer?
Du vergleichst Äpfel und Birnen, was dir eigentlich sofort auffallen müsste.
[re:1] Selawi am 11.07. 05:40
+ -2
@der_ingo: Dir ist aber schon klar, dass die Zielgruppe lt.
MS: Schüler sind(steht im zweiten Satz des Artikels) .
Und dass man für Kids keine Geräte kauft die über 500 EUR
kosten, wenn selbst Apple-Teile nur rund die Hälfte kosten.
Das versteht sich IMO von selbst...und ist nur eine Frage des
gesunden Menschenverstandes.

Denn das wäre so ziemlich das dümmste was man machen könnte
Kindern solche teuren Geräte zu kaufen. Insofern ist der Vergleich
von Äpfeln und Birnen durchaus zulässig.Denn es geht hier nur um
die Zweckmässigkeit...um nichts anderes.
[re:1] PakebuschR am 11.07. 10:41
+ -
@Selawi: Die Apple Teile werden doch eher zum ca. selben Preis gehandelt und der Surface Go Straßenpreis wird auch günstiger sein.
[re:2] der_ingo am 11.07. 11:04
+1 -
@Selawi: Das Ding kostet 449 EUR nach Liste. Straßenpreis wird wohl weniger sein. Welches "Apple Teil" bekommst du für die Hälfte? Für 225 EUR bekommst du bei Apple ein müdes Lächeln und kein Gerät. Und unter Listenpreis ist bei Apple auch wenig möglich.
[o4] CoolMatze am 10.07. 07:27
Die Windows-User wollen nur eines: Das "richtige" Windows. Windows S wird nie der Renner werden. Dazu fehlt einfach die Basis. Beim iOS mit dem iPad ist das ne ganz andere Hausummer.
[re:1] DON666 am 10.07. 07:57
+3 -
@CoolMatze: Naja, aber man hat ja zumindest die freie Wahl.
[re:2] PakebuschR am 10.07. 09:08
+3 -
@CoolMatze: S ist nur eine Option, gerade auf dem Tablet für viele eine sinnvolle "Voreinstellung" denke ich, wenn es nicht die eigenen Anforderungen nicht genügt wechselt man eben.
[re:3] eshloraque am 10.07. 09:46
+2 -
@CoolMatze: Das Doofe hier im Forum ist, dass man nie weiß, was für einen Rechner der Poster benutzt. So kommt man doch häufig auf die Idee ein Kommentator mit Desktop-PC würde tatsächlich wissen, worüber er schreibt, wenn es um Tablets geht.
[re:4] Bautz am 10.07. 11:06
+1 -
@CoolMatze: Also das nächste Tablet für meine Eltern wird im S-Modus laufen. Das wird mir ne Menge Wartungsaufwand sparen.
[o5] Nordlicht2112 am 10.07. 07:57
+ -12
Schade, dass Go mit i5, LTE und mindestens 512GB hätte ich mir mal näher angesehen, aber mit der vorgestellten Ausstattung ist das viel zu schwachbrüstig um selbst dem günstiger iPad das Wasser reichen zu können. Also "muss" ich weiterhin mein iPadPro nutzen weil MS den Ultra Mobilen User immer noch nicht als Kunden will.
[re:1] ManuelM2 am 10.07. 11:38
+ -
@Nordlicht2112: Es gibt ja auch gar keine Alternativen anderer Hersteller, die Windows als OS benutzen...
[re:2] Cheeses am 14.07. 19:09
+1 -1
Das was du suchst ist ein Surface Pro. Du bist doch gar nicht die Zielgruppe vom Surface Go.
[re:1] Nordlicht2112 am 15.07. 20:04
+ -
@Cheeses: da hast du wohl was falsch verstanden.
Falls du es noch nicht bemerkt hast das Surface Pro ist deutlich größer als ein Surface Go.
Wieso sollte ich also ein Surface Pro suchen wenn es das als 10" Variante gar nicht gibt?
[re:1] Cheeses am 16.07. 02:55
+ -1
@Nordlicht2112: Weil es nunmal keine eierlegende Wollmilchsau gibt. Die 2 Zoll mehr machen den Braten auch nicht mehr fett.
[o6] flocke74 am 10.07. 08:21
Das Surface GO ist viel zu teuer. Aktuelle iPad mit 32GB RAM kostet 349 Euro. Mit 128GB für 439 Euro.
Ok, beide Varianten sind mit WiFi, was aber ausreicht. Man hat ja normal in Smartphone dabei, welches dann halt Hotspot macht. Zusätzlich Simkarten kosten monatlich Geld.
Und ganzen nebenbei hat das iPad auch eine bessere Auflösung: 2048 x 1536 Pixeln bei 264 ppi
Das Surface Go bietet nur 1800x1200.

Ehrlich gesagt macht sich MS mit dem Surface Go nur lächerlich.
Da stimmt das Preis/Leistungsverhältnis einfach nicht.

Für weniger Geld bekommt man mit dem iPad ein richtig gutes Tablett mit IOS, was im Gegensatz zu Windows viel besser ist. Dazu kommt ja noch das Windows 10 S auf den Surface GO ist.
Damit hat man ein total eingeschränktes Windows. Programme können dann nur aus dem Store installiert werden. Was ja erstmal nicht schlecht ist, aber es gibt viel an Windows Software die leider nicht im Store erhältlich ist. Firmen können mit Win 10 S auch nichts anfangen, da man das ja nicht in die Domäne aufnehmen kann.

In Schulen kommt MS mit dem Gerät auch nicht, da Schulen voll auf iPads setzen.

MS versucht damit nur Apple anzugreifen, was aber nicht gelingen wird. Grade im Tabletbereich ist Apple führender Hersteller.
Ich würde mir wünschen, das MS die Finger von Hardware lässt und sich voll auf Software konzentriert.
MS begreift nach wie vor nicht, das Betriebssystem von Desktoprechnern und Tablets/Smartphones 2 total unterschiedliche Bedienkonzepte sind. Apple macht es genau richtig und bietet mit OSx das Desktopsystem und mit IOS das Mobile Betriebssystem für Tablet/Smartphone.
Dazu kommt noch TV OS für den Apple TV. Auch das ist wieder ein anderes Bedienkonzept, weil man mit Fernbedienung steuert. Dazu kommt noch Watch OS für die Apple Watch. Auch hier wieder ganz andere Bedienung. Was richtig sinnvoll ist.

Fazit:
Die Dinger werden Ladenhüter. Warten wir mal paar Monate ab, dann werden die Dinger verramscht.
Mehr als Kinderspielzeug ist das dann nicht.
[re:1] Nordlicht2112 am 10.07. 08:37
+3 -5
@flocke74: also das ein Tablet für unterwegs ohne LTE ausreicht sehe ich komplett anders. Ein Tablet ohne LTE würde ich mir nie holen weil die Lösung mit dem Hotspot am Smartphone lediglich ein fauler Kompromiss ist.
Des weiteren ist die Behaupttung falsch das eine 2. Simkarte grundsätzlich zusätzliches Geld kostet. Das ist definitiv abhängig von Vertrag. Mich kostet die zusätzliche Simkarte nichts.

Dein Fazit sehe ich allerdings genauso.
[re:1] flocke74 am 10.07. 12:31
+1 -2
@Nordlicht2112:
Warum ist das mit Smartphone Hotspot ein fauler Kompromiss?
Das funktioniert einwandfrei, jedenfalls mit iPhone und iPad!

Mein altes iPad welches ich noch haben, ist mit Simkartenslot.
Nur habe ich schon vor ner längeren Zeit die 2. Simkarte gekündigt. Die Telekom nimmt monatlich 5 Euro dafür. Ich brauchte halt sowas von selten mobiles Internet am iPad das sich das nicht mehr lohnte. Und wenn, macht mein iPhone halt Hotspot. Da gabs nie Probleme.

Ok, es mag Verträge wo eine 2. Simkarte nichts kostet.
Nur wird der Vertrag entsprechend teuer sein.
[re:1] Nordlicht2112 am 10.07. 12:40
+ -
@flocke74: "Nur habe ich schon vor ner längeren Zeit die 2. Simkarte gekündigt. Die Telekom nimmt monatlich 5 Euro dafür"
Ich bin Telekom Kunde und die 2. Simkarte ist bei mir kostenlos.

"Warum ist das mit Smartphone Hotspot ein fauler Kompromiss?
Das funktioniert einwandfrei, jedenfalls mit iPhone und iPad!
Ich habe nicht gesagt das es nicht funktioniert.
Für mich ist das ein fauler Kompromiss weil ich dann unnötigerweise 2 Geräte in Betrieb haben muss damit mein Tablet Online gehen kann und weil es nur unnötig den Akku meines Smartphones belastet. Das ist für jemanden wie mich der 11-12 Stunden täglich außer Haus ist nicht ganz unwichtig.
Außerdem empfinde ich es einfach Tausend mal komfortabler mein iPad zu nehmen mit dem ich immer Online gehen kann ohne das ich gezwungenermaßen mein Smartphone mitschleppen muss.
[re:2] Odi waN am 10.07. 08:58
+6 -
@flocke74: "In Schulen kommt MS mit dem Gerät auch nicht, da Schulen voll auf iPads setzen." Das stimmt so nicht ganz.
[re:1] Bautz am 10.07. 11:08
+4 -2
@Odi waN: Also mein Kind kommt in keine Schule die iPads verwendet.
[re:3] Toerti am 10.07. 09:22
+2 -8
@flocke74:
Sehe ich genauso.
An mein Ipad kann ich auch einfach ein iRig anstecken und dann abends im Hotel Musik mit Cubasis aufnehmen.
Wird bei Windows S nie gehen mangels ASIO in Windows apps.
Das sind so die kleinen Dinge wo Apple einfach mitgedacht hat.
[re:1] Bautz am 10.07. 11:09
+2 -
@Toerti: Also der Hersteller ist da anderer Meinung: http://www.ikmultimedia.com/news/?item_id=3476 (20 Sekunden Bing Suche).
[re:1] Toerti am 10.07. 14:21
+ -1
@Bautz:
Wie installierst du denn auf deinem Windows 10 S (nur Store) ASIO4ALL?
Welche mit Cubasis vergleichbare Aufnahmesoftware finde ich im Windows Store?
Ich kann mit dem S nicht mal Kindle lesen, weil es keine Kindle App gibt.

Klar, wenn ich Home installiere bin ich wieder im PC bereich, dann habe ich einen kleinen Computer den ich normal benutzen kann. Dann kann ich wenigstens die grausame Kindle Desktop App und mein fettes Desktop Cubase verwenden.
Da wirds dann aber auch ganz schnell eng auf der Platte und im Ram.

Das ipad bzw. tablets allgemein sind eben kein PC sondern unkomplizierte Tools, das versteht Microsoft leider nicht.

Wenn Microsoft versucht unkompliziert zu sein scheitern sie am mageren Store und der bisweilen holprigen UWP Api, und auf standard Desktop kram haben Leute die an Apps gewöhnt sind keine Lust. Ich kauf mir doch keinen Tabletersatz um da dann auch mit install.exe anzufangen und mich um Plattenplatz und Arbeitsspeicher zu sorgen.

Wenn man ein kleines, schmales Windows Notebook haben möchte ist das ein schickes Gerät. Als Technik Fan würde ich mir die 128 gb version mit type cover als Gag für 400 Euro sogar kaufen.
Aber so wirklich die große Zielgruppe sehe ich nicht.

Auf dem Pausenhof kriegst du doch Schläge wenn alle auf ihrem iPad rumtouchen und apps installieren und machen und tuen und du dann dein Surface Go raus holst.
[re:1] Alexmitter am 10.07. 18:35
+ -
@Toerti: S ist Optional...
[re:2] PakebuschR am 11.07. 00:02
+ -
@Toerti: Wer mit seinem Tablet arbeiten will wird mit den Apps kaum glücklich, dafür sind die meisten Apps zu eingeschränkt da eben eigentlich für Smartphone ausgelegt.
[re:3] Bautz am 11.07. 08:23
+1 -
@PakebuschR: Und das schöne ist dass mit Windows einfach beides geht.
[re:2] Selawi am 11.07. 06:00
+ -1
@Bautz: Da ist bei Win8 Schluss.
Win10S da kriegst du keine ASIO-Treiber installiert. d.h. du kannst da kein Musikinstrument anschließen und eine DAW-Soft nutzen...das kannst du
mit Win 10 S vergessen.

btw.
Ich habe hier ein "Korg Pandora"-Multieffektgerät. Daran hängt die E-Gitarre
am PC. Damit wäre bei Win 10 S auch Feierabend.
[re:1] Bautz am 11.07. 08:22
+ -
@Selawi: Windows Taste + "S-Mode" + "Deaktivieren" anklicken. Fertig.

Und demnächst beim Peripheriekauf darauf achten, dass Standard-Software unterstützt wird.
[re:4] PakebuschR am 10.07. 09:37
+3 -
@flocke74: Das iPad hat 32GB für Speicher für System+Nutzerdaten und damit nur die hälfte gegenüber dem Suraface Go in der günstigsten Variante.

Preis-/Leistungsverhältnis ist aus meiner Sicht etwa vergleichbar.

Welches OS besser ist hängt von den eigenen Ansprüchen ab und ist Geschmackssache, das Windows 10 S drauf ist sehe ich keinen Nachteil da es für viele Nutzer sicher nicht verkehrt ist und man ansonsten ja einfach/schnell wechseln kann.

Ich kenne ier bei uns keine Schule die auf iPads setzt, stimmt so also nicht deine Aussage.

Ich finde es gut das MS da mitmischt und das OEM Geschäft ankurbelt, OK trifft bei dem Gerät eher nicht zu da sind die OEM auch schon ausreichend vertreten aber es vervollständigt die Surface Produktreihe und mit Win 10 hat man Desktop und Touchoberfläche doch sehr gut Kombiniert - OK die Systemsteuerung sollte man nun langsam mal vollständig in die Einstellungen migriert haben aber das fällt dem 0815 Tablet user wohl kaum auf.

Wir werden sehen, reine Tablet sind ja nun insgesamt eher Rückläufig, mit BT Tastatur ließe es sich aber auch in ein 2in1 "verwandeln".
[re:5] ManuelM2 am 10.07. 11:41
+2 -1
@flocke74: In Welcher Welt lebst du denn, in denen Schulen voll auf iPads setzen? Selten so einen Schwachsinn gelesen...
[re:1] flocke74 am 10.07. 12:23
+2 -1
Hier in der Gegend führt eine Schule nach der anderen Tablets ein.
Und es sind immer iPads. Aus gutem Grund.
[re:1] SteffenB am 10.07. 12:41
+1 -1
@flocke74: ist bei uns auch so...ich habe vor ein Jahr mal gelesen, dass Apple in einen Marktanteil von über 90% mit dem iPad hat. Auch als Talker für Behinderte kommt fast nur das iPad zum Einsatz. Das liegt an der guten Administrierbarkeit und vor allem an den verfügbaren Lern- und Bildungs-Apps. Schon wegen App-Mängel werden sich Windows und Android im Bildungsbereich auf absehbare Zeit nicht durchsetzen.
[re:1] PakebuschR am 11.07. 00:05
+ -
@SteffenB: "Das liegt an der guten Administrierbarkeit und vor allem an den verfügbaren Lern- und Bildungs-Apps." - das sind eigentlich die gründe die für Windows sprechen (Apps im Sinne von Anwendungen) und in Schulen nimmt man dann doch eher 2in1.
[re:2] SteffenB am 11.07. 16:00
+ -
@PakebuschR: das ist leider nicht richtig. iPads kann man anders und leichter administrieren als Windows-Geräte und das können Lehrer ganz ohne IT-Kenntnisse.

Auf den iPads kann man Klassen einrichten und jeder Schüler kann sich an jedem Gerät bequem anmelden, sieht sofort seine Aufgaben, hat sofort seine Dokumente, seine Cloud, etc.
Der Lehrer kann von seinem iPad (demnächst auch Mac) sehen, was wer gerade macht oder auch alle Schüler in eine bestimmte App, zu einem bestimmten eBook, etc. lotsen...

Apps im Sinne von Desktop-Anwendungen werden auf mobilen Geräten in Schulen kaum genutzt. Darauf laufen in der Regel-Lern-Apps, eBooks oder eben bei Behinderten Talker-Apps. Egal wo ich hinschaue und mit welchen Lehrern ich spreche - und da meine Frau und viele unserer Freunde Lehrer sind hab ich zumindest für unsere Region einen ganz guten Überblick - werden iPads eingeführt oder es gibt eben noch die alten Computerräume mit alten Desktops.

Bei VHSn ist das Bild dagegen gemischt: Desktopräume werden zu Windows-Laptopräumen und erst in 2. Linie werden Klassensätze mit iPads angeschafft.
[re:3] PakebuschR am 11.07. 17:39
+ -
@SteffenB: Was leichter betrifft hab ich da anderes gehört.

Man nutzt in den Schulen eher 2in1 und was Lernsoftware betrifft gibt es sehr viele Win32 Anwendungen zudem sollen die Schüler ja auch mit Office umgehen können von daher würde ich eher sagen das Apps weniger genutzt werden, sie sollen ja auf das Berufsleben vorbereitet werden und da ist weniger mit Touch.
[re:6] MaxTech am 10.07. 14:10
+1 -1
@flocke74: Dir ist schon bewusst, dass Windows 10 S aktuell einfach ein Windows 10 Home im "S-Modus" bedeutet und sich einfach deaktivieren lässt. Erstmal informieren, würde ich mal sagen.
[o7] Edelasos am 10.07. 08:46
+6 -6
Überzeugt mich nun ganz und gar nicht. Hätte von der Surface Abteilung mehr erwartet.
[re:1] Unglaublich am 10.07. 09:18
+4 -3
@Edelasos: Darum glaube ich auch nicht an den Erfolg eines "Surface Phone" (falls es überhaupt kommt).
[re:1] Edelasos am 10.07. 09:39
+4 -3
@Unglaublich:
Inwiefern hat das eine mit dem anderen zu tun?

Die restlichen Geräte der Surface Abteilung sind sehr gut.
[re:2] Bautz am 10.07. 11:14
+1 -2
@Edelasos: Also für ein Surface 4 (was anderes ist es ja nicht), ist das ding doch super. Und für einen Straßenpreis von zu erwartenden 600€ inkl. Cover und Pen für das gerät mit der schnellen SSD auf jeden Fall einen Blick wert.

Mein Surface 3 (non-Pro) tut auch jetzt noch treu seine Dienste in der Küche (Browser, Fernsteuerung für den PC, Familienkalender).
[o8] ChristianH4 am 10.07. 09:11
+1 -
Also ich werde bis zum Jahresende warten, um mir die LTE-Variante zu holen. Da ich die ganze Zeit schon auf ein gutes Windows-Tablet warte, scheint sich hier die Gelegenheit zu bieten! An den Preisen dürfte sich bis dahin auch nochmal etwas geändert haben...
[re:1] Wuusah am 10.07. 09:13
+2 -5
@ChristianH4: was macht es gut?

edit: anstatt auf minus zu drücken, könntet ihr ja mal erklären, was dieses Produkt gut macht? Bzw. was macht es so besonders was die Konkurrenz nicht bieten kann?
[re:1] DailyLama am 10.07. 12:34
+1 -
@Wuusah: zb Windows und Pen Unterstützung (hat fast niemand, schon gar nicht in der Qualität) und doppelt so viel Speicher wie in iPad?
Windows S ist auch nicht grad mein Favorit, aber gegenüber IOS ist das noch immer noch auf einem anderen Level. Und soweit ich weiß, kann man Windows S auf Home kostenlos upgraden.

Und nein, ich bin kein Windows Fanboy...hab Android Handy und Tablet. Hab aber mit dem Surface (Pro) eine zeit lang in einer Firma gearbeitet und echtes Windows auf einem Pen-Tablet, das ist einfach spitze.
[re:1] Wuusah am 10.07. 13:18
+1 -
@DailyLama: und es muss unbedingt der Surface Pen sein? Weil wenn ein normaler Stift auch ausreichen würde, könnte man locker 100€ einsparen wenn man zu Samsung oder Lenovo geht. Denn bei den Preisen hier muss man bedenken, dass es nur das Tablet ist. Will man das Type Cover haben, sind das nen hunderter oben drauf. Der Surface Stift, falls man den noch nicht hat, nochmal ein 50-70€ obendrauf.

Man muss ja immer die Preise mit im Blick behalten. MS trickst hier gerne rum.
[re:1] gutzi4u am 11.07. 08:34
+2 -1
@Wuusah: MS trickst nicht rum, die sind bewust teurer. Ihre Produkte dienen nur als Referenz, um OEMs die Möglichkeit zu bieten ihre Hardware-Produkte günstiger zu verkaufen, auf denen dann MS-Software läuft.
Das ist der große Unterschied zum Apple-Konzept:"Unsere Hardware, unsere Software, Finger weg!"
[o9] ox_eye am 10.07. 09:34
+ -
Weiß jemand von euch, wie das Malprogramm heist, welches in dem Video gezeigt wird?
[re:1] FuzzyLogic am 10.07. 13:27
+1 -
@ox_eye: ich glaube das ist Sketchable
[re:1] ox_eye am 10.07. 13:39
+ -
@FuzzyLogic: Das ist es. Danke dir
[10] stfN am 10.07. 09:50
+7 -3
Ich bin ein wenig verwundert, was hier für Ansprüche an ein 10"-Gerät gestellt werden. Ich selber nutze das SP4 mit M3 und 4 GB RAM. Die Konfiguration ist für das normale Arbeiten, Surfen, Video, etc. vollkommen ausreichen. Nur bei vielen offenen Anwendungen machen sich die 4 GB nachteilig bemerkbar.

Das Surface Go klingt durchaus interessant und mag seine Daseinsberechtigung im Tablet-Bereich haben. Die Frage ist da doch höchstens, brauchen wir tatsächlich Tablets.

Soweit ich verstanden habe, kann man kostenlos auf Windows Home upgraden, so dass man nicht mehr auf den Windows Store beschränkt ist. Auch lassen sich, im Gegensatz zum iPad, auch richtige Windwos Applikationen ausführen. Soweit ich das sehe gibt es auch keine Beschränkung auf 32 bit.

Und wer zur Hölle braucht riesige SSDs in einem Laptop, wenn er damit ein wenig surft und Office darauf betreibt. In der Regel liegen die Daten doch eh in der Cloud oder auf einem lokalen NAS. Mir reichen meine 128 GB vollkommen (70 GB frei).

Wie sich der Preis entwickelt, muss man dann sehen.

Und hinsichtlich der Performance des Pentium Gold im Vergleich zu Apples CPUs habe ich bisher noch keine Benchmarks gesehen. Ich weiss für mich nur eins: ich bin froh über mein Windows auf dem SP4. iOS würde mir nicht reichen.
[11] Mastawilli am 10.07. 09:50
+ -
Für mich ist das Ding irgendwann mal perfekt, wenn es die 8gb / und 128er SSD für max. 500€ inkl. cover gibt.
Dann löst es mein S3, das ich bis heute ja noch nutze. Es ist 100g leichter, 0,3 mm dünner (das hätte aber gern auch 0,8 mm sein dürfen mMn). Es wird deutlich schneller sein (CPU Benchmarks im Vgl zum uralt Atom sprechen natürlich eine klare Sprache), vorallem aber die richtige SSD, die es in der "größeren" Version ja gibt, wird viel ausmachen. Ich denke die meisten Slowdowns im S3 kommen von dem elend lahmen eMMC Speicher. Das ist echt grausam.

Was mich SEHR enttäuscht: Das 3:2 Verhältnis ich auch beim S3 schon sehr gut. Höheres Bild zum Surfen, Office Anwendungen nutzen usw. Das ist absolut logisch und richtig. Aber 1800x1200? Ich hatte beim S3 ja schon 1920x1280. Sowas kann einfach nicht deren Ernst sein...
[re:1] eshloraque am 10.07. 13:56
+2 -
@Mastawilli: mehr Pixel, mehr Strombedarf. Du willst ja nicht nur leicht sondern auch lange haben.
[12] Richard1993 am 10.07. 09:52
+3 -1
Für mich ist dieses Modell perfekt. Für den Preis bekommt man schon einiges und gerade für unterwegs, wie der Name ja schon sagt, ist es bestimmt richtig gut. Freue mich drauf!
[13] franz5758 am 10.07. 09:56
+ -
Kann man den Type-C Port auch zum Aufladen des Surface Go verwenden? Das wäre für mich ein echter Mehrwert, benutze ein Xiaomi Air Laptop, Samsung S8 und könnte dann alle mit dem gleichen Kabel aufladen. Danke für die Info!
[re:1] Breaker am 10.07. 10:42
+1 -
@franz5758: Laut MS-Blog soll es wohl funktionieren, original Wortlaut: "Surface Go also has the ports you need, including Surface Connect for charging and docking; USB-C 3.1 for data, video, and charging; a headphone jack; and a MicroSD card reader for storage expansion."
https://blogs.windows.com/devices/2018/07/09/meet-surface-go-starting-at-399-msrp-its-the-smallest-and-most-affordable-surface-yet/
[14] barnetta am 10.07. 10:05
+4 -9
Bin ja wahrlich kein Apple Fanboy, aber das günstigste iPad der neusten Generation bekommt man für weniger, dazu noch das für Touch Display bessere OS. Das wirkt wie ein Surface für Arme, nichts ganzes und nichts halbes.
[re:1] PakebuschR am 10.07. 10:13
+2 -1
@barnetta: Man bekommt da aber weniger Asstattung (Speicher) wenn ich das richtig sehe, vom OS her hat jeder seine Vor-/Nachteile.
[re:1] Nordlicht2112 am 10.07. 13:49
+2 -2
@PakebuschR: Man benötigt auf dem iPad aber generell auch weniger Speicher als bei einem Gerät mit Windows.
Wenn ich sehe wie viel Speicher Windows und eine Handvoll Programme auf dem Lappi belegen und im Vergleich dazu iOs und das Zehnfache an Programmen auf dem iPad, dann muss ein Windows Gerät deutlich mehr Speicher an Board haben.
[re:1] eshloraque am 10.07. 13:58
+1 -
@Nordlicht2112: tja, Win32 halt.
[re:2] PakebuschR am 10.07. 15:45
+1 -1
@Nordlicht2112: Die Programme sind dann in der Regel aber unter Windows Feature mäßig auch deutlich umfangreicher (sofern man diese auf einem Tablet nutzt) als die iOS Apps.
[re:1] Nordlicht2112 am 10.07. 17:52
+ -1
@PakebuschR: und was genau nützt es dir das diese Programme oftmals umfangreicher sind wenn sie auf dem Tablet nicht Performance genug laufen?
Richtig, nicht wirklich viel.
Im Vergleich dazu gibt es für das iPad eine riesige App Vielfalt und darunter finden sich jede Menge Apps die den Desktop Prgrammen durchaus das Wasser reichen können. Sie dir Beispielsweise Affininty Foto an. Läuft auf dem iPad super, ist mit dem Desktop Programm vergleichbar und würde auf dem kleinen Surface Go als Desktop Programmnicht Performance genug laufen und als App nicht verfügbar.
[re:2] PakebuschR am 10.07. 20:13
+1 -1
@Nordlicht2112: Daher "sofern man diese auf einem Tablet nutzt" aber man kann und muss ja nicht gerade irgendein Prof. Programm mit hohen Ansprüchen sein dennoch nutzt man einen Tablet auch teils als PC Ersatz. Wenn wegen der Hardware nicht Performance genug dann ist es egal ob als App oder klassische Desktop Anwendung aber bei Windows hat man da ja genug Auswahl bei den Geräten.
[re:3] Nordlicht2112 am 10.07. 21:20
+ -2
@PakebuschR: Diskussionen mit dir werden nach einer kurzen Zeit immer anstrengend weil dir eigentlich die Argumente ausgehen du es aber nicht zugeben willst.
Welchen Sinn macht denn ein Windows Tablet mit einem grottigen App Store wenn man keine "echten" Programme nutzen will und warum soll man dann für ein Surface Go so viel Geld ausgeben wenn man den gleichen Nutzen bzw.. den größeren Nutzen durch Apps woanders günstiger bekommen kann?
Wenn man ein Surface Go zu dem Preis am Markt platziert muss es auch einen echten Mehrwert bringen und den sehe ich bisher nur für Windows Fanboys. Mit denen alleine wird man aber nicht erfolgreich.
[re:4] PakebuschR am 10.07. 22:35
+1 -1
@Nordlicht2112: Ach so ist dass^^

Welchen Sinn macht ein Tablet wo man keine "echten Programme" nutzen kann, das ist eben der Mehrwert für Anwender die einen Tablet (-PC) haben wollen, ansonsten bringt es doch kaum einen Mehrwert gegenüber dem Smartphone.
[re:5] Nordlicht2112 am 11.07. 07:04
+ -2
@PakebuschR: alles klar, ich hab's wider besseren Wissen versucht dir das zu erklären.
Ab jetzt werde ich einfach deine Kommentare ignorieren weil es einfach verschwendete Lebenszeit ist mit jemanden zu diskutieren der einfach nichts verstehen will.
[re:6] PakebuschR am 11.07. 10:32
+ -
@Nordlicht2112: Sagt der der sein iPad gegen jedwede Kritik verteidigt und dabei die Tatsachen ignoriert. Es ist bei weitem nicht perfekt, WinTablets natürlich ebensowenig.
[re:2] Alphawin am 10.07. 12:14
+2 -2
@barnetta: "Bin ja wahrlich kein Apple Fanboy, aber das günstigste iPad der neusten Generation bekommt man für weniger, dazu noch das für Touch Display bessere OS." Dann scheinst Du noch nie Win10 mit ein Touchbildschirm benutz zu haben. Ich habe noch nie Probleme mit der Touch-Bedienung gehabt, außer vielleicht bei Win32 Anwendungen, aber das hat ja nichts mit dem OS und seiner Touch-Fähigkeit zu tun.
[re:1] Nordlicht2112 am 10.07. 13:52
+ -2
@Alphawin: Der große Vorteil eines Windows Tablets gegenüber eines iPads sollte aber gerade die Touchbedienung von Win32 Anwendungen sein. Wenn das nichts taugt bleibt nur noch der direkte Vergleicher Zweier Tablets und deren Apps und dabei verliert das Surface Go haushoch.
[re:1] Alphawin am 10.07. 15:29
+2 -
@Nordlicht2112: Die Win32 Anwendungen kann ich aber trotzdem mit Touch bedienen, auch wenn nicht Perfekt. Das zeig mir mal auf ein iPad, da ist das Surface Go gegenüber dem iPad hoch Haus überlegen.
[re:1] Nordlicht2112 am 10.07. 18:00
+1 -1
@Alphawin: was ist denn das für eine unsinnige Argumentation?‘
Ja du kannst es benutzen aber wenn es nur schlecht funktioniert ist dieser Vorteil gleich wieder nahezu hinfällig.
Mit so einem Kompromiss bekommen Windows Fans vielleicht Milch Freundentränen in den Augen, aber der Durchschnittsuser bekommt da ganz schnell ein Abneigung gegen soll ein Gerät, was dem Erfolg wenig förderlich ist.
[re:2] flocke74 am 10.07. 18:37
+1 -2
@Nordlicht2112:
Wie soll denn die Touchbedienung von normalen Winprogrammen was taugen?
Die sind doch gar nicht für Touch ausgelegt. Allein deswegen macht doch ein Wintablet keinen Sinn.
Genau das ist der Punkt den Apple besser macht mit den iPad. IOS ist komplett auf Tablet und Smartphone angepasst.
Selbst wenn ich Win 10 auf Tabletmodus schalte bringt das nicht so viel.
[re:1] PakebuschR am 11.07. 00:23
+ -
@flocke74: Ein Tablet nutzt man eben auch als Notebookersatz, dafür gibt es Tastatur Docks bzw. BT Tastatur, für kleinere Aufgaben geht es aber auch ohne ansonsten nutzt man ein Tablet doch eher für z.B. Filme wo das Smartphone zu klein ist, ohne klassische Windows Programme ist der Nutzen gegenüber dem Smartphone doch recht eingeschränkt.
[re:2] PakebuschR am 10.07. 15:48
+ -1
@Alphawin: Für Win32 Anwednungen kann man aber auch einen stift verwenden, mit 10" kommt ich da aber auch ohne gut zurecht. PS: Sorry für das Minus - verklickt.
[re:1] Nordlicht2112 am 10.07. 18:05
+ -2
@PakebuschR: aber auch mit einem Stift wird die Performance auf einem schwachbrüstigen Gerät nicht besser.
Eine vernünftige Touchbedienung ist auf einem Tablet einfach essentiell egal mit welchen OS das läuft.
[re:1] Alphawin am 10.07. 18:15
+1 -
@Nordlicht2112: Komisch das ich mit mein WinTab10 Super auch mit Win32 Anwendungen zurecht. Wenn Du nur in der Lage bis mit App zurecht kommst ist das Dein Problem. Dennoch kann ich mit mein Tablet mehr machen als mit einen iPad und das ist eine Tatsache.
[re:2] Nordlicht2112 am 10.07. 21:13
+ -
@Alphawin: das hat doch nichts damit zu tun das ich damit nicht zurecht komme. Es ist ja nun eine Tatsache daß die Usebility eher suboptimal ist. Das zu sehen kann man natürlich verweigern, aber es ändert nichts an der Tatsache daß es so ist.
Und das man mit einem Windows Tablet mehr machen kann als mit einem iPad ist so auch nicht richtig, denn das hängt ganz davon ab was man denn damit überhaupt machen will.
[re:3] PakebuschR am 10.07. 22:23
+ -1
@Nordlicht2112: Usability ist schon OK solange man nicht auf "tieferliegende" Einstllungen zurückgreift und auch wenn ich nichts damit machen will, mehr kann es dennoch.
[re:4] Nordlicht2112 am 11.07. 07:02
+ -2
@PakebuschR: deine Argumentation ist immer wieder eine wahre Freude. Funktioniert zwar alles nicht zufriedenstellend aber Hauptsache es ist da. Das ist natürlich ein unwiderlegbarer Vorteil, wie könnte mir das nur entgehen.
[re:5] Alphawin am 11.07. 10:11
+1 -1
@Nordlicht2112: "Und das man mit einem Windows Tablet mehr machen kann als mit einem iPad ist so auch nicht richtig, denn das hängt ganz davon ab was man denn damit überhaupt machen will."
Man kann sich sein Ipad auch schön reden wie man will. Es bleib nun mal eine Tatsache das ich mit Win10 Tables mehr machen kann, oder kannst Du eine Maus oder Tastertur an das iPad anschließen und wie ein Notebook verwenden ? Ich kannst es mit meinen Tablet machen und durch die Win32 Unterstützung habe ich auch mehr Programme mit mehr Funktionen zur Verfügung.
[re:6] PakebuschR am 11.07. 10:15
+ -1
@Nordlicht2112: Funktioniert alles nicht zufriedenstellend am iPad, Android Tablet da eben nix außer "Smartphone" Apps drauf laufen. Beide Seiten sind nicht perfekt.
[15] b.marco am 10.07. 10:16
+3 -2
Ich versteh es leider nicht... das Gerät geht doch komplett am Markt vorbei. Ich hätte mir ein 8 Zoll Gerät mit Stiftunterstützung gewünscht, damit ich in Meetings nicht immer das grosse Surface mitnehmen muss. Ein 10 Zoll Gerät hat da keinen Vorteil.

Für Schüler finde ich das Gerät ebenfalls zu gross und zu teuer...

Was ich ausserdem nicht verstehe... Warum bietet niemand ein Konzept an, das auch Reparaturen mit einbezieht? Bei uns auf Arbeit sind Surface Screens des öfteren gebrochen, weil sie in die Reisetasche gestopft wurden. Das wird sich bei einem Schulranzen nicht anders verhalten.
[re:1] lasnik am 10.07. 10:57
+ -1
@b.marco: Weil MS immer am Thema vorbei arbeitet und dann auch immer viel zu spät irgendwie.
Hier bei mir um die Ecke der Ort hat für jeden Schüler ein Ipad gesponsort.
[re:1] b.marco am 10.07. 11:07
+2 -1
@lasnik: Neffe von mir auch... konnte sich eines für 80 CHF kaufen. (leider jedoch die alte Version ohne Stylus Support). Der Witz am iPad ist jedoch, dass die Kinder darauf machen dürfen, was sie wollen. Eigene Apple ID, Games, Skype, Youtube, etc... Ich bin kein Fan von iPads an der Schule, solange die Eltern nicht unterrichtet werden, wie man die Dinger absichern kann. So werden die Dinger aus meiner Sicht genau das Gegenteil bewirken. Die Kinder lassen sich von den Games ablenken, oder schauen die ganze Zeit Youtube… so macht das keinen Sinn… Da finde ich das Family Safety von MS schon um Welten besser gelöst.
[re:1] Nordlicht2112 am 10.07. 13:55
+ -2
@b.marco: "Der Witz am iPad ist jedoch, dass die Kinder darauf machen dürfen, was sie wollen. "
Der Witz liegt dann aber nicht bei den iPads, sondern bei denen die diese richtig verwalten sollten. Unser Enkel hat auch ein iPad, das wurde von seinem Vater aber so konfiguriert das er nicht einfach alles machen kann.
[re:1] b.marco am 10.07. 14:42
+3 -1
@Nordlicht2112: Tja, ist schon bitter, wenn man sich dafür extra einen Mac kaufen muss, um das machen zu können.

Mein Neffe hat das iPad bekommen und hat sich sofort selbst eine AppleID angelegt. Das Gerät wurde dann über die MDM der Schule registriert, damit die Schüler während des Unterrichts keinen Mist bauen auf den Pads. Als er nach Hause kam, kam seine Mutter zu mir und meinte ich soll es bitte einschränken. Nachdem ich Ewigkeiten damit verbracht habe herauszufinden, wie es funktionieren könnte, war die letzte Hürde der Mac, da es sich weder über einen PC noch über eine Webseite einschränken lässt.

Ich musste dazu einen Account für meinen Neffen auf meinem Mac einrichten, dann wieder zurück in meinen Account, eine Einladung an meinen Neffen seine Apple ID verschicken, zurück zum Account vom Neffen, da man die Einladung nur auf dem Emailprogramm des Mac öffnen kann (also auch nicht auf dem iPad) und erst dann war der Account eingeschränkt.

Soweit ich weiss ist mein Neffe jetzt der Einzige in der Klasse, dessen Account eingeschränkt wurde.

Sorry, aber das ist lächerlich...

bei Microsoft Family Safety gehe ich auf die Webseite, schicken eine Einladung an mein Kind und nehme diese an. Ab diesem Zeitpunkt ist der Account eingeschränkt. Egal ob ich das auf einem iPhone, iPad, Mac, PC, Android oder sonst irgendwo mache.
[re:2] Nordlicht2112 am 10.07. 17:57
+ -4
@b.marco: was ist das jetzt für eine wirre Logik?
Deine Behauptung wird durch das was du jetzt geschrieben hast doch trotzdem nicht richtiger.
Das iPad läßt sich so konfigurieren das man nicht alles damit machen kann, das hast du ja selber erklärt. Also ist deine vorige Aussage so nicht richtig.
Das es bei MS einfacher geht ist ja eine ganz andere Baustelle die du bei deiner Behauptung mal völlig außen vor läßt.
[re:3] b.marco am 10.07. 18:07
+1 -
@Nordlicht2112: Da musst du richtig lesen... Ich habe mit keinem Wort gesagt, dass man es nicht kann.
Meine Aussage war wie folgt: "Ich bin kein Fan von iPads an der Schule, solange die Eltern nicht unterrichtet werden, wie man die Dinger absichern kann"

Damit meinte ich nicht mich, sondern 99% der Eltern, die nichts darüber wissen.
Was du mit deinem letzen Satz sagen willst, verstehe ich nicht. "Das es bei MS einfacher geht ist ja eine ganz andere Baustelle die du bei deiner Behauptung mal völlig außen vor läßt." ???
[re:4] Balu2004 am 14.07. 19:32
+ -
@b.marco: dieMöglichkeit solche Dinge einzuschränken kommen mit iOS 12. wen mehrere Geräte in der Familie sind kann ein Elternteil eincheönkungen auf Apps usw machen, ok dafür wird ein anderes iOS Gerät benötigt.
[re:2] flocke74 am 10.07. 18:43
+ -1
@lasnik:
Genau das ist der Punkt.
MS ist oft der Zeit voraus und irgendwann merken sie das es nichts ist und es wird eingestellt. Wenn sie dann mal irgendwann was gutes machen, sind sie zu spät, weil andere das dann besser und sauberer machen.

Nicht ohne Grund baut Apple keine Combi aus MacBook und iPad.
Das sind zwei unterschiedliche Dinge.

Natürlich kann man auch auch ne BT Tastatur am iPad nutzen.
Es gibt ja diese Covers mit Tastatur wo man das iPad reinstellt.
Das einzige was nicht geht ist Mausbedienung. Würde Apple das anbieten, würden alle nen iPad Pro anstatt MacBook nehmen.
[re:2] PakebuschR am 10.07. 15:51
+1 -
@b.marco: 8 Zoll dann aber flatbar für die Hosentasche und Telefonie dann auch gleich - kommt vermutlich 2019.
[re:3] flocke74 am 10.07. 18:38
+ -4
Tja, da sieht man das Surface nichts aushält und damit nicht brauchbar sind.
Bei nem iPad würde das nicht passieren.
Generell ist die Apple Hardware sehr robust.
[16] awx am 10.07. 10:27
+1 -1
"...und eine Alternative zum günstigsten iPad von Apple bilden"
sollte wohl eher heissen:
"...und eine günstigste Alternative zum iPad von Apple bilden"
[re:1] Bautz am 10.07. 11:18
+1 -
@awx: beides: Eine preiswerte Alternative zum günstigsten iPad würde ich sagen.
[17] lasnik am 10.07. 10:54
+2 -2
zu spät zu wenig zu teuer zu langsam oder einfach MS! oh man ej
[re:1] Alexmitter am 10.07. 18:40
+2 -
@lasnik: aha, hast du auch Argumente für jede deiner Behauptungen?
[re:1] lasnik am 11.07. 12:32
+ -1
@Alexmitter: einfach mal umgucken. ^^ :-)
[re:1] Alexmitter am 11.07. 14:03
+ -
@lasnik: Ja? Und Nun?
[18] Deafmobil am 10.07. 11:24
+ -2
Lol, Wucherpreis. Da kauft man lieber Chuwi Hi10 Plus oder Pro für 130-150€.
Die Kameras sind nicht wichtig. Ich habe Chuwi Hi10 Pro für 138€ bei ebay gekauft. Da die 64GB nur noch ca 13GB frei ist habe ich Android 5.1 entfernt und zu einem Windows 10 Only gemacht. Siehe Anleitung https://www.tutonaut.de/anleitung-dual-boot-auf-chuwi-tablets-entfernen-und-nur-windows-nutzen/
Jetzt hat Tablet ca 34GB Platte frei. Natürlich wird Tablet nicht schneller allerdings reicht es fürs Video, Internet, Grafikbearbeitung vollkommen aus.
[re:1] SirLOverHard am 10.07. 11:54
+ -
@Deafmobil: Interessant wäre, wenn man ein Bootmenue wie bei einem "Stand-PC" herauskitzeln könnte, so dass man ggf. ein anderes Windows usw. installieren kann ...
[re:1] ChristianH4 am 10.07. 12:04
+ -
@SirLOverHard: Das ist auch mein Gedanke gewesen. Die Home wollte ich nicht anstelle der S haben. Zumal ich noch ein pasr Pro-Lizenzen frei habe... :)
[re:1] PakebuschR am 15.07. 09:32
+1 -
@ChristianH4: Das sollte über Eingabe des Pro Lizenzkey auch gehen.
[re:2] Alexmitter am 10.07. 18:41
+2 -
@Deafmobil: Das Chuwi ist nett, aber ein Qualitativ hochwertiges gerät ist es nicht.
[19] Vectrex71 am 10.07. 11:47
+ -1
wenn 399 mit Stift und Cover schaue ich es mal an und haue Linux drauf. linux on the Go so zu sagen ,:-)
[re:1] eshloraque am 10.07. 14:01
+ -
@Vectrex71: Welches Linux wäre da empfehlenswert?
[re:1] Alexmitter am 10.07. 18:43
+ -
@eshloraque: keines, keine der Window Manager die Linux zu bieten hat würden damit ordentlich arbeiten. Wenn dann würde ich eine CLI Only Distro nutzen wobei der Sinn des Touchscreens dann hinfällig wäre
[re:1] Vectrex71 am 11.07. 09:15
+ -
@Alexmitter: Linux läuft auf Surface Pro inklusive Stift Eingabe in der Zwischenzeit ganz gut um zB mit Krita zu zeichnen , oder bei Google Keep Notizen zu schreiben usw.
[re:1] Alexmitter am 11.07. 13:59
+ -
@Vectrex71: Dabei ist es doch einfacher Krita einfach aus dem Store zu installieren und happy zu sein :)

Oh ich habe gerade gelesen es stammt von KDE, dann würde ich es nicht mal mit der Kneifzange anfassen.
[re:2] Vectrex71 am 11.07. 09:18
+ -
@eshloraque: das kann ich dir so nicht verbindlich sagen, da es viele Distributionen mit verschiedenen Stärken und Schwächen gibt. Arch Linux oder was aus dem Ubuntu-Zweig, wie Linux Mint oder so. Man kann von USB Stick booten ohne Installation und testen ob alles laufen würde ohne auch nur 1KB des eigentlichen Systems zu verändern.
[re:1] eshloraque am 11.07. 10:38
+1 -
@Vectrex71: hätte ja sein können, dass du eine kennst, deren Stärken im Tablet/Touch-Bereich liegen. Die einzige von der ich gehört habe war Ubuntu Touch, aber die war nie zum Boot von USBStick verfügbar.
[re:1] Vectrex71 am 12.07. 06:31
+1 -
@eshloraque: ich habe gestern nochmals mit Herrn schlauer gemacht im InterWEBz und muss nun leider eingestehen, dass Linux zB auf der Surface Linie dich nicht so läuft wie erwartet oder erhofft. Es scheint zwar zu funktionieren, ist aber nicht wirklich, befriedigend zu benutzen. Auch wenn ich oben noch was anderes geschrieben habe. Aber mit dem was ich jetzt weiss, würde ich eher abraten. Sorry
[re:2] Vectrex71 am 12.07. 06:32
+ -
@Vectrex71: ohhh Mann sorry für die dummen Schreibfehler (Am Handy geschrieben!)
[20] ox_eye am 10.07. 12:53
+1 -2
Ich habe mir ein Dell Venue 11 pro 7140, Prozessor M-5Y71, 10.8 Zoll Full HD, 8 GB RAM, 256 GB SSD, Tastatur mit zusätzlichem Akku, Stift und Dockingstation für 400€ gebraucht gekauft. Tolle übliche Dell Qualität und ziemlich schnell. Da hat man mehr für 400€.
[re:1] Alexmitter am 10.07. 18:43
+1 -
@ox_eye: Dell "Qualität"
[re:2] PakebuschR am 11.07. 00:42
+1 -
@ox_eye: Aber eben gebraucht, gebraucht wirst das Surface Go dann auch günstiger bekommen.
[re:3] der_ingo am 11.07. 11:09
+1 -
@ox_eye: warum kommen hier eigentlich mehrere Leute auf die Idee, den Listenpreis eines neuen Gerätes mit Abverkaufspreisen oder Gebrauchtpreisen zu vergleichen?

Das Dell kam vor vier Jahren auf den Markt und kostete in deiner Ausstattung deutlich jenseits der 1000 EUR. Und du hast eines für den Preis bekommen. Was sagt das jetzt aus? Nichts, denn sonst werden wohl nicht so viele Leute genau so ein Gerät bekommen.
[21] cs1005 am 10.07. 13:06
+3 -4
für den preis kann man sich doch gleich nen Ipad Pro kaufen. da bekommt man ein besseres Display und sehr gute Lautsprecher
[re:1] der_ingo am 11.07. 11:10
+2 -
@cs1005: iPad Pro geht bei 729 EUR los. Plus 180 EUR für die Tastatur. Und dann hat man immer noch "nur" ein Tablet, begrenzt auf Store Apps und mit dem üblichen, goldenen Apple Käfig.
[23] MasterBlaster´ am 10.07. 14:33
+ -4
Habe jegliches Vertrauen in die Geräte verloren. Habe ein Surface RT und es ist wie allen bekannt, extrem schlecht. Vor einigen Tagen erst, habe ich die neuen Windows Tablets im Mediamarkt ausprobiert. Von den drei dort ausgestellten, war bei zwei Geräten der Windows-Button verbuggt und konnte nicht betätigt werden. Weder mit Stift noch per Hand. Totes Pferd
[re:1] Alexmitter am 10.07. 18:46
+3 -
@MasterBlaster´: Ich habe dieses gerät von 2014, was daran schlecht ist musst du mir aber nochmal erklären.

Was den Windows Button im Mediamarkt betrifft, der wurde von diesem laden gesperrt so das Nutzer nicht aus der demo Anwendung heraus können.
[re:1] MasterBlaster´ am 11.07. 09:28
+ -3
@Alexmitter: Danke für die Info. Dann hatte ich wohl bei dem einen Gerät Glück, dass ich mich frei bewegen konnte.
Bei meinem RT ist das Surfen eine Qual. Trotz Rücksetzen funktioniert der Browser wirklich nicht gut. Seiten werden nicht richtig geladen und das Navigieren auf Seiten ist extrem hakelig. Wenn beispielsweise der Browser das erste mal geöffnet wird und ich auf Google gehe, kann ich die Datenschutzerklärung nicht akzeptieren, weil das Fenster einfach nur einen weißen Kasten liefert. Ich bin gezwungen auf Bing zu wechseln. Es sind viele kleine Dinge im Bereich Performance und auch Bedienung die das Surfen extrem erschweren.
[re:1] der_ingo am 11.07. 11:11
+ -
@MasterBlaster´: und weil Google seine Webseite nur auf Chrome optimiert, ist das Surface RT jetzt schlecht?
[re:2] Alexmitter am 11.07. 14:02
+1 -
@MasterBlaster´: Dein Surface RT stammt von 2014, sein Software Support ist schon lange zu ende, so konntest du nicht den ganzen Extrawurst Support für Google websites von MS bekommen.
Zu Performance, wir reden hier immernoch um ein gerät von 2014.
[24] snuffkin am 10.07. 15:06
+ -3
Für dieses Geld habe ich mir ein gebrauchtes i7-Notebook gekauft 13 Zoll , was deutlich leistungsstärker in allen Belangen ist.
Also von einem Schnäppchen zu reden ist also absoluter Quatsch für dieses trotzdem überteuerte "Spielzeug".
[re:1] eshloraque am 10.07. 17:00
+2 -
@snuffkin: Könntest du bitte mal mit einem Stift auf deinem Notebook schreiben?
[re:1] Alexmitter am 10.07. 18:46
+ -1
@eshloraque: das kann er, nur braucht er dafür einen echten Stift.
[re:1] Greengoose am 11.07. 11:02
+ -
@Alexmitter: :D :D
[re:2] PakebuschR am 11.07. 00:50
+ -
@snuffkin: Und ich einen Desktop PC mit 24Zoll Bildschirm und noch viel Leistungsstärker als dein Notebook wae also auch kein Schnäppchen dein Notebook^^
[re:1] snuffkin am 11.07. 05:39
+ -
@PakebuschR: ...ist aber nicht soooo transportabel , wie das 13 Zoll-Book.. ;-)
[re:1] PakebuschR am 11.07. 10:08
+1 -
@snuffkin: ...und das wiederrum nicht so wie das Surface.
[25] ox_eye am 10.07. 17:19
+ -
Der Vergleich hinkt jetzt ein wenig, aber ich hatte mir damals das Galaxy Note 2014 Edition LTE gekauft. Das Teil kostete damals 650€ und jetzt 600€ bei Amazon. Da gab es auch günstigere Tablets. Gekauft wurde das Teil trotzdem. Hier sieht es ähnlich aus.
[26] AWolf am 11.07. 06:17
+ -
Interessant wäre die Information, ob externe Geräte, wie Beamer bzw. Pointer anschließbar sind.
Wenn ja, dann könnte jeder Schüler (bzw. Profi) das Gerät für Referate (bzw. große Präsentationen) nutzen.
[re:1] eshloraque am 11.07. 10:41
+1 -
@AWolf: Ja, kann man anschließen, via WLan, Bluetooth oder USB.
[re:2] der_ingo am 11.07. 11:13
+ -
@AWolf: ist ein vollständiger USB-C dran, kann man somit entsprechend zurecht adaptern.
[27] Cheeses am 14.07. 19:14
+ -
Wenn sie bei den 12,3 Zoll geblieben wären hätte ich es mir sicher geholt, aber 10 Zoll sind dann doch etwas arg klein. Dann heißt es wohl warten auf die nächste Generation Pro und sparen...
[28] Yoshi-Ei am 15.07. 13:10
+ -
Was ist denn dieser sogenannte "Beschleunigerchip"? Hat der etwas mit einer schneller Verarbeitung von Stifteingaben zu tun?
Einen Kommentar schreiben
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz